Digitalisierung, FinTech und Erfolg durch Kundenorientierung

Internationale Banking Trends KW 46-2021

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Technologie ist wichtig. Der Blick auf die Kundenbedürfnisse ist wichtiger. Im heutigen Rückblick auf spannende Beiträge aus der internationalen Finanzszene stehen die Themen Digitalisierung, FinTech  und Erfolg durch Kundenorientierung im besonderen Blockpunkt.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Partner des Bank Blogs

Die S-Markt & Mehrwert ist Partner des Bank Blogs

Digitalisierung und FinTech-Trends

Die wichtigsten Tech-Trends für 2022

In nahezu allen Bereichen spielt Technologie ein zunehmend wichtige Rolle im Banking. Hier sind die wichtigsten Trends und Technologien, die sich auf FinTech auswirken und die Branche stark verändern werden.

Mehr dazu hier: Trends and Technologies That Are Changing Finance of 2022

Sind Sie bereit für FinTech 2.0?

In der entscheidenden nächsten Phase des FinTech-Trends geht es um die Integration unterschiedlicher Apps und Bankdienstleistungen. Es könnte den Beginn des „Ökosystem-Zeitalters“ einläuten und wird traditionellen Institutionen zugutekommen, wenn sie sich schnell bewegen.

Mehr dazu hier: Fintech 2.0: Is Your Bank Ready for the ‘Great Rebundling’?

Wie Sie Ihr FinTech „auf Kurs“ bringen

Der Finanzdienstleistungssektor war und ist in hohem Maße risikoavers.. Historisch gesehen eine Branche, die sich als anders, komplex und oft resistent gegen Disruption und Digitalisierung wahrnimmt. FinTechs haben dazu beigetragen, den Markt zu verändern. Um dies auch zukünftig zu tun, müssen sie sich neu orientieren.

Mehr dazu hier: Fintechs – ‚Fintastically‘ getting stronger en-route to transforming the FS landscape

Leitfaden für die ultimative Finanz-App

Moderne Finanz-Apps sind heute für viele Banken und Finanzinstitute der Schlüssel zum Erfolg. Basierend auf den finanziellen Zielen und der Art des Geschäfts gibt es die unterschiedlichsten Varianten am Markt. Um erfolgreich zu sein, sollte man diese kennen.

Mehr dazu hier: The Ultimate Guide for Creating a Successful Fintech Mobile App from Scratch

Wie Goldman Sachs die FinTech-Herausforderung angeht

Mit dem Aufkommen neuer FinTechs und Neobanken war es für viele traditionelle Banken schwierig, auf neuen digitalen Wegen direkt zum Verbraucher zu gelangen. Indessen birgt die Alternative, Bankpartner zu sein, das Risiko der Disintermediation. Goldman Sachs Marcus sowohl als kundenorientiertes Unternehmen als auch als Bankpartner für andere Unternehmen.

Mehr dazu hier: How Marcus by Goldman Sachs’ pairs direct products with strong partnerships

Digitale Kompetenzlücken schließen

Die Corona-Pandemie hat die digitale Transformation um fünf Jahre beschleunigt, was zu einer großflächigen Digitalisierung und einem massiven Kompetenzwandel geführt hat. Für Finanzdienstleistungsunternehmen besteht die Gefahr, dass sie zurückbleiben, wenn sie nicht über die richtigen digitalen Fähigkeiten verfügen.

Mehr dazu hier: Skills Gaps Threaten Digital Acceleration: How Should Financial Services Firms Respond?

Kundenorientierung und digitale Technologie

Die Kundenerfahrung gehört ins Zentrum der Transformation

Zu oft liegt der Fokus von Veränderungen auf der Technologie. Um eine Transformationsstrategie zu entwickeln, die mit FinTechs konkurrieren kann, ist es für Banken jedoch am besten, mit der Kundenerfahrung (CX) zu beginnen und dann rückwärts zu arbeiten.

Mehr dazu hier: Is customer experience at the centre of your digital transformation strategy?

6 Treiber für eine bessere Kundenerfahrung

Die Bedeutung einer effektiven Customer-Experience-Strategie hat im Banking deutlich zugenommen. Viele Institute haben jedoch immer noch Schwierigkeiten, auch nur ein grundlegendes Maß an Personalisierung zu erreichen. Für eine verbesserten CX sind sechs Faktoren entscheidend.

Mehr dazu hier: Banking Execs Reveal 6 Essential Drivers of CX Success

Technologie muss menschlicher werden

Finanzinstitute müssen sich auf den Aufbau eines Vertriebsnetzes konzentrieren, das die Qualitäten der menschlichen Interaktion mit der Leistungsfähigkeit neuer Technologien kombiniert. Die fortschrittlichsten etablierten Finanzinstitute nutzen die digitale Banktransformation, um ihren Mitarbeitern Tools für ein differenzierten Kundenerlebnisses bereitzustellen.

Mehr dazu hier: Banking Must Combine Strength of Humans With Power of Technology

Digitale Kundenerfahrung für mehr Menschlichkeit

Viele Kunden sind es gewohnt, die Bankbranche als seelenlos zu betrachten, die nur auf Gewinn ausgerichtet ist. Inspiriert von neuen technologischen Möglichkeiten haben Finanzunternehmen jedoch erhebliche Fortschritte bei der Bedienung ihrer Kunden gemacht, ihre Bedürfnisse sorgfältig untersucht und innovative Wege eingeführt, um sie zu erfüllen. Noch ist viel zu tun, aber es gibt bereits signifikante Verschiebungen zu einer stärkeren Humanisierung der Branche, basierend auf Trends im digitalen Bankkundenerlebnis.

Mehr dazu hier: Digital Banking Customer Experience Trends Humanize the Industry

Die Macht der positiven Kundenerfahrung

Verbraucher erwarten inzwischen mehr von Banken. Angesichts sich ändernder Bedürfnisse und wachsender Werte müssen Banken einen kundenorientierten Ansatz aufbauen. Organisatorische Starrheit und Widerstand gegen Veränderungen hemmen das Wachstum. Monolithische Banken müssen sich mit einem Digital-First-Ansatz zu modernen Finanzakteuren entwickeln, die durch eine flexible, unabhängige Bankeninfrastruktur unterstützt werden, um relevant zu bleiben.

Mehr dazu hier: The power of CX: Helping banks redefine their role in society

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

18 außergewöhnliche Designs von Bankkarten

Die Bankenbranche mag die digitale Innovation vorantreiben, aber die meisten Kredit- und Debitkartendesigns sind langweilig und austauschbar. Diese kleinen Werbetafeln aus Plastik (oder Metall) werden immer noch täglich verwendet, und eine Handvoll Institutionen (sowohl traditionelle als auch digitale) haben auffallende neue Wege gefunden, um ihre Karten bei den Verbrauchern hervorzuheben.

Mehr dazu hier: 18 of the Most Stunning Credit & Debit Card Designs in Banking

Beim Kampf gegen Cybercrime von der Natur lernen

Wenn ein Baum in einem Wald angegriffen wird – etwa von einem Tier, das seine Blätter frisst – setzt er Hormone und Pheromone frei, die andere auf die Gefahr aufmerksam machen. Diese können Veränderungen in der Zusammensetzung des Saftes in den umliegenden Bäumen auslösen, um ihn für das Raubtier weniger attraktiv zu machen.

Der Wald arbeitet als Kollektiv. Es erkennt, dass eine Bedrohung für einen eine Bedrohung für alle ist, sodass Informationen entsprechend weitergegeben werden. Dies ist eine wertvolle Lektion, die der Finanzsektor im Kampf gegen Cyberkriminalität aufnehmen sollte.

Mehr dazu hier: Information Sharing to Counter Cybercrime

Biometrische Karten für Sicherheit und Vertrauen

Biometrie wird verwendet, um Personen mit eindeutigen Identifikatoren wie Gesichtserkennung, Iris-Überprüfung, Fingerabdruck-Scans und Spracherkennung zu identifizieren. Die Technologie spielt jetzt eine Schlüsselrolle bei der Bereitstellung eines sicheren Authentifizierungsprozesses, der Passwörter, PIN-Codes und ID-Karten ersetzen sollte.

Mehr dazu hier: Building Trust with Biometric Cards—Less Friction, More Security

Investitionen und Übernahmen im Finanzsektor

In der ablaufenden Woche gab es wieder einige bemerkenswerte Übernahmen im Finanzsektor, u.a. einige FinTech-Mega-Deals. Spannend alleine deswegen, weil es Rückschlüsse auf die jeweiligen Strategien zulässt.

Bank kauft Reisemanagement-Plattform

US Bank (die fünftgrößte Bank in den USA) wird die Spesen- und Reisemanagement-Plattform TravelBank übernehmen. Die Akquisition soll dazu beitragen, den Kundenstamm deutlich zu erweitern und den Kunden noch mehr Wert zu bieten.

Mehr dazu hier: US Bank to buy expense and travel management platform TravelBank

Neobank kauft Baufi-Kundenstamm

Die Starling Bank hat Berichten zufolge ein Hypothekenbuch im Wert von rund 1 Milliarde Pfund gekauft, um ihre Position gegenüber den größten Banken Großbritanniens zu verstärken.

Mehr dazu hier: Starling Bank buys £1 billion mortgage book

Core-Banking-Anbieter kauft Hypotheken-Plattform

Der Cloud-basierte Core-Banking-Anbieter nCino wird sein Geschäft auf dem US-Hypothekenmarkt durch die Übernahme von SimpleNexus im Rahmen einer Aktien- und Bartransaktion im Wert von rund 1,2 Milliarden US-Dollar ausbauen.

Mehr dazu hier: NCino acquires SimpleNexus for $1.2 billion

FinTech kauft Bank

Der US-Banking-as-a-Service (BaaS)-Anbieter BM Technologies übernimmt die First Sound Bank (FSB), eine in Seattle ansässige Geschäftsbank. Der Deal hat einen Wert von 23 Millionen US-Dollar.

Mehr dazu hier: BM Technologies to acquire First Sound Bank

Mobile-Banking-Plattform kauft Content-Plattform

Die Mobile-Banking-Plattform MoneyLion hat das Creator-Netzwerk und die Content-Plattform Malka Media erworben, das neueste Beispiel eines FinTechs, das Zugang zu potenziellen Kunden kaufen möchte.

Mehr dazu hier: MoneyLion buys creator network and content platform Malka

Kreditplattform kauf Neobank

Nur wenige Wochen nach dem Zurückziehen seines Antrags auf eine US-Banklizenz hat der Verbraucherkreditgeber Opportun einen Deal über 213 Millionen US-Dollar zur Übernahme der Neobank Digit vereinbart.

Mehr dazu hier: Opportun acquires US neobank Digit

Neues über Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen

Auch in der vergangenen Woche gab es einige Berichte über neue Aktivitäten von Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Fondgesellschaft soll FinTech sabotiert haben

In einer Klage werfen Investoren der Fondsgesellschaft Franklin Resources vor, ein Blockchain-Startup zerstört zu haben, um seine Technologie zu kapern und so in den boomenden FinTech-Markt für Blockchain-Technologie zu gelangen. Dabei könnte es um einen Milliardenbetrag gehen.

Das Startup Onsa behauptet, einen „tokenisierten“ Geldmarkt entwickelt zu haben, der Vermögenswerte in digitale Token umwandelt – der erste seiner Art, der von der Securities and Exchange Commission genehmigt wurde. Aber nachdem Franklin die Kontrolle über Onsa durch eine Investition übernommen hatte, strich Franklin 2020 abrupt Top-Führungskräfte und Programmierer des Startups und rekrutierte einige von ihnen, um laut der Klage eine eigene Version der Blockchain-Technologie zu starten.

Mehr dazu hier: Franklin Accused of Startup Sabotage to Enter FinTech Market

Citi mit neuer Flaggschiff-Filiale

Bei der Eröffnung einer 7000 Quadratmeter großen neuen Flaggschiff-Filiale in Manhattan öffnet, sagt Citi, dass es sein Filialnetz trotz des Aufstiegs des digitalen Bankings verdoppeln will. Menschen möchten bei wichtigen Bankgeschäften unverändert mit Menschen sprechen.

Mehr dazu hier: Citi opens flagship branch in Manhattan

Barclays will Firmenkunden beim Thema Nachhaltigkeit unterstützen

Barclays hat sich mit dem Marktplatz SaveMoneyCutCarbon zusammengetan, um seinen Firmenkunden dabei zu helfen, ihren CO2-, Energie- und Wasserverbrauch zu reduzieren.

Mehr dazu hier: Barclays partners SaveMoneyCutCarbon to help corporate clients go green

Neobank partnert mit Open Banking-Vermittler

Die australische Neobank Volt hat sich mit dem Open Banking-Vermittler Frollo zusammengetan, um gemeinsam eine neue White-Label-Banking-as-a-Service (BaaS)-App zu entwickeln, die vollständig in ihr Kernbankensystem integriert ist.

Mehr dazu hier: Volt ships white-labelled BaaS app

M26 verlässt Amerika

War wohl nix mit der internationalen Expansion. N26 beendet seine Aktivitäten in den USA und will sich zukünftig auf Europa konzentrieren. 500.000 Kunden waren wohl nicht genug, um erfolgreich zu arbeiten.

Mehr dazu hier: N26 withdraws from US

Zu guter Letzt: Neobank wagt sich an heikles Thema

Die Neobank Revolut will Menschen dabei unterstützen, Ihre Alltagsfinanzen besser in den Griff zu bekommen. In ihrer Kampagne „Invest in Yourself“ hat sie versprochen, die Kosten für Bio-Menstruationspflegeprodukte für 12 Monate für aktuelle Revolut Metal-Benutzer und alle, die bis Ende Februar 2022 auf den Metall-Plan umsteigen, zu übernehmen.  Die Umsetzung der Kampagne verlief jedoch relativ chaotisch, zumal einige Rechenfehler in den Marketingankündigungen der Bank offengelegt wurden. Entsprechend groß ist der Gegenwind.

Mehr dazu hier: Revolut launches ‘offensive’ menstruation campaign

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren