Sieben Gründe für einen digitalen Euro

Digitale Zentralbankwährungen auf Blockchain-Basis

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Der Wettlauf digitales Geld ist voll entfacht. Weltweit gibt es nicht erst seit Libra ein Wettrennen um öffentliche wie private Konzepte für digitales Geld, Kryptowährungen und Tokens aller Art. Europa muss aufpassen, hier nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen zum Einsatz von Technologie in der Finanzdienstleistung

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Partner des Bank Blogs

Die SWK-Bank ist Partner des Bank Blogs

Europa befindet sich in einem technologischen und finanziellen Spannungsfeld zwischen den globalen Machtpolen USA und China. Auch vor dem Hintergrund der Diskussion um digitale Souveränität spricht einiges dafür, dass Europa auch bei digitalem Geld zügig weitere Fortschritte macht und möglichst eine Vorreiterrolle einnimmt, um beim Zahlungsverkehr der Zukunft nicht in weitere Abhängigkeiten zu geraten.

Der Digitalverband Bitkom warnt davor, dass Europa bei der Diskussion über digitale Währungen international abgehängt wird und will mit einem Informationspapier die Diskussion in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zu intensivieren.

Wettbewerbsvorteil durch digitale Währungen

Während weltweit Länder bereits mit digitalem Zentralbankgeld experimentieren, fehle in Deutschland und Europa oft noch das Grundverständnis. Derzeit nimmt China bei der Entwicklung von digitalem Zentralbankgeld eine Vorreiterrolle ein. Währungen können in einer digitalen und globalisierten Welt zu einem kompetitiven Wettbewerbsvorteil für Wirtschaftsstandorte führen. Und zwar einerseits durch das Heben von Prozesseffizienzen und andererseits durch neue Geschäftsmodelle, die dadurch ermöglicht werden.

Die Chancen eines digitalen Euros dürften daher nicht bloß politisch, sondern müssen auch wirtschaftlich analysiert werden. Ein digitaler Euro – so Bitkom – könne wesentlich zu einem innovationsfreundlichen Ökosystem in Europa beitragen.

Begriffe und Entwicklungen rund um den digitalen Euro

In dem Informationspapier werden zunächst grundlegende Begriffe definiert, etwa die Abgrenzung von Geld und Währung oder digitales Zentralbankgeld (CBDC, Central Bank Digital Currency). Danach werden denkbare Ausgestaltungen eines digitalen Euros erläutert sowie auch mögliche Risiken und Herausforderungen dargestellt.

Ein gesondertes Kapitel widmet sich den besonderen Chancen, die die Blockchain-Technologie für digitale Währungen bietet. Dabei geht es insbesondere um schnellere und günstigere Zahlungsabwicklungen, sei es bei länderübergreifenden Transaktionen, bei Mikro-Payments oder bei der Abwicklung von Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten.

Nach Auffassung der Autoren bietet die Blockchain-Technologie als Grundlage eines digitalen Euro eine Vielzahl von Vorteilen. So könnte ein solches programmierbares Geld den Grundstein für eine echte Digitalisierung der Industrie mit Machine-to-Machine-Zahlungen legen. Für viele Blockchain Anwendungen im industriellen Kontext sei ein digitaler Euro auf Basis der Blockchain das fehlende Puzzle-Stück.

Sieben Gründe für die Einführung eines digitalen Euro

Aus Sicht von Bitkom lassen sich sieben Gründe für die Notwendigkeit der Einführung eines digitalen Euro nennen, die im Informationspapier näher erläutert werden:

  1. Unterstützung eines stabilen und resilienten Zahlungssystems.
  2. Verhinderung des Risikos privater Gelderzeugung.
  3. Unterstützung des Wettbewerbs, der Effizienz und von Innovation im Zahlungsverkehr.
  4. Bereitstellung eines Zahlungssystems in der digitalen Wirtschaft.
  5. Verfügbarkeit und Verwendung von Zentralbankgeld sichern.
  6. Auf Rückgang der Bargeldnutzung reagieren.
  7. Grundstein für effizientere internationale Geldtransfers.

Sieben Gründe sprechen für die Einführung eines digitalen Euro

Sieben Gründe sprechen für die Einführung eines digitalen Euro.

Aufgrund der genannten Gründe zur Einführung eines digitalen Euros ist damit zu rechnen, dass auch die EZB in den nächsten Jahren ernsthaft über die Einführung einer digitalen Zentralbankwährung nachdenken wird. Offener ist hingegen, wie der digitale Euro ausgestaltet wird, wie mit rechtlichen, finanziellen und politischen Risiken umgegangen wird und welche Technologie den technologischen Grundstein dafür legen wird.

Zum Downloadlink des Informationspapiers gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,83 Stern(e) - 6 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren