Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Die digitale Transformation der Gesellschaft

0

Digitalisierung in Deutschland geht voran

Digitalisierung ist ein – wie es scheint – alles beherrschendes Thema geworden. Doch ist sie auch in der Gesellschaft angekommen und verankert? Eine jährlich durchgeführte Studie untersucht den Digitalisierungsgrad der deutschen Bevölkerung und kommt zu interessanten Ergebnissen.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalisierung

Die Digitalisierung erfasst unseren Alltag und die gesamte Wirtschaft ist davon betroffen. Die Geschäftsmodelle ganzer Branchen werden dadurch – teilweise dramatisch – verändert. Auch Banken und Sparkassen können sich diesem Trend nicht entziehen. Studien zu den aktuellen Trends und Entwicklungen in diesem Bereich finden Sie im Bank Blog.
© Shutterstock

Die Initiative D21 misst seit 2013 die Entwicklung des Digitalisierungsgrads der deutschen Bevölkerung. Sie untersucht dabei den Zugang, die Kompetenz, die Offenheit sowie die Nutzungsvielfalt der Menschen bezogen auf digitale Medien und das Internet. Mit rund 33 000 Befragten ist dies die umfangreichste und aussagekräftigste Untersuchung zur Entwicklung der Digitalen Gesellschaft.

Die Studie will insbesondere die Auswirkungen von Innovationen und Ereignissen für Wirtschaft und Gesellschaft detailliert, nachhaltig und im Zeitverlauf aufzeigen. Für 2015 lagen die Schwerpunkte auf gesellschaftlich besonders relevanten Fragestellungen wie Arbeiten und Bildung in der digitalisierten Welt, Datenbewusstsein in der Bevölkerung und Innovationen, die das gesellschaftliche Zusammenleben verändern.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Typologie der Internetnutzer

Die folgende Grafik stellt eine Typologie der deutschen Internetnutzer dar. Dabei werden sechs unterschiedliche Typen ausdifferenziert.

6 Typologien von Internet-Nutzern

Sechs Internetnutzer-Typologien

Mobiles Internet gewinnt an Fahrt

Erstmals wurde auch die mobile Internetnutzung erfasst. Über die Hälfte der Deutschen ab 14 Jahren nutzt bereits das mobile Internet. Auch die Nutzung mobiler Geräte, insbesondere von Tablets und Smartphones steigt weiter deutlich an.

Eine Steigerung ist auch bei der Nutzung neuer digitaler Dienste wie Streaming/On-Demand-Dienste, Smart-Home-Angebote oder elektronischer Gesundheitsdienste zu verzeichnen.

 

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen