Digitale Technologien verändern das Banking

Internationale Banking Trends KW 3-2021

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

In den letzten Jahren ist die Digitalisierung des Bankgeschäfts weit fortgeschritten. Die Corona-Pandemie hat dies nochmals beschleunigt. Vor allem Technologien aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz bieten den Instituten enorme Chancen.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Partner des Bank Blogs

KPMG ist Partner des Bank Blogs

Die Bereitstellung intuitiver, sicherer, personalisierter und reibungsloser Benutzererlebnisse war lange vor der Ära von COVID-19 ein wichtiger Bestandteil des digitalen Handels. Digitale Transformation ist ein Begriff, den wir immer wieder hören und der für jedes Unternehmen unterschiedlich aussieht. Im Wesentlichen geht es darum, mithilfe von Technologie und Daten Prozesse und das Kundenerlebnis im gesamten Unternehmen zu digitalisieren, zu automatisieren, zu innovieren und zu verbessern.

Während die Finanzdienstleistungsbranche in den letzten zehn Jahren einen raschen technologischen Fortschritt und Wandel erlebt hat, hat die Pandemie das Tempo dieser Veränderung noch erhöht. Verbraucher besuchen weniger Filialen, nutzen mehr auf digitale Kanäle und legen die Messlatte für einen nahtlosen, personalisierten Service zunehmend höher.

Die besondere Bedeutung Künstlicher Intelligenz für Banken

Der Schwerpunkt des heutigen Rückblicks auf spannende Themen und Trends aus der internationalen Finanzszene ist den Chancen digitaler Technologien gewidmet. Dabei nimmt Künstliche Intelligenz (KI) eine zentrale Rolle ein.

Künstliche Intelligenz gilt seit langem als heiliger Gral für Finanzdienstleistungen. Als datenreiche Branche ist die Paarung bereits perfekt und die Vorteile sind unverkennbar. Unabhängig davon, ob Finanzinstitute einen Chatbot für den Kundenservice auf höchster Ebene bereitstellen oder auf einer detaillierteren Ebene Finanzdienstleistungen im Einklang mit immer strengeren regulatorischen Richtlinien bereitstellen möchten, gibt es wenig, was KI nicht tun kann, um die Finanzbranche voranzubringen.

Digitale Transformation ist wichtig für das Überleben

Keine Branche konnte sich den Folgen der Coronavirus-Pandemie entziehen. Unabhängig davon, ob die Auswirkungen von COVID sehr positiv oder sehr herausfordernd waren, hat es Unternehmen weltweit gezwungen, Strategien zur Anpassung neu zu bewerten und auszurichten.

Das Ausmaß der pandemiebedingten Einschränkungen die das tägliche Leben weiter verändern, wirft die Frage auf, wie Unternehmen eine dramatische Umstellung auf Digitaltechnik und die damit verbundenen Vorteile in Einklang bringen und gleichzeitig Geschäftskontinuität und Innovation sowohl während als auch nach COVID sicherstellen und sich zugleich vor Betrug schützen können?

Mehr dazu hier: Digital Transformation is an essential survival tool, especially in a COVID world

Die trügerische Gewissheit bewährter Technologie im Bankwesen

Das Bedürfnis nach Sicherheit ist weit verbreitet. Doch was ist mit Innovation, um Zukunftssicherheit zu gewährleisten und sich von Wettbewerbern zu unterscheiden? Ist das Erfordernis, „bewährt“ zu sein, für Technologie überhaupt sinnvoll?

Mehr dazu hier: The deceptive certainty of proven technology in banking

„Digital First” als Credo für Finanzinstitute

Digitalisierung bedeutet nicht, eine Anwendung zu starten oder eine Website zu korrigieren. Stattdessen bedeutet die Digitalisierung von Banken, dass sie durchgängige digitale Produkte und Dienstleistungen anbieten können, einschließlich Bankgeschäfte und Zahlungen. Es gibt drei Hauptansätze, um das Kernbankgeschäft digital-first zu gestalten.

Mehr dazu hier: The Rise of Digital-First Banking and Where It Will Lead

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen verändern das Bankgeschäft

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sind seit einigen Jahren ein „heißes“ Thema in der Finanzwelt. Durch die Einführung intelligenter Lösungen erhalten Unternehmen einen enormen Wettbewerbsvorteil, um mit der sich ändernden Branchenlandschaft fertig zu werden. KI bietet ein tieferes Verständnis der Kundenbedürfnisse und ermöglicht neue Geschäftsprozesse. Finanzinstitute können so ihr Marktangebot für die schnelllebige Welt optimieren und schnell verfeinern.

Mehr dazu hier: How AI and ML Will Be Transforming Banking and Finance

Neue Nutzererfahrung durch Künstliche Intelligenz

„Wie viele Tage bis zur nächsten Teambesprechung?“, „Können Sie den Timer auf 15 Minuten einstellen?“, „Können Sie eine Pizza in meinem Lieblingsrestaurant bestellen?“ Wie schön wäre es, wenn jemand unseren Befehlen folgen und den Tag für uns organisieren könnte.

Mehr dazu hier: How Merging AI, NLP, Text, & ML-driven Assistive Technologies are Transforming User Experience

Technologie dominiert das Bankgeschäft

Moderne Finanzmarken, die heute gut abschneiden, haben eines gemeinsam: Sie werden von Technologie dominiert. Neobanken und moderne Finanzunternehmen setzen neue Industriestandards und geben das Tempo für KI- und Datenanalysen vor.

Mehr dazu hier: The Artificial Intelligence opportunity in the global Financial Services sector

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

Gemeinsam für den digitalen Euro

Die Europäische Kommission und die Europäische Zentralbank arbeiten zusammen, um die politischen, rechtlichen und technischen Fragen zu untersuchen, die sich aus der möglichen Einführung eines digitalen Euro ergeben.

Mehr dazu hier: EC and ECB join forces to investigate digital euro

Kunden erwarten personalisierte Angebote

Bankkunden erwarten mehr denn je ein personalisiertes Erlebnis, angefangen beim Einkauf von Finanzdienstleistungen über die gesamte Customer Journey hinweg. Da der Wettbewerb zwischen traditionellen und nicht-traditionellen Spielern zunimmt, ist ein starkes Personalisierungsmodell erforderlich, um einzigartige Erlebnisse zu schaffen, die eine Marke auszeichnen.

Mehr dazu hier: Lack of Personalization Puts Banks at Odds with Consumer Expectations

Was plant Walmart im Bankgeschäft?

Walmart hat vergangene Woche eine strategische Partnerschaft mit der führenden FinTech-Investmentfirma Ribbit Capital angekündigt. Ziel der gemeinsamen Bemühungen ist es, ein neues FinTech-Startup zu schaffen, das moderne, innovative und erschwingliche Finanzlösungen entwickeln und anbieten soll. Doch was genau plant der Handelsriese im Bankgeschäft? Wird Walmarts riesiges Einzelhandelsnetzwerk ein Vertriebsnetz für das neugegründete FinTech-Startup?

Mehr dazu hier: Will Walmart Become Another ‘Friendly Neighborhood Banker’?

6 Use Cases für Smart Contracts

Während viele Menschen Kryptowährung immer noch mit einiger Skepsis betrachten, hat die Verwendung von Blockchain in bestimmten Branchen und für bestimmte Prozesse allgemeine Akzeptanz gefunden. Eines der Blockchain-Angebote, das viel Aufsehen erregt hat, ist Decentralized Finance (DeFi). Ein Blick auf sechs Use Cases zeigt das Potential.

Mehr dazu hier: 6 Use Cases for Smart Contracts in Decentralized Finance

Mehr Möglichkeiten durch digitale Währungen?

Weltweit versuchen Regierungen den Konsum in Zeiten der Corona-Krise anzukurbeln. Digitales Zentralbankgeld könnte hierzu neue (und bessere) Möglichkeiten bieten.

Mehr dazu hier: Can the digitalization of money provide more innovative monetary tools to governments?

7 Trends für das Marketing in Zeiten der Unsicherheit

Angesichts der anhaltenden Unsicherheit durch die Corona-Pandemie, muss cih auch das Bankmarketing neu orientieren. Das Verständnis der wichtigsten Veränderungen bei den Erwartungen und Verhaltensweisen der Verbraucher bietet einen guten Ausgangspunkt für die Bewertung und Verfeinerung von Produkten, Botschaften und Kanälen.

Mehr dazu hier: 7 Trends That Will Help Financial Marketers Deal With Uncertainty

Berichte aus Banken und FinTechs

Auch in der vergangenen Woche gab es einige Berichte über Aktivitäten in der Finanzbranche sowie einzelner Institute, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Neue Multi-Asset-Debitcard

Der Krypto-Broker Bitpanda nimmt Vorbestellungen für eine neue Visa-Debitkarte entgegen, die alle Vermögenswerte wie Kryptowährungen, Fiat und Edelmetalle in Echtzeit in einer Karte vereint.

Mehr dazu hier: BitPanda to issue multi-asset debit card

Filialsterben in UK geht weiter

HSBC wird in diesem Jahr 82 der rund 600 Filialen in Großbritannien schließen, da die Covid-19-Pandemie den Trend weg vom persönlichen Bankgeschäft hin zu digitalen Kanälen beschleunigt.

Mehr dazu hier: HSBC to close 82 UK branches; revamps network for digital age

Neues Payment-Einhorn

Mit einer neuen Kapitalrunde in Höhe von 180 Mio. US-Dollar ist der Zahlungsinfrastrukturanbieter PPRO in den Club der Einhörner aufgestiegen.

Mehr dazu hier: PPRO achieves Unicorn status on $180 million fund raise

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren