Anzeige

Test der Beratungsqualität in den Filialen von Banken und Sparkassen

Digitale Banking Strategien warten auf Umsetzung

0

Zum Stand der Digitalisierung im Retail Banking

Aktuelle Trends, Studien und Research über Retail Banking

Das klassische Retail Banking, also das Geschäft mit der Mehrzahl der privaten Kunden, befindet sich in einem tiefgreifenden Prozess der Veränderung. Verändertes Kundenverhalten, intensiver Wettbewerb, die Digitalisierung und andere Faktoren führen zu einer stetigen Verengung der Margen und stellen Banken und Sparkassen zunehmend vor neue Herausforderungen. Studien zu den neuesten Trends und Entwicklungen und wie darauf reagiert werden kann finden Sie im Bank Blog.
© Shutterstock

Kundenzufriedenheit, Kundenloyalität und Steigerung der Rentabilität sind die zentralen Treiber für Banken bei der Entwicklung von digitalen Lösungen. Weniger relevant ist derzeit die Zusammenarbeit mit FinTechs. Das zumindest zeigt eine aktuelle Studie.

Die Banken haben die Digitalisierung als Trend erkannt und arbeiten mehrheitlich an Strategien, um die damit entstehenden Herausforderungen zu meistern. Vielfach fehlt es jedoch an deren Umsetzung, wie eine aktuelle Expertenbefragung der GFT zeigt. Insgesamt haben daran 260 Vertreter aus der Finanzindustrie teilgenommen. Mehr als die Hälfte der Experten stammen aus dem Mittleren und Top Management.

Strategien für digitales Banking

Bei einem Großteil der Banken ist die Strategieentwicklung im Bereich Digital Banking in vollem Gange. Immerhin 34 Prozent aller Befragten sehen sie sogar als vollständig an. 60 Prozent befinden sich noch mitten in der Entwicklung und nur bei rund 6 Prozent ist eine Digitalisierungsstrategie (noch) kein Thema.

Allerdings haben bislang lediglich 13 Prozent die Umsetzung ihrer Strategie bereits abgeschlossen.

Deutsche Kreditinstitute befinden sich derzeit mitten in der digitalen Transformation. Bei 36 Prozent steht die Digitalisierungsstrategie auf dem Papier fest und 81 Prozent arbeiten – vorwiegend parallel – an der Umsetzung.

Die folgende Grafik gibt einen Überblick zu Strategien und Umsetzung im digitalen Banking.

Strategien und Umsetzung im digitalen Banking

Bei der Umsetzung ihrer digitalen Strategien haben die meisten Banken Nachholbedarf

Erfolgsfaktoren und Hindernisse beim Digital Banking

Die Bewertung der strategischen Erfolgsfaktoren und operativen Hindernisse für das digitale Banking hat sich im Vergleich zu den Vorjahresergebnissen stark verändert. Vor allem schlägt sich das gestiegene Sicherheitsbedürfnis länderübergreifend deutlich nieder.

Erfolgsfaktoren, Hindernisse und Treiber für digitales Banking

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren, Hindernisse und Hauptbeweggründe für digitales Banking

Sicherheitsaspekte gelten bei den befragten Finanzexperten gleichermaßen als zentraler Erfolgsfaktor und als Hauptbarriere.

Auf Rang zwei der strategischen Erfolgsfaktoren folgt das einheitliche und konsistente Nutzererlebnis auf allen Endgeräten (Multikanalerlebnis) und auf Rang drei die Co-Innovation mithilfe von Kundenfeedback.

Länderübergreifend am wenigsten erfolgsrelevant angesehen wird länderübergreifend eine Kooperation mit Drittanbietern, wie zum Beispiel FinTechs. Nur 57 Prozent der Befragten sehen Kooperationen als zentralen Erfolgsfaktor.

Bei der Beurteilung der operativen Barrieren liegen Regulatorik- und Compliance-Aspekte auf Position zwei, dicht gefolgt von der IT-Integration in bestehende Systeme und Landschaften.

Kunde im Fokus der Digitalisierung

Der Fokus auf Kundenbedürfnisse ist nach wie vor wesentlicher Treiber der digitalen Bankenrevolution. Die steigende Bedeutung von Sicherheitsaspekten hemmt jedoch einen schnelleren Fortschritt. Die Top 3 Treiber sind:

  1. Steigerung der Kundenzufriedenheit (84 Prozent).
  2. Steigerung der Kundenloyalität (83 Prozent).
  3. Steigerung der Profitabilität (82 Prozent).

Das Management von Kundendaten erscheint kritisch

Die Bedeutung des Managements der Kundendaten wird in sämtlichen Aufgabenbereichen höher eingeschätzt als die eigene Kompetenz. So bewerten die Befragten die intelligente Analyse von bereits strukturiert vorliegenden Daten als deutlich wichtiger als das Erschließen neuer Kundendaten oder die Aufbereitung der bislang unstrukturierten Daten. Die Relevanz der „Nutzung strukturierter Daten“ (72 Prozent) und der „Zugriff auf interne Kundendaten“ (70 Prozent) wurden sehr hoch eingestuft. Gleichzeitig wird die eigene Kompetenz beim Datenmanagement kritisch beurteilt.

Bankfiliale der Zukunft vereint digitale Angebote mit persönlichem Service

Bankfilialen werden auch in Zukunft noch existieren, doch die Digitalisierung wird einen deutlichen Wandel herbeiführen. Der Kunde wird seine Bankgeschäfte in Zukunft vermehrt online erledigen und Filialen werden an Bedeutung verlieren.

So sehen auch lediglich 19 Prozent der Befragten in der klassischen Full-Service-Filiale eine Zukunft. An erster Stelle wird ein hybrides Modell verfolgt, d.h. reduziertes Serviceangebot vor Ort in Kombination mit Online-Angeboten.

Immerhin 23 Prozent setzen auf die vollständige Digitalisierung mittels Self-Service-Filialen ohne persönliche Beratung vor Ort und glauben an digitale Angebote für alle grundlegenden Bankgeschäfte.

Speziell in Deutschland wird auch dem Konzept von Flagship-Filialen eine gute Zukunft eingeräumt.. Diese Lösung wird vor allem von den großen Banken forciert.

Zur Bezugsmöglichkeit zur Studie (engl.) sowie zu einer Infografik der wichtigsten Ergebnisse gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

1-Monats-Zeitpass Studien & Research

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis14,75 EUR

3-Monats-Zeitpass Studien & Research

3 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit3 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis34,75 EUR

6-Monats-Zeitpass Studien & Research

6 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit6 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis56,75 EUR

1-Jahres-Zeitpass Studien & Research

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis82,75 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stern(e), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker