Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Die Weichmacher

0

Das süße Gift der Harmoniekultur

Die Weichmacher - Das süße Gift der Harmoniekultur

Die Weichmacher

Wie unterwandern „Weichmacher“ Unternehmen? Warum sind harmonierende Teams nicht unbedingt gut? Und wie erzielen Sie mit harten Entscheidungen bessere Ergebnisse? Das heute vorgestellte Buch gibt Antworten auf diese Fragen.

Hintergrund

Es gibt sie in jedem Unternehmen und in vielen Banken. Schrecklich nette Menschen, die ständig von Win-Win-Situationen, Synergieeffekten und emotionaler Intelligenz reden. Die sich immer und überall mit anderen abstimmen wollen, permanent Mitarbeiter einbinden und am liebsten jedes Problem erst mal gemeinsam brainstormen. Der Autor nennt diese Menschen „Weichmacher“.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Das Buch

„Weichmacher“ vertreten nicht nur selbst keinen Standpunkt, sie stecken damit auch ihre Kollegen an. Sie vertreten keine Argumente oder Standpunkte, sondern Befindlichkeiten. Damit verschleppen sie Entscheidungen, schädigen das Betriebsklima, verhindern Innovation und blockieren Veränderungsprozesse.

Der Autor geht mit dieser Kuschelkultur vieler Unternehmen hart ins Gericht. Zugleich räumt er aber auch immer wieder ein, dass Menschen evolutionsbedingt auf Harmonie geeicht sind. Umso mehr Mut braucht es, mal gegen den Strom zu schwimmen, ein Querdenker zu sein und im Team aufzumucken. Klar: Die wirklich guten Argumente für mehr Courage und das Schüren produktiver Konflikte hätte man kürzer fassen können. Aber die vielen Anekdoten und wissenschaftlichen Experimente, auf die Vašek verweist, halten einem immer wieder den Spiegel vor – ein guter Ausgangspunkt, um den persönlichen Kommunikationsstil zu überdenken.

Empfehlung

Das Buch setzt sich kritisch mit den Gefahren von Harmoniekulturen und Konsenssucht auseinander. Es zeigt, wie Weichmacher-Kulturen entstehen, woran man sie erkennt, wie sie funktionieren, warum sie für Unternehmen gefährlich sein können – und wie man erfolgreich dagegen vorgeht.

Wer auch mal vom Schmusekurs abweichen und Tacheles reden will, für den ist das Buch genau richtig. Aber auch anderen helfen die Einblicke, Strukturen und Prozesse im Unternehmensalltag besser zu verstehen.

Über den Autor

Thomas Vašek ist freiberuflicher Publizist und ehemaliger Chefredakteur des Wissensmagazins P.M. In seiner Freizeit boxt er.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 200 Seiten und ist abwechslungsreich und nie langweilig, zuweilen süffisant und manchmal auch arg polemisch geschrieben. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:


Bei GetAbstract erhalten Sie die wesentlichen Inhalte wie gewohnt in einer qualifizierten fünfseitigen Zusammenfassung. Damit sparen Sie Zeit bzw. können sich z.B. danach entscheiden, ob Sie auch das Buch als Ganzes lesen wollen.

Falls Sie GetAbstract, den führenden Anbieter von Buchzusammenfassungen aus den Bereichen Management, Finanzen, Human Resources und Marketing, noch nicht kennen: Den Lesern des Bank Blogs zwei Titel gratis zum Probelesen zur Verfügung. Klicken Sie dafür einfach hier.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Geben Sie die erste Bewertung ab

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Newsletter

Anzeige

120x600 Weihnachten