Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Die Reichsten der Reichen 2014

0

Neue Studie zu Private Banking und Wealth Management

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Private Banking und Wealth Management

Das Geschäft mit den Reichen und Superreichen, das Private Banking oder Wealth Management galt lange Zeit nicht nur als die Königsdisziplin des Bankgeschäftes sondern auch als sicherer Ertragsbringer. Inzwischen hat die Digitalisierung auch diesen Bereich erfasst und stellt die Banken vor neue Herausforderungen. Wie diesen begegnet werden kann und welches die aktuellen Trends und Entwicklungen sind, können Sie in den im Bank Blog vorgestellten Studien nachlesen.
© Shutterstock

Gute Zeiten für das Private Banking: Die Zahl der Superreichen ist 2014 auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Nach einer aktuellen Studie der UBS gibt weltweit 2325 Milliardäre, 155 oder sieben Prozent mehr als im Vorjahr.

Neuer Wealth Rekord

Noch nie gab es weltweit mehr Milliardäre: 2.325 Menschen besitzen ein Vermögen von insgesamt 7,3 Billionen Dollar (5,64 Billionen Euro). Das berichten die Schweizer Bank UBS und der Wirtschaftsinformationsdienst Wealth-X in einer aktuellen Studie. Dabei ist nicht nur die Zahl der Milliardäre gestiegen, sondern auch ihr Vermögen weiter gewachsen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter
[vimeo id=“106241198″ mode=“normal“ maxwidth=“600″]

Insgesamt nahm ihr Vermögen im vergangenen Jahr um 12 Prozent zu. Die Summe entspricht dem doppelten Bruttoinlandsprodukt Deutschlands und übersteigt den Wert der Firmen im Dow Jones Index. Seit 2013 gibt es laut der Studie zudem 52 neue Milliardäre, die meisten von ihnen stammen aus China.

Der „durchschnittliche“ Milliardär

Der durchschnittliche Milliardär verfügt laut der Studie über 3,1 Milliarden Dollar und hält davon 600 Millionen in liquider Form. Er ist 63 Jahre alt, männlich und hat mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent selbst für seinen Reichtum gesorgt, also diesen nicht ererbt. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und investiert sein Geld in fünf Geschäftsfeldern. In seiner Freizeit spielt er Golf, fährt Ski und interessiert sich für Kunst.

Milliardäre weltweit

Die Anzahl der Milliardäre ist noch einmal deutlich gestiegen

Wo leben Milliardäre?

Die meisten Milliardäre, insgesamt 571, leben in den USA, gefolgt von China (190) und Großbritannien (130). Deutschland belegt mit 123 Milliardären den vierten Platz. Insgesamt residiert ein Drittel der Superreichen in Europa.

Im europäischen Top-Ten-Ranking der Städte liegt Hamburg als einzige deutsche Stadt auf Platz 7. Hochvermögende leben jedoch nicht nur in Metropolen. Von den 26 bayerischen Milliardären zum Beispiel wohnen nur sieben in München.
Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sichNach 1 Monat
Preis9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Geben Sie die erste Bewertung ab

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.

Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Newsletter

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen