Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Die Psychologie des Geldes und wie wir sie nutzen können

0

Erst denken, dann zahlen

In dem Bestseller „Erst denken, dann zahlen“ zeigt Claudia Hammond, was Geld mit uns macht und wie wir seinen Einfluss auf unser Denken, unsere Gefühle und unser Verhalten besser kontrollieren können.

Buchtipps und Leseempfehlungen für Führungskräfte und Manager

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.
© Shutterstock

Der Umgang von Menschen mit Geld ist alles andere als rational. Behavioral Finance ist die Wissenschaft, die sich damit beschäftigt. Und gerade erst ist dem US-amerikanischer Verhaltensökonom Richard Thaler der Wirtschaftsnobelpreis zugesprochen worden. Thaler forscht, wie die menschliche Psyche wirtschaftliche und finanzielle Entscheidungen beeinflusst.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

In Ihrem Buch macht Claudia Hammond deutlich, welchen kognitiven Verzerrungen wir beim Umgang mit Geld unterliegen. Sie zeigt auf, warum Geld nicht glücklich macht, Bezahlung nicht motiviert und Armut zu weiterer Armut führt.

Historische Entwicklung des Geldes

Hammond wirft zunächst einen Blick auf die historische Entwicklung des Geldes und darauf, wie wir mit Geld sozialisiert werden. Letztlich ist Geld nichts anderes als ein Versprechen über einen bestimmten Wert, bzw. dafür, für eine Zahlung eine gleichwertige Gegenleistung zu erhalten.

Die meisten von uns erlernen dies bereits als Kind, vor allem durch Beobachtung der Eltern und durch eigene Erfahrungen. Der Umgang mit Geld wird also sehr stark durch Einstellungen und Verhaltensweisen geprägt.

Claudia Hammond: Erst denken, dann zahlen

Claudia Hammond: Erst denken, dann zahlen – Die Psychologie des Geldes und wie wir sie nutzen können.

Kognitive Verzerrungen beim Thema Geld

Der Umgang der Menschen mit Geld ist von einer Vielzahl kognitiver Verzerrungen gekennzeichnet. Um nur einige zu nennen:

  • Verluste schmerzen mehr, als Gewinne (in gleicher Höhe) erfreuen.
  • Dinge, die wir besitzen, kommen uns wertvoller vor, als solche, die wir nicht besitzen.
  • Höhere Zahlen machen uns großzügiger: In einem Restaurant mit dem Namen „Studio 97“ wird mehr Geld ausgegeben als in einem mit dem Namen „Studio 19“.

Supermärkte nutzen solche Erkenntnisse, indem sie z.B. Produkte des mittleren Preissegments gezielt zusammen mit wesentlich teureren und wesentlich billigeren platzieren.

Die Psychologie des Geldes:

Im folgenden Video erleben Sie Claudia Hammond bei einem Vortrag über die Psychologie des Geldes:

In ihrem Buch nimmt Hammond den Leser mit auf eine spannende Reise durch die erstaunliche Welt der modernen Verhaltensökonomie. Sie stellt eine Vielzahl unterschiedlichster Studienergebnisse vor, die verdeutlichen sollen, was Geld mit uns macht und wie es uns unbewusst beeinflusst, lenkt und manipuliert.

Das Buch verhilft zu mehr Wissen und Kompetenz in Geldfragen, klärt aber auch Grundsätzliches, wie: Wann macht Geld uns glücklicher und wann nicht?

Über die Autorin

Claudia Hammond ist Psychologin und preisgekrönte Autorin, Rundfunk- und Fernsehmoderatorin sowie Dozentin an der Psychologischen Fakultät der Boston University in London.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 432 Seiten. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Bei GetAbstract erhalten Sie die wesentlichen Inhalte des Buches in einer qualifizierten fünfseitigen Zusammenfassung als PDF oder für iPhone, Android oder Kindle optimiert.

Als Kunde erhalten Sie Zugang zu Tausenden von Buchzusammenfassungen und jeden Tag kommen neue Titel dazu, damit Sie keinen Trend verpassen, egal ob es um Finanzen, Marketing, Management oder Personalwesen geht.

Als Leser des Bank Blogs haben Sie die Möglichkeit eines kostenlosen Probeabonnements. Klicken Sie dafür einfach hier.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Newsletter

Anzeige