Die Cloud ist grün

Mit Cloud-Technologie zum Umweltschutz beitragen

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Einer aktuellen Studie zufolge ermöglicht eine Migration auf Cloud-Technologien nicht nur finanzielle Einsparungen sondern hat auch positive Auswirkungen auf Umwelt und Klima. Damit lassen sich ökonomische und ökologische Vorteile kombinieren.

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen zum Einsatz von Technologie in der Finanzdienstleistung

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Partner des Bank Blogs

Onivatio nist Partner des Bank Blogs

Das Thema Umweltschutz steht im Zentrum vielfältiger öffentlicher Debatten. Demonstrationen, politische Diskussionen und grüne Strategien stehen mittlerweile beständig auf der Tagesordnung. Aus diesem Grund sehen sich nun neben den Landesregierungen auch Unternehmen vor die schwierige Aufgabe gestellt, ihren geschäftlichen Alltag grüner zu gestalten. Denn nachhaltiges, umweltbewusstes Handeln ist mittlerweile ein wichtiges Kriterium für die Kundschaft, um sich für die Dienstleistungen oder Produkte eines Unternehmens zu entscheiden.

Diese Erwartungen lasten schwer auf den Unternehmen, da es oftmals nicht einfach ist, die sozioökonomischen Anforderungen mit den finanziellen Bestrebungen zu vereinen. Einer aktuellen Studie von Accenture zufolge können jedoch durch den Nutzen von Cloud-Diensten jedoch beide Ziele erreicht werden: Die Rentabilität wird gesteigert und der ökologische Fußabdruck reduziert.

Die positiven Effekte auf die Umwelt

Fast 60 Prozent der befragten Unternehmen haben heute schon Technologien und Strategien in ihren Geschäftsalltag integriert, um die Energieeffizienz zu optimieren und den CO2-Ausstoß zu reduzieren. 44 Prozent gaben weiterhin an, sich als zukünftiges Ziel eine Null-Netto-Emission vorgenommen zu haben.

Cloud-Migration leistet einen großen Beitrag, um diese Bestrebungen umzusetzen, da durch die Nutzung von Public Clouds weltweit die CO2-Emission um ca. 60 Tonnen gesenkt werden könnte. Das entspreche 22 Millionen aus dem weltweiten Straßenverkehr entfernter Autos. Dies bedeutet, dass durch den Einsatz dieser Technologie – im Vergleich zu konventioneller Infrastruktur – eine Reduktion um 80 Prozent möglich ist und bei einer spezifischeren Ausrichtung können sich die Emissionen sogar nahezu senken.

Finanzielle Vorteile der Cloud-Lösungen

Die Nutzung von Public Clouds hat darüber hinaus auch einen starken Einfluss auf die Gesamtbetriebskosten der Unternehmen. Es zeigt sich, dass sich diese um bis zu 40 Prozent reduzieren können. Das liegt unter anderem an den Auslastungsraten, Skaleneffekten und der Verbesserung der Prozessgeschwindigkeit. Die Entwicklung zum „Cloud First Unternehmen“ erscheint unter diesem Aspekt noch viel attraktiver.

Diese Rentabilitätsrechnungen sind allerdings unter anderem abhängig vom Anbieter der Cloud-Lösung, der Optimierung des Arbeitspensums und der Umsetzung der Angebote im Sinne der Nachhaltigkeit.

Verbesserung des Workloads durch Cloud-Technologie

Wie bereits dargestellt, wirkt sich das Arbeitspensum in der Public Cloud positiv auf die Umwelt aus. Um das volle Potenzial von Cloud-Migrationen zu nutzen, welches sich durch den optimierten Workload ergibt, zeigt die Studie drei unterschiedliche Anspruchsniveaus auf:

  • Nutzung der Cloud-Dienste ohne Adaptation der Codes,
  • Verbesserte Struktur der Anwendung zur optimalen Nutzung der Cloud-Services sowie
  • Selektive Adaptation zentraler Cloud-Lösungen.

Je nach getroffener Technologie-, Design- und Migrationsentscheidungen ergibt sich, wie nachhaltig die erzielten Lösungen sind und welchen Mehrwert sie bringen.

Hohes Potenzial der Public Clouds

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Cloud-Migrationen positive Effekte auf die sozioökonomische Entwicklung von Unternehmen haben. Zum einen ist es durch Cloud-Lösungen möglich, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, um somit im Sinne der Umwelt und der Gesellschaft zu handeln. So kann durch die Umsetzung der Cloud-Migration beispielsweise der CO2-Ausstoß – der Hauptfaktor für die enorme Belastung unserer Umwelt – fast um 100 Prozent verringert werden! Zum anderen bieten Public Clouds auch finanzielle Vorteile, welche die Gesamtbetriebskosten um bis zu 40 Prozent senken können.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Annabel Hauguth

Annabel Hauguth ist als freiberufliche Redakteurin für Der Bank Blog tätig. Während Ihres Studiums der Geistes- und Sprachwissenschaftlerin absolvierte sie mehrere Auslandsaufenthalte, u. a. in Schottland, Frankreich, Irland und China.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren