Deutschen Unternehmen fehlt der Mut zur Innovation – Infografik

Fehlende Disziplin und zu geringe Ambitionen als Ursache

Einer aktuellen Studie zufolge, spielen Innovationen zwar eine wichtige Rolle in deutschen Unternehmen, doch werden die damit verbundenen Ziele nicht ausreichend ambitioniert und diszipliniert verfolgt.

Aktuelle Trends, Studien und Research zum Thema Innovation und Innovationsmanagement

Gerade Banken tun sich nicht immer einfach mit Innovationen. Dabei müssen gerade sie sich etwas einfallen lassen, angesichts weitgehend homogener Produkte und Leistungen. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien rund um die Themen Innovation und Innovationsmanagement.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

In Zeiten von steigendem Wettbewerbsdruck, zunehmender Digitalisierung und sich schnell wandelnden Kundenanforderungen sind Innovationen eine wichtige Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg. Einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung AXXCON zufolge besteht darüber Einigkeit bei deutschen Unternehmen. 84 Prozent der 200 befragten Geschäftsführer, IT-Leiter und Verantwortlichen für das Business Development aus verschiedenen Branchen erklärten, dass Innovationen in ihrem Unternehmen eine sehr große oder eher große Rolle spielen.

Partner des Bank Blogs

Horváth & Partners ist Partner des Bank Blogs

Allerdings – so zeigen die Ergebnisse der Umfrage ebenfalls – fehle es den Firmen bei der Umsetzung dieser Erkenntnis an Konsequenz und einer stringenten Ausrichtung. So haben weniger als ein Drittel der Unternehmen ihre Zielsetzung für den aktuell verfolgten Innovationsansatz vorab klar definiert. 68 Prozent der Befragten erklären stattdessen, die Zielsetzung habe sich eher im Laufe der Zeit ergeben.

Innovation als Trendthema

Viele Unternehmen würden alleine deswegen entsprechende Initiativen starten, weil Innovation derzeit ein wichtiges Trendthema sei. Viele Projekte würden teilweise nur halbherzig verfolgt, denn die bloße Einrichtung eines Innovationlabs als „Showcase“ erbringt noch keine Innovationen. Ohne klare Stoßrichtung der Innovationstätigkeit sei ein Erfolg jedoch fraglich.

Lediglich die Hälfte der befragten Unternehmen verfüge über einen eigenen Bereich, in dem das Thema Innovation organisatorisch verortet ist. Von den Firmen mit einem Umsatz unter 100 Millionen Euro haben 63 Prozent keinen eigenen Bereich, bei den Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro sind es lediglich 26 Prozent.

Verantwortung für Innovationen verankern

Insgesamt gibt es in 31 Prozent der Unternehmen ein eigenes abteilungsübergreifendes Team, das sich um das Thema Innovation kümmert. 19 Prozent haben eine eigene Abteilung, 14 Prozent eine Stabsstelle und zwei Prozent eine eigens dafür gegründete Firma (Mehrfachnennungen waren möglich).

Unternehmen, die einen eigenen Innovationsbereich haben, messen Innovationen insgesamt eine höhere Bedeutung zu. Zudem definieren sie mit 43 Prozent eher Ziele für ihre Innovationsvorhaben als die Vergleichsgruppe mit nur 16 Prozent – einem alarmierend niedrigen Wert.

Priorität auf der Verbesserung des Bestehenden

Die meisten Unternehmen konzentrieren sich auf Prozess- und Produkt-Innovationen (89 bzw. 73 Prozent). 54 Prozent arbeiten an Daten-Innovationen und 39 Prozent an Plattform-Innovationen. Das deute darauf hin, dass oftmals das Bestehende verbessert werde, statt sich um neue und disruptive Geschäftsmodelle zu kümmern. Gerade diese beruhen häufig auf Daten- oder Plattform-Innovationen.

Die Steigerung von Kundennutzen und Kundenzufriedenheit ist das Ziel, dem die Unternehmen mit 60 Prozent am häufigsten „eine sehr große Rolle“ beimessen, gefolgt von der Erhöhung des Umsatzwachstums mit 48 Prozent. Die Erschließung neuer Märkte liegt bei 31 Prozent und die Verbesserung des Recruitings bei 17 Prozent.

Schwache Umsetzung von Innovationen

Die Zufriedenheit der Unternehmen mit der bisherigen Erreichung der Innovationsziele lässt zu wünschen übrig. Geht es um die Qualität der Ergebnisse, geben nur 17 Prozent an, „sehr zufrieden“ mit der Steigerung des Kundennutzens zu sein, beim Umsatzwachstum sind es 15 Prozent.

Die Euphorie der Unternehmen sei an dieser Stelle deutlich gebremst. Umso wichtiger wäre es, künftig durch Stringenz, Disziplin und Methodenkompetenz zu schlagkräftigeren Ergebnissen und vor allem einen deutlich besseren Einsatz der Mittel zu gelangen, denn Innovation dürfe kein Selbstzweck sein.

Infografik: Fehlende Innovationskultur in deutschen Unternehmen

Die folgende Infografik stellt Gründe, Ziele und Erfolg von Innovationen vor und zeigt, dass die Innovationskultur in deutschen Unternehmen weiterentwickelt werden muss:

Infografik: Fehlende Innovationskultur in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen müssen eine aggressivere Innovationskultur entwickeln.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,71 Stern(e) - 7 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren