Anzeige

SIX Payment Services ist Partner für zuverlässige Zahlungslösungen

Design und Customer Experience für mehr Erfolg – Infografik

0

Erfolgreich im Wettbewerb differenzieren

Firmen mit einer auf Design ausgerichteten Unternehmenskultur und einem Fokus auf Customer Experience haben größeren Erfolg als solche, die diesen Aspekten wenig Beachtung schenken.

Aktuelle Trends, Studien und Research zum Thema Kundenservice

Guter Kundenservice ist eine anspruchsvolle Aufgabe, vor allem, wenn er kanalübergreifend erfolgen soll. Banken und Sparkassen schneiden dabei nicht immer gut ab. Der Bank Blog präsentiert aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.
© Shutterstock

Eine aktuelle Studie von Forrester Consulting im Auftrag von Adobe zeigt, dass Design-fokussierte Unternehmen wirtschaftlich und wettbewerbstechnisch deutlich besser abschneiden als ihre Design-desinteressierten Mitbewerber. Die Studie basiert auf einer Umfrage unter Customer Experience Experten von Unternehmen in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Südkorea, Australien, Neuseeland und Japan.

Infografik Design-orientierte Unternehmenskultur

Die folgende Infografik zeigt ausgewählte Ergebnisse der Untersuchung:

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter
Infografik Design und Customer Experience

Zentrale Studienergebnisse im Überblick

Vorteile einer Design-orientierten Unternehmenskultur

Die Studie verdeutlicht u.a. die folgenden Vorteile einer Design-orientierten Unternehmenskultur:

  • Die Hälfte (50 Prozent) der Design-orientierten Befragten berichtet von zufriedeneren und loyaleren Kunden aufgrund des stärkeren Fokus‘ auf Design.
  • Knapp die Hälfte (46 Prozent) berichtet von größerem wirtschaftlichen Erfolg/Gewinn dank des Einsatzes ausgereiften Designs.
  • Mehr als zwei Fünftel (41 Prozent) der Design-Spitzenreiter berichten zudem von größeren Marktanteilen aufgrund der Design-Schwerpunkte in der eigenen Arbeit.

Interessant sind auch die Wege, die Design-orientierte Firmen gehen, um sich von der Konkurrenz abzuheben:

  • Designer-Teams in die Entwicklung digitaler Kundenerlebnisstrategien einbeziehen: Fast 90 Prozent der Design-orientierten Unternehmen involvieren häufig oder immer Teams von Designern in die Entwicklung digitaler Kundenerlebnisstrategien.
  • Tools bzw. Systeme zum Testen von Ideen am Kunden: Über 80 Prozent der Design-orientierten Firmen nutzen bestimmte Tools oder Systeme, um neue Ideen direkt am Kunden zu testen.
  • Design als wichtiger Baustein für digitale Kundenerlebnisse und Marken sowie Investitionen in Tools und Training: Über 90 Prozent der Design-bewussten Unternehmen führen Design als ein Kernelement digitaler Kundenerlebnisstrategien an, und 85 Prozent sehen Design als wesentlichen Bestandteil von Marken an. 84 Prozent investieren in Tools, Services und Trainingsmaßnahmen rund um das Thema Design.

Nachteile Design-desinteressierter Unternehmen

Während Design-bewusste Unternehmen sich all dieser Vorteile erfreuen, haben Design-desinteressierte Firmen laut der Studie eher das Nachsehen:

  • Schwächere oder gerade noch vergleichbare digitale Erlebnisse: Fast 50 Prozent der Unternehmen, bei denen Design kein integraler Bestandteil digitaler Kundenerlebnisstrategien ist, berichtet von gerade noch vergleichbaren oder gar schlechteren Kundenerlebnissen im Vergleich zu ihren Mitbewerbern. Indes berichteten 70 Prozent der Design-orientierten Firmen von besseren oder sogar branchenweit führenden digitalen Kundenerlebnissen gegenüber der Konkurrenz.
  • Einengung infolge tradierter Strukturen: Rund ein Drittel der befragten Unternehmen gab vererbte Systeme und Prozesse als Hindernis bei der Entwicklung oder Optimierung zeitgemäßer Design-Praktiken an.
  • Geringere Fokussierung auf die Ausbildung eigener Talente und Fähigkeiten: Wenig überraschen dürfte die Erkenntnis, dass Design-bewusste Unternehmen insgesamt über größere Designer-Teams verfügen. Diese Unternehmen konzentrieren sich aber auch mehr darauf, eigene Talente und Fähigkeiten aufzubauen, und sind somit weniger von Fremdfirmen abhängig, während weniger Design-bewusste Betriebe eher auf externe Hilfe zurückgreifen.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

1-Monats-Zeitpass Studien

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis14,75 EUR

1-Jahres-Zeitpass Studien & Research

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis98,75 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">