Anzeige

SIX Payment Services ist Partner für zuverlässige Zahlungslösungen

Der erste Tweet

1

Deutsche Banken und Sparkassen auf Twitter

Eine Betrachtung der Twitteraktivitäten deutscher Banken und Sparkassen und deren erster Tweet

Der erste Tweet ausgewählter Banken und Sparkassen

Wie gehen deutsche Banken und Sparkassen mit dem Social Media Kanal Twitter um? Die Bilanz fällt eher ernüchtert aus. Ein Blick auf den allerersten Tweet gibt Hinweise.

Was ist eigentlich Twitter?

Wikipedia definiert Twitter als eine digitale Echtzeit-Anwendung zum Mikroblogging (zur Verbreitung von telegrammartigen Kurznachrichten). Es wird zudem als Kommunikationsplattform, soziales Netzwerk oder ein meist öffentlich einsehbares Online-Tagebuch definiert. Der Kurznachrichtendienst wurde 2006 gegründet und hat inzwischen rd. 250 Millionen Nutzer.

Das folgende offizielle Video gibt einen guten Über- und Einblick, noch dazu in deutscher Sprache.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Zur aktiven Nutzung gibt es die verschiedensten Ansätze, darunter Informationsverbreitung, Dialog und Kundenserivce.

Ich selbst bin seit 2010 auf Twitter unter @HLeichsenring aktiv und habe inzwischen mehr als 7.500 Follower. Selbst folge ich rd. 2.600 anderen Accounts (zugegebenermaßen mit unterschiedlichem Aufmerksamkeitsgrad). Ich nutze Twitter vor allem zur Verbreitung interessanter Artikel zu den Themen Banking, Social Media, Innovation und Leadership.

Banken auf Twitter

Banken tun sich ja insgesamt mit Social Media schwer und Twitter macht hier keine Ausnahme. Entsprechend unterschiedlich fällt eine Bilanz aus, wenn man denn überhaupt eine ziehen kann.

Vor kurzem hat Twitter ein Tool ins Netz gestellt, mit dem man den ersten Tweet eines Twitterkanals aufrufen kann. Ich habe damit einmal etwas herumgespielt und einige erste Tweets verschiedener Banken aufgerufen, die sie nachfolgend, zusammen mit einigen ergänzenden Informationen finden.

Die Großbanken

Deutsche Bank mit Selbstdarstellung

Die Deutsche Bank ist mit ihrem offiziellen Twitterkanal seit 2009 auf Twitter vertreten (rd. 4.500 Tweets) und hat über 22.000 Follower. Selbst folgt Sie rd. 600 Accounts. Neben diesem hat sie noch weitere Twitterkonten, u.a. für Kundenserivce.

 

HypoVereinbank mit Kundenserivce

Die HVB ist erst seit 2011 auf Twitter (über 1.000 Tweets). Sie hat mehr als 1.000 Follower und folgt selbst rd. 60.

 

Commerzbank freut sich über den Besuch

Die Commerzbank ist erst seit 2013 auf Twitter vertreten, hat rd. 300 mal getwittert, etwas über 400 Follower und folgt selbst 10.

 

Die Sparkassen

 

Die Sparkassengruppe freut sich auf einen Dialog

Hinter dem Konto steckt das Portal der S-Finanzgruppe. Seit 2009 gab es knapp 2.000 Tweets. Etwas mehr als 4.000 folgen dem Konto und rd. 300 anderen folgt man selbst.

 

Berliner Sparkasse verbreitet eine Pressemeldung

Obwohl seit April 2009 auf Twitter hat die Berliner Sparkasse mit lediglich 637 Tweets wenig Aktivität zu verzeichnen. Sie hat 1.400 Follower und folgt selbst 54.

 

Sparkasse Witten gibt Informationen heraus

Die Sparkasse Witten gehört in der S-Finanzgruppe zu den Social Media Pionieren. Ihr offizieller Twitter Account hat 3.400 Follower. Sie selbst folgt über 3.000 und hat mehr als 11.000 Tweets abgesetzt.

 

Interessanterweise weist sie in ihrem Twitter Konto auf einen zweiten Twitterkanal hin, auf dem Udo Gimbel, Abteilungsleiter Medialer Vertrieb und Electronic Banking der Sparkasse Witten, twittert. Er hat über 10.000 Tweets abgesetzt, und ein relativ ausgeglichenes Verhältnis von rd. 3.000 Followern und selbst folgenden.

 

Die Genosssenschaftsbanken

Die Genossenschaftsgruppe hat bislang (bewusst) keinen zentralen Twitterkanal. Ob dies immer so bleibt, mag dahingestellt sein, es ist jedoch auch nicht erkennbar, dass man sich zumindest schon mal einen passenden Namen gesichert hätte.

Volksbank Bühl sagt Willkommen

Die innovative Volksbank Bühl ist seit 2009 auf Twitter aktiv. Sie hat knapp 1.000 Tweets abgesetzt, rd. 1.500 Follower und folgt 650.

 

Hannoversche Volksbank informiert über ihre Mitgliederzeitschrift

Die Hannoversche Volksbank hat seit 2009 rd. 500 Tweet gesendet, hat knapp 700 Follower und folgt selbst weniger als 10 Accounts.

 

Berliner Volksbank bittet um Geduld

Die Berliner Volksbank hat relativ spät (2011) begonnen, einen Twitterkanal zu unterhalten. Bislang rund 1.800 Tweets, 1.000 Follower und 400, denen man folgt.

GLS Bank sagt Guten Tag

Die GLS Bank ist einer der Social Media Pioniere unter den Genossenschaftsbanken und seit 2008 mit trd. 3.500 Tweets auf Twitter vertreten. Sie hat über 7.000 Follower und folgt selbst 3.500.

Die Direktbanken

Fidor Bank freut sich über neuen Kanal

Die Fidor Bank ist ja die deutsche Social Media Bank. Seit 2009 hat sie über 7.000 mal getwittert. Sie hat fast 4.000 Follower und folg selbst über 1.000.

Comdirect Bank stellt ihr Social Media Team vor.

Comdirect will Service und Dialog via Twitter bieten. Seit 2009 aktiv, bislang über 3.000 Tweets, mehr als 3.600 Follower und rd. 500, denen sie selbst folgt.

ING DiBa: Nur ein Pressekanal

Die DiBa hat seit 2012 einen aktiven Kanal für die Pressearbeit mit 4.000 Followern. Sie hat rd. 500 Tweets abgesetzt und folgt selbst 400 Accounts.

Ein anderer Kanal besteht ebenfalls seit 2012, wird aber nicht genutzt.

 

 

Cortal Consors fordert zum Zuhören auf

Cortal Consors ist seit 2009 mit rd. 1.800 Tweets dabei, hat fast 2.000 Follower, folgt selbst weniger als 50 anderen.

 

DAB Bank freut sich auf Dialog und Follower

Die DAB Bank ist seit 2009 aktiv und hat rd. 1.000 Follower, folgt selbst rd. 150. Mit rd. 500 Tweets ist die Aktivität überschaubar.

 

Fazit

Die (willkürliche) Auswahl der ersten Tweets einiger (ebenso willkürlich ausgewählter) Banken sowie der Blick auf die Quantität deren Twitteraktivitäten zeigt, dass noch Spielraum bei der Nutzung dieses Mediums besteht. Zugegebenermaßen wird damit nichts zu den inhaltlichen Qualitäten ausgesagt, das lag auch nicht in der Absicht des Artikels. Ein Blick auf die Timelines der oben erwähnten Institute zeigt jedoch, dass auch hier noch Spielraum besteht und dass eine gewissen Hilflosigkeit im Umgang mit dem Medium Twitter zu bestehen scheint.

Ist Ihr Institut auf Twitter vertreten? Wie wird der Kanal genutzt? Wo sehen Sie Stärken und Schwächen? Über Ihren Kommentar würde ich mich freuen.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Geben Sie die erste Bewertung ab

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

1 Kommentar

  1. Hallo Herr Dr. Leichsenring,

    UDI, Pionier bei grünen Geldanlagen, twittert seit 2010 unter @gruenes_geld
    581 Follower, 721 folgen wir, bisher 1.175 Tweets.
    Regelmäßige Infos zu Erneuerbaren Energien, Energiewende, Klimaschutz sowie zu Produkten und Angeboten der UDI sind Inhalt. Parallel dient uns Twitter auch als Infobeschaffungsmedium und zum Austausch. Nutzung daher regelmäßig, je nach vorhandener Zeit mehr oder weniger intensiv, aber täglich.

    Gruß aus Nürnberg
    Anette Rehm

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">