Den Bankkunden von morgen bereits heute verstehen

Corona-Pandemie verändert gesellschaftliche Werte

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie durchlaufen gesellschaftliche Werte eine Veränderung, die auch für die Finanzbranche relevant ist. Eine aktuelle Studie zeigt, welche Anforderungen Kunden an ihre Banken haben und welche Herausforderungen und Chancen sich daraus ergeben.

Aktuelle Studien und Research zu Trends und Entwicklungen beim Kundenverhalten

Das Verhalten von Kunden und Konsumenten ändert sich. Der Kunde von heute ist u.a. selbstbewusst, preissensibel, serviceorientiert und vernetzt. Studien zu aktuellen Trends und Entwicklungen beim Kundenverhalten finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

Deloitte ist Partner des Bank Blogs

Wirtschaft ist ein Spiegelbild der Gesellschaft. Diese und deren Werte unterliegen einem stetigen Wandel, wie aktuell z.B. die vielfältigen Diskussionen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie oder Fridays for Future zeigen. Das gilt auch für Banken und Sparkassen.

Ein Whitepaper des Sparkassen Innovation Hubs untersucht das veränderte Werteverständnis innerhalb der Gesellschaft vor dem Hintergrund der anhaltenden Corona-Krise. Anhand von elf Trends und Thesen sollen die veränderten gesellschaftlichen Bedürfnisse verdeutlicht und Chancen und Herausforderungen für Banken und Sparkassen abgeleitet werden.

11 grundlegende Werte der Deutschen

Basis der Publikation ist die Analyse von 11 grundlegenden Werten in deutschsprachigen Social-Media-Netzwerken. Das aktualisierte Werte-Ranking wurde aus mehr als drei Millionen deutschsprachigen Social-Media-Beiträgen erstellt, welche zunächst quantitativ, dann qualitativ gesichtet wurden. Es soll die im Zuge der Corona-Pandemie veränderten Bedürfnisse und Sehnsüchte in der Gesellschaft aufzeigen. Die Werte stehen für die persönliche Zielorientierung des eigenen Handelns von Bürgern, Mitarbeitern und Konsumenten.

Entwicklung gesellschaftlicher Werte in der Corona-Krise

Gesundheit, Freiheit und Familie sind die wichtigsten Werte für die Deutschen.

Digitalisierung bietet Chancen für Finanzinstitute

 

Die anhaltende Corona-Pandemie hat gezeigt, wie stark und schnell Veränderungen möglich sind. Auch für Sparkassen und Banken resultieren daraus sowohl Chancen als auch große Herausforderungen.

Insbesondere die Nachfrage nach digitalen,  – zum Beispiel durch Künstliche Intelligenz (KI) gestützten – Lösungen zur Vermeidung physischer Kontakte in der Beratung steigt. Möglichkeiten der digitalen Identifizierung und Verifikation etwa mit Hilfe des digitalen Personalausweises gewinnen ebenfalls an Bedeutung.

Gamification, also die Anwendung spielerischer Elemente in Produkten und Dienstleistungen, können bei vielen Kunden für eine verständlichere und überschaubarere Darstellung sorgen.

Krise verdeutlichtet Relevanz von Regionalität

Die anhaltende Krise zeigt aber auch: Regionalität wird gegenüber Globalisierung immer wichtiger. Für Banken und insbesondere für Sparkassen ist das eine Chance, sich auf ihren Unternehmenszweck zu besinnen, Menschen in der Region ein finanziell selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und eine Plattform zu bieten, ihre Region weiterzuentwickeln sowie Gemeinschaft und Solidarität zu fördern.

Die aktuellen Entwicklungen und Bedürfnisse sollten nicht einfach nur zur Kenntnis genommen werden, sondern daraus vielmehr passende Lösungen ganz im Sinne derzeitiger und künftiger Kunden entstehen. Die Use Cases und Produktideen, die im Whitepaper genannt werden, geben einen möglichen Ausblick, wie Banken und Sparkassen in Zukunft mit dem Kunden interagieren können und welche Chancen und Möglichkeiten sich daraus ergeben.

11 Thesen zum Wertewandel der Deutschen

Die Analyse mündet in die folgenden elf Thesen:

  1. Gesundheit wird in der Corona-Pandemie zum K.o.-Kriterium.
  2. Digitalisierung fördert Selbstermächtigung und Autonomie.
  3. Familie wird zum Hort der Geborgenheit.
  4. Was Erfolg ist, bestimmen wir selbst.
  5. Sozial, stark und radikal: Das demokratische System trägt.
  6. Im Lockdown wuchs die Empathie.
  7. Natur wird vom Sehnsuchtsort zum Symbol der Sorge.
  8. Die Wertschätzung, die wir uns selbst und anderen schenken, wird wichtiger.
  9. Wahrheit, Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit erleben in Zeiten von „Alternativen Fakten“ und „Fake News“ eine Renaissance.
  10. Krise als Chance – die Gesellschaft wird zur Verantwortungsgemeinschaft.
  11. Nachhaltigkeit wird zur Überlebensstrategie und bietet Zukunftsperspektiven.

Alle Thesen werden ausführlich erläutert und begründet.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Sophie Conrad

Sophie Conrad ist freie Mitarbeiterin des Bank Blogs. Als Studentin der Medienwissenschaft und Politik, Wirtschaft, Gesellschaft war sie bei dem Westdeutschen Rundfunk in Dortmund tätig und schreibt nun als freiberufliche Autorin, unter anderem für die Dortmunder und Castroper Ruhr Nachrichten.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 7 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren