Anzeige

Test der Beratungsqualität in den Filialen von Banken und Sparkassen

Bundesbank und Börse testen gemeinsam Blockchain-Technologie

0

Innovativer Prototyp für Wertpapierabwicklung vorgestellt

Einsatz von Blockchain-Technologie

Perspektiven und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie für Banken
© Shutterstock

Deutsche Bundesbank und Deutsche Börse haben die gemeinsame Entwicklung eines funktionalen Prototyps für die Wertpapierabwicklung auf Basis der Blockchain-Technologie vorgestellt. Verfrühte Euphorie ist jedoch fehl am Platz.

Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret hatte vor kurzem im Interview mit dem Bank Blog darauf hingewiesen, dass sich die Bundesbank bereits seit längerem sehr intensiv mit der Blockchain-Technologie beschäftigt und mögliche Potenziale und Risiken genau bewertet und analysiert. Unter anderem tut sie die gemeinsam mit der Deutschen Börse. Gemeinsam prüft man innovativ und kreativ die potenziellen technologischen Chancen der Blockchain-Technologie für den Finanzsektor.

Beide Partner haben nun gemeinsam einen funktionalen Prototyp für die Wertpapierabwicklung auf Basis der Blockchain-Technologie vorgestellt. Dieser innovative Prototyp ist so konzipiert, dass er technisch die Zug-um-Zug-Abwicklung von Wertpapieren gegen zentral ausgegebene digitale Werteinheiten sowie reine Werteinheiten- und Wertpapiertransfers ermöglicht. Zudem kann er einfache Kapitalmaßnahmen abwickeln, zum Beispiel die Zinszahlung für Wertpapiere und die Rückzahlung bei Fälligkeit eines Wertpapieres.

Marktreife von Blockchain noch in ferner Zukunft

Für verfrühte Euphorie besteht jedoch noch kein Anlass: Der Prototyp ist das erste Zwischenergebnis eines gemeinsamen Forschungsprojekts von Deutscher Börse und Deutscher Bundesbank. Er ist als reine Konzeptstudie zu verstehen und von einer echten Marktreife noch weit entfernt.

Die Deutsche Bundesbank und die Deutsche Börse wollen mit dem Blockchain-Prototyp gemeinsam herausfinden, ob und wenn ja, wie man diese Technologie für Finanztransaktionen nutzen kann. Für die Deutsche Börse stehen Effizienzgewinne der Blockchain-Technologie und Kenntnis und Minimierung der damit verbundenen Risiken im Fokus. Die Deutsche Bundesbank hat insbesondere das Interesse, mit diesem Test die Blockchain-Technologie in der Praxis besser zu verstehen, um so ihr Potenzial einschätzen zu können

Eigenschaften des Blockchain-Prototyps

Der Blockchain-Prototyp hat folgende Eigenschaften:

  • Blockchain-basierte Zahlungen und Wertpapiertransfers sowie die Abwicklung von Wertpapiertransaktionen sowohl gegen sofortigen als auch zeitverzögerten Wertausgleich.
  • Wahrung der Vertraulichkeit/Zugriffsrechte im Rahmen von Blockchain-basierten Konzepten auf Basis eines frei anpassbaren Rechtekonzepts.
  • Grundsätzliche Berücksichtigung der bestehenden regulatorischen Vorgaben.
  • Identifizierung von Potenzial für Vereinfachungen bei der Geschäftsabstimmung sowie im regulatorischen Berichtswesen.
  • Umsetzung des Konzeptes basierend auf einer Blockchain des Hyperledger-Projekts.

In den kommenden Monaten planen Deutsche Bundesbank und Deutsche Börse, den Prototyp weiterzuentwickeln, mit dessen Hilfe die technische Leistungsfähigkeit und die Skalierbarkeit einer solchen Blockchain-basierten Anwendung analysiert werden soll.

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stern(e), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker