Bancassurance vom Marktführer: Vertrauen & Kompetenz  in den digitalen Raum erweitern

Bankmarketing im Zeichen von Corona

Werbebeispiele aus dem In- und Ausland

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Krisenzeiten wie die Corona-Pandemie sind für das Marketing eine besondere Herausforderung. Einige Beispiele aus der Finanzbranche zeigen, wo die Umsetzung von Kreativität und Kundenorientierung mal besser, mal weniger gut gelingt.

Bankmarketing in Zeiten der Corona-Pandemie

In Krisenzeiten ist gutes Marketing noch wichtiger als sonst.

Partner des Bank Blogs

Microsoft ist Partner des Bank Blogs

Einerseits sollen Banken und Sparkassen gerade in Krisenzeiten Flagge zeigen und verdeutlichen, dass sie für ihre Kunden da sind. Andererseits sind zu viel Aggressivität und Verkaufsorientierung eher schädlich. Ein schmaler Grat also, auf dem Kreditinstitute mit ihrem Marketing in Zeiten der Corona-Krise balancieren müssen.

Die meisten Institute scheinen diesen Balanceakt zu scheuen und halten sich einfach zurück, wohl in dem Glauben, dies sei jetzt nicht die richtige Zeit, alte und neue Botschaften auszusenden. Andere machen es sich nicht so leicht und versuchen, mit speziellen Corona-Botschaften alte und neue Kunden zu erreichen.

Im Folgenden finden Sie einige Werbespots deutscher und internationaler Institute, die bislang in der Corona-Zeit veröffentlicht wurden. Vergleichen und beurteilen Sie selbst.

Corona-Marketing bei deutschen Finanzinstituten

Die deutschen Institute gehen weitgehend konventionell vor. Die Kernbotschaft lautet: „Wir sind für Sie da“.

Sparkasse: Volksnähe aus dem Home Office

„Gemeinsam da durch“ lautet das Motto der Sparkassen. Sie setzen – in Zeiten der Corona-Pandemie aus dem Home Office wie aus Filialen – auf die Nähe zu ihren Kunden. Es sei schon eine verrückte Zeit, aber man sei mit vielfältigen Lösungen für die Kunden da.

Deka: Gemeinsam durch die Corona-Zeit

Die DekaBank setzt in ihrem Marketing während der Corona-Pandemie, ebenso wie die gesamte Organisation – auf das Motto „Wir sind für Sie da“. Angesichts der Turbolenzen an den Finanzmärkten rät das  Wertpapierhaus der Sparkassen Finanzgruppe zur Besonnenheit. Das würde sich auszahlen, denn an der Börse zähle die Zukunft.

Volksbanken schauen in die Post-Corona-Zukunft

Wohl eher zufällig stellen die Volks- und Raiffeisenbanken die Zeit nach Corona in den Mittelpunkt ihrer „Wir machen den Weg frei“-Kampagne während der Pandemie. Eine spezielle Corona-Botschaft habe ich zumindest nicht entdeckt. Aber der Spot passt trotzdem ganz gut in den Kontext.

Targobank: Raten Aussetzen

Eher pragmatisch ist die Targobank unterwegs. Angesichts der möglichen finanziellen Sorgen von Kunden in Corona-Zeiten weist sie kurz und knapp darauf hin, dass man bei Ratenkrediten auch mit der Rückzahlung aussetzen darf.

Der Blick aufs Ausland

Wie so oft in Sachen Bankmarketing, gehen ausländische Institute sehr viel kreativer ans Werk. Hier einige Beispiele:

Tridodos Bank: Wirtschaft und Gesellschaft auf Reset.

Folge Deinem Herzen und nutze Deinen Kopf! Die Tridodos Bank macht eindrucksvoll deutlich, dass nichts mehr ist wie vorher. Sie will aber auch Mut machen, aus der Krise eine Kraft des Willens und Weitermachens zu entwickeln. Denn wenn eine Volkswirtschaft zusammenbricht, so die Botschaft, würde man herausfinden, worauf es wirklich ankommt, nämliche auf echte Werte.

HSBC: Gemeinsam passen wir uns an

Die HSBC thematisiert den Corona-Lockdown in verschiedenen Facetten und es wird versucht, ihm auch etwas Positives abzugewinnen. So wie sich in Zeiten der Corona-Pandemie die Menschen anpassen müssen, so passe sich auch die Bank an, um den Menschen zu helfen und sie nicht nur mit Bankdienstleistungen zu unterstützen.

ActivoBank: Das erste, was ich tun werde..

Die portugiesische ActivoBank zeigt in sehr kurzen aber ausgesprochen treffsicheren Spots unter dem Hashtag „#The FirstThingIwillDo“, worauf sich Menschen nach dem überstandenen Corona-Lockdown freuen. Die Spots, wie das Motto der Bank: Simplifica – Vereinfachen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,33 Stern(e) - 6 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren