Banken zu zögerlich beim Thema Legacy-Modernisierung

Unentschlossenheit kostet Kreditinstitute viel Geld

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Weil die deutschen Banken und Sparkassen ihre Legacy-Modernisierung verschlafen, geraten sie im europäischen Vergleich ins Hintertreffen. Das legt eine aktuelle Studie nahe. Ihr Zögern ist kein Kavaliersdelikt – es kostet die Kreditinstitute jeden Tag bares Geld.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.

Partner des Bank Blogs

Nuance ist Partner des Bank Blogs

Das Marktforschungsinstitut Ibi Research eine Expertenbefragung durchgeführt, um die wesentlichen Trends auszumachen, die Banken und Sparkassen in den kommenden zwei bis drei Jahren beschäftigen werden. Schwerpunktthema ist die Modernisierung der Legacy-IT.

Banken zögern mit der Legacy-Modernisierung

Demnach waren 52 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Modernisierung der IT-Architektur in den Finanzinstituten nur zögerlich stattfände und die Bänker auf diese Weise Chancen verspielten.  Zudem waren 68 Prozent der Umfrage-Teilnehmer der Meinung, dass die Banken so unentschlossen seien, dass ein Modernisierungsstau drohe. Ein solcher könne traditionelle Institute 15 bis 20 Prozent ihres Ertrags kosten, da FinTechs und BigTechs an Beliebtheit gewännen.

53 Prozent der Befragten stimmten der Aussage zu, dass die deutschen Banken ihrer europäischen Konkurrenz in Sachen Legacy-Modernisierung hinterherhinken. Den größten Aufholbedarf sehen die Experten bei den regionalen Sparkassen und genossenschaftlichen Instituten.

Dementsprechend waren nur 29 Prozent der Meinung, dass mehr als die Hälfte der Kreditinstitute die Modernisierung ihrer IT-Architektur und -Systeme durchgeführt und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten habe.

Etablierte Bankinstitute sind zu zögerlich beim Thema Legacy Modernisierung

Den etablierten Instituten drohen Wettbewerbsnachteile als Folge der zögerlichen Haltung beim Thema Legacy Modernisierung.

Das sind die Schwierigkeiten der Legacy-Modernisierung

Das größte Problem der Geldhäuser bei der Modernisierung des Kernbankensystems sei es, mit der Komplexität zurechtzukommen, die im Geschäft herrsche. Zudem gelte es, auf verschärfte Regulierungen zu reagieren. Auch die rasante Weiterentwicklung der Technologien und das veränderte Kundenverhalten trügen dazu bei.

Doch es gibt eine gute Nachricht: Die Experten sehen großes Marktpotenzial im Bereich der Legacy-Modernisierung – vor allem für IT-Dienstleister und etablierte Banken. Ob die IT-Dienstleister aus der Finanzbranche kommen oder nicht, sei dabei unerheblich.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Jannik Wilk

Jannik Wilk ist als freiberuflicher Redakteur für Der Bank Blog tätig. Er ist freier Journalist und Student in Heidelberg.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren