Künstliche Intelligenz wird die Sparkassen auch in 2024 prägen

Strategie der Besonnenheit und Sicherheit

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Künstliche Intelligenz wird die Finanzbranche 2024 weiter verändern. Auch für die Sparkassen hat KI eine hohe strategische Bedeutung. Um die damit verbunden Potentiale zu heben, sind Sicherheit, Kundenbindung und ethische Standards besonders wichtig.

Ausblick auf KI-Trends bei Sparkassen im Jahr 2024

Ausblick auf KI-Trends bei Sparkassen im Jahr 2024.

Partner des Bank Blogs

Atruvia ist Partner des Bank Blogs

Das Jahr 2023 markierte einen Wendepunkt in der öffentlichen Wahrnehmung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI). Technologien wie ChatGPT und Google Bard haben die Tür zu neuen digitalen Möglichkeiten weit aufgestoßen. Diese Entwicklung betrachten wir, die Sparkassen, als eine Chance, unsere eigene Position im Umgang mit KI zu reflektieren und zu definieren. Wir sehen KI nicht nur als Werkzeug zur Effizienzsteigerung, sondern als Katalysator für transformative Dienstleistungen und tiefergehende Kundenbeziehungen.

Unser Ansatz in Bezug auf KI ist dabei geprägt von einer Philosophie der bedachten Anwendung. Wir sehen uns nicht als Vorreiter im Rennen um die neueste KI-Technologie. Vielmehr nutzen wir KI dort, wo sie echten Mehrwert für unsere Kundinnen und Kunden und unseren Betrieb bietet. Unser Ziel ist es, durch KI die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern, ohne uns dabei von der Technologie selbst leiten zu lassen.

KI-Strategie für Sicherheit und Kundenservice

Ein greifbarer, bereits in der Nutzung befindlicher Anwendungsfall unserer KI-Strategie betrifft die Betrugsprävention im Zahlungsverkehr. In einer Welt, in der Finanztransaktionen vorwiegend digital sind, steigt auch das Risiko von Betrugsversuchen. Hier sehen wir eine wesentliche Verantwortung und eine wichtige Aufgabe für den Einsatz von KI. Mit fortschrittlichen KI-Algorithmen sind wir in der Lage, ungewöhnliche Transaktionsmuster schnell und effizient zu erkennen und die Mitarbeitenden bei der Prüfung verdächtiger Zahlungen zu unterstützen.

Diese Systeme arbeiten kontinuierlich im Hintergrund, um die Sicherheit unserer Transaktionen zu gewährleisten. Sie sind ein entscheidender Bestandteil unserer Bemühungen, die Integrität des Zahlungsverkehrs zu schützen und das Vertrauen unserer Kundinnen und Kunden in unsere digitalen Dienstleistungen zu stärken. Gleichzeitig ermöglicht KI eine effizientere und genauere Bearbeitung von Kundenanfragen und eine schnellere Abwicklung von Standardprozessen, was zu einer spürbaren Steigerung der Kundenzufriedenheit und Entlastung in den Instituten führt. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz nutzen wir die Möglichkeiten der KI, um sowohl die Sicherheit als auch die Qualität unserer Kundendienstleistungen zu verbessern.

Verantwortungsvolle Implementierung

Bei der Implementierung von KI in unsere Betriebsabläufe verfolgen wir einen Ansatz der doppelten Absicherung, der eng mit unserem Engagement für Datenschutz und zielgerichtete Technologienutzung verbunden ist. Jede Nutzung von KI wird nicht nur ausführlich auf ihre Sicherheit und Effizienz geprüft, sondern auch daraufhin bewertet, wie sie spezifische Probleme lösen und Prozesse verbessern kann. Die Nachvollziehbarkeit der Ergebnisse, Datenschutz und -sicherheit spielen für uns eine zentrale Rolle – deswegen entwickeln und trainieren wir KI-Lösungen selbst und betreiben sie in eigenen Rechenzentren. So gewährleisten wir, dass die persönlichen Informationen unserer Kundinnen und Kunden zu jeder Zeit in sicheren Händen sind und gleichzeitig der Nutzen von KI maximiert wird.

Gleichermaßen wichtig ist für uns bei der Anwendung von KI die Beachtung ethischer Standards und rechtlicher Vorgaben. Um die Einhaltung dieser Standards zu gewährleisten, haben wir Leitlinien und Richtlinien entwickelt, die sicherstellen, dass unsere KI-Anwendungen – egal, wo innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe sie entwickelt werden – diesen hohen Anforderungen entsprechen. Diese Prinzipien sind fundamental, um sicherzustellen, dass unsere KI-Anwendungen nicht nur fortschrittlich, sondern auch verantwortungsvoll und gesetzeskonform sind.

Wir blicken optimistisch in eine Zukunft, in der KI eine Schlüsselrolle in der weiteren Digitalisierung der Sparkassen spielen wird. Wir verstehen KI als Ergänzung zu menschlichen Fähigkeiten, nicht als Ersatz. Dieser Ansatz ermöglicht es uns, unsere Dienstleistungen zu optimieren und das Kundenerlebnis zu bereichern, während wir gleichzeitig unsere Position als vertrauenswürdiger und zukunftsorientierter Finanzpartner festigen.


E-Book „Ausblick auf das Bankenjahr 2024“ zum Download

Der Beitrag ist Teil des Jahresausblicks 2024. Die Prognosen aller Experten sind in einem umfangreichen E-Book zusammengefasst. Abonnenten von Der Bank Blog Premium können das E-Book direkt herunterladen.

Wenn Sie kein Abonnent sind können Sie das umfangreiche E-Book mit allen Expertenbeiträgen für 9,95 Euro einzeln kaufen. Nutzen Sie dazu bitte das folgende Bestellformular:

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

    Bitte die entsprechenden Felder ausfüllen

    Schritt 1von 3 ( 33% )

    1
    1
    3

    Ihre Kontaktdaten

    Bitte die entsprechenden Felder ausfüllen

    Schritt 1von 3 ( 67% )

    1
    1
    3

    Rechnungsadresse


    Bitte die entsprechenden Felder ausfüllen

    Schritt 3von 3 ( 100% )

    1
    1
    3

    Bestätigung


    Bitte bleiben Sie auf der Seite. Sie werden nach Absenden des Formulars automatisch zur gewählten Zahlungsart weitergeleitet. Das kann - insbesondere bei PayPal - etwas dauern.
    Nach erfolgter Zahlung erhalten Sie ein E-Mail mit dem Link zum E-Book. Bitte überprüfen Sie ggf. Ihren Spam-Ordner.


    Über den Autor

    Dr. Joachim Schmalzl

    Dr. Joachim Schmalzl verantwortet als geschäftsführendes Vorstandsmitglied des DSGV die Themen Markt-, Betriebs- und Personalstrategie. Zuvor war er Mitglied des Vorstandes der Sparkasse KölnBonn und verantwortete dort die Bereiche Organisation, Finanzen, Controlling, Produkt- und Risikomanagement. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war er zunächst als Unternehmensberater bei McKinsey & Company sowie als Leiter Informatik-Strategie bei der BHF-Bank tätig.

    Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


    Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

    Anzeige

    Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

    Kommentare sind geschlossen

    Bank Blog Newsletter abonnieren

    Bank Blog Newsletter abonnieren