Anleger bevorzugen weiterhin klassische Sparformen

Sicherheit vor Verfügbarkeit und Rendite

Trotz historisch niedriger Zinsen legen die Deutschen ihr Geld immer noch am liebsten konventionell auf dem Sparbuch oder in Lebensversicherungen und Bausparverträgen an. Sicherheit überwiegt, Risiko schreckt ab.

Aktuelle Trends, Studien und Research über Retail Banking

Das klassische Retail Banking, also das Geschäft mit der Mehrzahl der privaten Kunden, befindet sich in einem tiefgreifenden Prozess der Veränderung. Verändertes Kundenverhalten, intensiver Wettbewerb, die Digitalisierung und andere Faktoren führen zu einer stetigen Verengung der Margen und stellen Banken und Sparkassen zunehmend vor neue Herausforderungen. Studien zu den neuesten Trends und Entwicklungen und wie darauf reagiert werden kann finden Sie im Bank Blog.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Die Targobank ist Partner des Bank Blogs

Deutsche Anleger sind trotz historisch niedriger Zinsen weiterhin traditionell unterwegs. Nach einer Umfrage des Instituts Kantar TNS für den Bundesverband deutscher Banken (BdB) dominieren beim Sparen und bei der Geldanlage weiterhin festverzinsliche Anlageformen.

Wie die Umfrage ergab, nutzen

  • 41 Prozent der befragten Anleger ein Sparbuch,
  • 33 Prozent Lebensversicherungen,
  • 30 Prozent Bausparverträge,
  • 25 Prozent Immobilien und
  • 23 Prozent Tagesgeld-Anlagen.

Nur 23 Prozent der Anleger besitzen Aktien, Aktienfonds oder andere Wertpapiere. Nachhaltige Modelle, etwa umweltfreundliche Aktien oder Fonds, spielen ungeachtet der Klimadebatte bisher eine eher untergeordnet Rolle.

Die Hälfte spart weniger als 100 Euro im Monat

Der Umfrage zufolge legen fast 50 Prozent der Befragten gar nichts oder weniger als 100 Euro zurück. Nur ein Viertel spart jeden Monat mehr als 200 Euro.

Wichtigste Spargründe sind die Notfallvorsorge, größere Anschaffungen und die Altersvorsorge, gefolgt von Immobilien und Ausbildung.

Gut ein Drittel der Sparer legt monatlich bis zu 100 Euro zurück, ein Fünftel bis zu 200 Euro, ein knappes Fünftel spart bis zu 500 Euro – vor allem für Notfälle, größere Anschaffungen und die Altersvorsorge.

„Sicherheit" vor „Verfügbarkeit" und „Rendite"

In allen Altersgruppen ist „Sicherheit" das wichtigste Kriterium bei der Geldanlage. Es folgten – mit Ausnahme bei den unter 30-Jährigen – „Verfügbarkeit" und „Rendite". „Nachhaltigkeit" werde noch eher selten genannt.

Die Bereitschaft, bei der Geldanlage ein höheres Risiko einzugehen und so Renditechancen zu erhöhen, sei „sehr gering ausgeprägt": Mehr als acht von zehn Befragten (82 Prozent) lehnten diesen Gedanken ab.

Mangelnde Kenntnis, kein Geld und Unsicherheit sind die wichtigsten Gründe für die Zurückhaltung bei Wertpapieren.

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,80 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren