Immer mehr Unternehmen setzen auf Künstliche Intelligenz – Infografik

Schlüsseltechnologie für die Wettbewerbsfähigkeit der Zukunft

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Künstliche Intelligenz könnte bald den Alltag in vielen größeren deutschen Unternehmen prägen. Eine Studie gibt einen Überblick zum aktuellen Status quo und zeigt, welche Hindernisse für die Wettbewerbsfähigkeit der Zukunft noch zu überwinden sind.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Technologie und IT

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Partner des Bank Blogs

Crealogix ist Partner des Bank Blogs

Eine Mehrheit der deutschen Unternehmen kann sich vorstellen, dass Künstliche Intelligenz in ihrem Geschäftsmodell zukünftig eine beträchtliche Rolle spielt. Jedes zweite Unternehmen mit 100 oder mehr Mitarbeitern ist demnach überzeugt, dass KI eine Schlüsseltechnologie für die eigene Wettbewerbsfähigkeit ist. Dies offenbart eine repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts Bitkom Research, die im Auftrag des IT-Dienstleisters TCS durchgeführt wurde.

Die Studienautoren untersuchen darin, wie es um den Ruf der Künstlichen Intelligenz in Deutschlands Wirtschaft steht. So stünden 57 Prozent der befragten Manager der Technologie eher oder sehr aufgeschlossen gegenüber. 15 Prozent planen ihre Nutzung. 18 Prozent diskutieren diese Möglichkeit gerade im Unternehmen. Und gerade einmal 5 Prozent lehnen sie ab.

Durchbruch der KI

53 Prozent der befragten Unternehmen sind davon überzeugt, dass Kenntnisse über Künstliche Intelligenz in zehn Jahren denselben Stellenwert haben könnten wie Office-Kenntnisse. Damit hätte der Vormarsch der Technologie erhebliche Auswirkungen auf Rekrutierung sowie Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern.

Unternehmen, die sich bereits mit KI beschäftigt haben und entsprechende Anwendungen einsetzen, dies planen oder darüber diskutieren, bekräftigen diese Prognose sogar mit einem Anteil von 64 Prozent. 66 Prozent sind zudem überzeugt, dass KI den Arbeitsalltag der Mitarbeiter erleichtern wird.

Hemmnis bei der Einführung von Künstlicher Intelligenz in Unternehmen

Viele Unternehmen würden trotzdem noch zögern, Künstliche Intelligenz aktiv einzusetzen, heißt es in der Studie. Nur 13 Prozent der Befragten setzen bereits Künstliche Intelligenz ein. Diese Defensivstrategie könne zwar grundsätzlich sinnvoll sein, sei jedoch gerade bei diesem Thema riskant. KI sei nicht nur irgendein Trend, sondern ein entscheidender Baustein für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen.

Der hohe Investitionsbedarf, den die Implementierung von Künstlicher Intelligenz in den Anwendungen fordert, schreckt viele Führungskräfte ab. 60 Prozent hadern deswegen noch mit der Technologie. 65 Prozent der Unternehmen mit 100 bis 199 Mitarbeitern sehen vor allem hohe Kosten als problematisch an.

Störend empfinden die Manager auch das mit der Technologie einhergehende Thema der Datensicherheit und die lange Entscheidungsprozesse (je 46 Prozent), die Anforderungen an den Datenschutz und fehlende Anwendungsbeispiele (je 45 Prozent) sowie die Komplexität des Themas (44 Prozent). Der Mangel an Expertise (39 Prozent) tut ein Übriges.

Mitarbeiter und Kunden scheinen der Technologie offen gegenüberzustehen. Nur 26 Prozent der Manager sehen fehlende Akzeptanz bei ihrer Belegschaft, noch weniger (16 Prozent) bei ihren Kunden.

Infografik: Wie deutsche Unternehmen Künstliche Intelligenz einsetzen

Die folgende Infografik zeigt wichtige Ergebnisse der Studie im Überblick, die zeigen, wie Unternehmen digitale Technologien und Künstliche Intelligenz einsetzen:

Infografik: Wie deutsche Unternehmen Künstliche Intelligenz einsetzen

Wie deutsche Unternehmen digitale Technologien und Künstliche Intelligenz einsetzen.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Jannik Wilk

Jannik Wilk ist als freiberuflicher Redakteur für Der Bank Blog tätig. Er ist freier Journalist und Student in Heidelberg.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren