Asset Servicing bei der Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG

Der smartere Weg für digitales Onboarding

Intelligente Automatisierung der Identitätsprüfung

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Kunden wollen bei Kontoeröffnungen keine umständlichen Prozesse durchlaufen. Banken müssen ihre Onboardingprozesse daher einfacher und intelligenter gestalten, um diesen Anforderungen besser zu entsprechen. Biometrische Identitätsnachweise sind ein wichtiger Baustein.

Biometrischer Identitätsnachweis für digitales Onboarding

Dienstleister müssen heute in der Lage sein, die Identität ihrer Kunden auch online zu überprüfen, um Betrugsverlusten vorzubeugen.

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

Jeder kann nachvollziehen, wie mühsam es ist, sich online für einen neuen Service anzumelden oder ein neues Konto einzurichten: dauert es zu lange oder ist der gesamte Prozess schwieriger als erwartet, ist es kein Wunder, dass die Abbruchquoten in die Höhe schnellen.

Warum also können die Banken und Finanzdienstleister es nicht einfacher gestalten? Wann haben Sie das letzte Mal den Onboarding-Prozess in Ihrer Organisation auf Effizienz oder Probleme überprüft? Verbraucher wünschen sich auf der einen Seite mehr Selbstbedienungsoptionen, auf der anderen Seite steht jedoch häufig die Sicherheitskomponente für Dienstleister an erster Stelle. CIOs müssen abwägen, ob sie lieber hohe Geldbeträge durch möglichen Betrug verlieren oder ob sie auf Millionen an potenziellen Einnahmen durch Kunden verzichten, die ihren Service nicht nutzen werden.

Es gibt einen besseren Weg, den Prozess zu vereinfachen und die Abbruchraten beim Onboarding zu reduzieren, ohne den Faktor Sicherheit dabei außer Acht zu lassen. Dank einem neuen Verfahren beim Identitätsnachweis können Banken und Finanzdienstleister nun das Kundenerlebnis optimieren. Und so geht’s:

Vereinfachter Identitätsnachweis

Die erste Hürde ist die Prüfung des Lichtbildausweises – sind das wirklich Sie auf dem Bild? Viele Onboarding-Prozesse erfordern die Aufnahme von Selfies, aber das ist nicht gut genug. Wie lässt sich feststellen, ob das Bild echt ist oder ob der Ausweis selbst eine Fälschung ist? Eine ausgefeilte forensische Analyse kann beim Auswerten der Ausweise angewendet werden, kombiniert mit einer Live-Gesichtserkennungstechnologie.

Gesichtsscans in Echtzeit sind aus zwei Gründen ein Muss:

  • Erstens bieten hochentwickelte biometrische Verfahren die Möglichkeit, die Person vor dem Bildschirm vor Ort zu analysieren, um sicherzustellen, dass es sich um einen echten, atmenden Menschen handelt.
  • Zweitens kann ein Live-Videoscan mit dem eingescannten amtlichen Ausweisfoto verglichen werden, um sofort zu überprüfen, ob die Person echt ist.

Dieser sofortige Identitätsnachweis setzt neue Maßstäbe für die Sicherheit und beschleunigt das Verfahren. Tatsächlich werden viele Bilder von Reisepässen heute genau aus diesem Grund an Cyberkriminelle verkauft. Unternehmen müssen diese raffinierten Betrügereien unterbinden, indem sie sicherstellen, dass KI-Biometrie in ihre Plattform integriert wird, sowohl aus Sicherheitsgründen als auch um verbraucherfreundliche, schnelle Ergebnisse zu erzielen. Mit der neuen ABBYY-Lösung kann der Identitätsnachweis abhängig von der technischen Affinität und Agilität des Benutzers innerhalb einer einzigen Minute erledigt werden.

Kein Hin- und Herwechseln zwischen Bildschirmen

Das Ausfüllen von Anträgen kann schon knifflig genug sein, vor allem auf einem Smartphone. Aber die Tatsache, dass man eine zusätzliche App herunterladen oder den Bildschirm wechseln muss, um den Prozess abzuschließen, erhöht die Frustration noch zusätzlich. Wenn man Kunden bittet, ihre E-Mail zu öffnen, um Passwörter einzurichten, oder eine weitere App zum Scannen von Fotos zu öffnen, ist das ein weiterer Anstoß dafür, den Prozess einfach abzubrechen. Dienstleister integrieren oft die besten Technologien, um eine funktionierende Onboarding-Plattform zu schaffen. Doch die Verwendung verschiedener Anbieter kann dazu führen, dass der Prozess komplizierter und teurer wird. Die Kunden wollen ein nahtloses Erlebnis und es braucht eine sofort einsatzbereite All-in-One-Lösung.

Beschleunigung der Dokumentenüberprüfung

Die meisten Online-Apps erfordern zusätzliche Formulare zum Nachweis der Identität. Diese Nachweisdokumente werden verwendet, um eine Adresse zu bestätigen, z. B. eine Rechnung des Energieversorgers oder eine Gehaltsabrechnung. Auch hier kommt es auf eine intelligente Dokumentenverarbeitung beim Scannen dieser Dokumente an. Die Antragsteller möchten jedoch nicht Stunden oder Tage auf eine Bestätigung warten und dann noch zusätzlich aufgefordert werden, weitere Dokumente zu senden oder zu vervollständigen.

Wenn Finanzdienstleister es versäumen, eine Echtzeit-Anmeldung anzubieten, kann dies dazu führen, dass der Kunde zur Konkurrenz abwandert. Dank der Technologie des maschinellen Lernens können etwaige Probleme sofort ausgelesen und Kunden automatisch informiert werden, wenn in den Dokumenten Informationen fehlen. Darüber hinaus können Sie sofort überprüfen, ob die Daten in den Dokumenten mit der Identität übereinstimmen, um keinen Betrüger als Kunden aufzunehmen.

Mithilfe von Künstlicher Intelligenz können Dokumente, selbst mit unstrukturierten Daten, auf die gleiche Weise wie von einem Menschen verstanden und verarbeitet werden. Gartner prognostiziert, dass bis 2023 85 % der Unternehmen diese Art von dokumentenzentriertem Identitätsnachweis als Teil ihrer Onboarding-Prozesse nutzen werden.

Verbesserung des mobilen Erlebnisses

Die meisten Online-Antragsformulare sind eigentlich eher für den Desktop geeignet, das Onboarding über mobile Geräte ist aber heute mittlerweile ein Muss. Der Prozess entspricht jedoch oft nicht den Erwartungen der Kunden. Mobile und Online-Kanäle sind die bevorzugte Methode bei Kunden, um ein Konto zu eröffnen, einen Kredit zu beantragen, Ansprüche geltend zu machen oder Zahlungsleistungen zu beantragen.

Daher muss Ihr mobiles Onboarding möglichst einfach und reibungslos sein. Die Kunden sollten in der Lage sein, das Onboarding-Verfahren von Anfang bis Ende auf einem mobilen Gerät ausführen zu können, einschließlich des Identitätsnachweisverfahrens. Schaffen es Finanzdienstleister nicht, die 24/7-Nachfrage online zu befriedigen, wird dies den Erfolg des Unternehmens beeinträchtigen.

Onboarding-Plattform müssen den Anforderungen der heutigen technikaffinen Kunden erfüllen. Das bedeutet, dass eine intelligente Automatisierung für den Identitätsnachweis und die Identitätsbestätigung eingesetzt werden muss, um einen vollautomatischen Service zu ermöglichen. Nur so bekommt der Endkunde ein außergewöhnliches Erlebnis geboten und der Dienstleister schafft es gleichzeitig mit einer sichereren Lösung, die Risiken und Betrugsverluste zu reduzieren.

Über den Autor

Markoss Martina

Markoss Martina ist Global VP Next Generation Platforms bei ABBYY. Zuvor war der Betriebswirt u.a. bei der National Australia Bank und der UBS in leitenden Funktionen für die Bereiche Operations und Prozessautomatisierung tätig.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren