Quantum Computing im Jahr 2030

Zukunft und Auswirkungen der Quantentechnologie

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Wie sieht die Zukunft des Quantencomputers aus? Einer aktuellen Studie zufolge könnte die Technologie bereits schon bald zur Lösung einiger der komplexesten Probleme der Menschheit beitragen – und die Entwicklung in verschiedenen Branchen um Jahre voranbringen.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Technologie und IT

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

Der deutsche Think Tank 2b Ahead veröffentlichte kürzlich eine Studie darüber, wie die Zukunft des Quantum Computing im Jahre 2030 aussehen könnte. Demnach sei dessen weitere Entwicklung ungewiss, die Technologie werde allerdings bei der Lösung einiger der komplexesten Probleme, mit denen die Welt heute konfrontiert ist, eine bedeutende Rolle spielen.

Quantensimulation für besseres Verständnis

Wie es in dem Dokument heißt, werde die Quantensimulation ein tieferes Verständnis des Innenlebens von Molekülen liefern. Das wiederum werde sich aufgrund der genauen und aussagekräftigen Ergebnisse auf die Entwicklung von Batterien und Medikamenten und den globalen Energieverbrauch auswirken. Quantenalgorithmen könnten die Zusammensetzung von Batterien zusammen mit verschiedenen Kriterien wie Gewicht, Leistungsdichte und Wiederaufladbarkeit simulieren und so den Batterieentwicklungsprozess beschleunigen. Automobilunternehmen beschäftigen sich bereits heute mit der Simulation elektrochemischer Materialien, um die Leistungsfähigkeit von Batterien zu verbessern.

Reduzierung des globalen Energiebedarfs

Moleküle in ihrer Komplexität zu vergleichen, optimiere die frühe Phase der Medikamentenentwicklung. Darin liege Potenzial, den Entwicklungsprozess durch eine Reduzierung von erforderlichen Tests um Jahre zu beschleunigen. Darüber hinaus werde die Quantensimulation eine zentrale Rolle bei der Reduzierung des globalen Energiebedarfs spielen. Grundlage dafür seien alternative Möglichkeiten zur Fixierung von Stickstoff. So könnten neue Wege zur Verwertung von Kohlenstoff gefunden und sogar die komplexen Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Welt zu simuliert werden.

Quantum Computing verändert ganze Branchen

Daher werde das Quantum Computing bereits in den frühen Phasen enorme Auswirkungen auf viele Branchen und den Kampf gegen den Klimawandel haben. Nur auf der Grundlage optimierter Quantencomputer könnten demnach Algorithmen wie der Shor-Algorithmus die meisten der heutigen Verschlüsselungsmethoden knacken. Sobald die optimierten Quantencomputer einsatzbereit sind, könnten Daten und Kommunikation entschlüsselt werden. Dies führe nicht nur zur Aufdeckung persönlicher oder privater Geheimnisse, sondern auch zur Aufdeckung von Verschlusssachen globaler Unternehmen und Regierungen.

Schließlich werde einer der wichtigsten Aspekte des Quantum Computings durch die Integration anderer Technologien, wie dem Machine Learning, aufgezeigt: Wenn es Wissenschaftlern gelinge, einen Quanten-Direktzugriffsspeicher (Quantum random access memory, QRAM) zu entwickeln, der große klassische Datensätze in Quantendatensätze umwandeln kann, gebe es kaum Grenzen für das, was beim Quantum Machine Learning möglich sein werde.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Jannik Wilk

Jannik Wilk ist als freiberuflicher Redakteur für Der Bank Blog tätig. Er ist freier Journalist und Student in Heidelberg.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren