7 Handlungsfelder für die neue Arbeitswelt nach Corona

Zukunft der Arbeit im Wandel

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Corona hat in den letzten Monaten nicht nur das menschliche Zusammenleben gravierend beeinflusst, sondern auch einen Wandel der Zusammenarbeit im Beruf herbeigeführt. Eine aktuelle Studie stellt sieben Handlungsfelder für die Zukunft der Arbeit vor.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Führung und Leadership

Führung (oder Management) bedeutet nicht zwangsläufig auch Leadership. Beides ist jedoch wichtig, gerade in Zeiten der Veränderung. Dies gilt auch für Banken und Sparkassen. Studien über aktuelle Trends und Entwicklungen zu diesem wichtigen Themenbereich finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

Business-DNA Solutions ist Partner des Bank Blogs

Eine aktuelle Studie hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur zielgerichteten Aufarbeitung der Transformation der Arbeitswelt durch und nach COVID-19 zu leisten. Dabei wurden der Status Quo erfasst und Lehren für die Zusammenarbeit der Zukunft, dem New Normal gezogen, das auch nach der Corona-Krise andauern werde.

Zudem gibt die Studie praktische Hinweise, Tipps und Checklisten zu Themen wie Remote-Arbeit, Remote-Meetings sowie Kommunikations-, Koordinations- und Kollaborations-Tools mit. Die Studienautoren zeigen sich insgesamt zuversichtlich, dass die New-Work-Maßnahmen, die die erzwungene digitale Wende mitbringe, schlussendlich zu höherer Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit führen werden.

7 Handlungsfelder für die Zukunft des New Normal

Insgesamt werden die Erkenntnisse der Studie auf 7 Kernthesen komprimiert, die gleichzeitig sieben Handlungsfelder für die Zukunft der Arbeit darstellen:

  1. Flexibilität: Es gilt, die goldene Mitte zu finden. Weder das eine Extrem (reine Präsenzarbeit) noch das andere (nur Home-Office) seien mittel- bis langfristig denkbar. Gefordert sei ein hybrides Arbeitsmodell, das beide Seiten miteinander vereine.
  2. Individualität: Die junge Generation habe einen verstärkten Drang nach Individualität, auch hinsichtlich ihres Arbeitsalltags. Diesen Ansprüchen gelte es als Unternehmen gerecht zu werden, um Zufriedenheit und Produktivität zu erhöhen.
  3. Struktur & Organisation: Work-Life-Balance war gestern. Heute gehe es darum, durch sinnvolle Organisationsstrukturen, die Eigenverantwortung zu stärken und den Beruf als Teil des Lebens der Mitarbeiter zu integrieren.
  4. Zusammenarbeit: Dazu zählen auch das Zusammensein und der gelegentliche zufällige soziale Austausch. Sowohl in Büroräumen als auch digital müssten dafür Räume und Gelegenheiten erhalten beziehungsweise geschaffen werden.
  5. Agilität: Ein agiles Mindset und agile Methoden hätten sich in der Krise bewährt, da sie ideal mit virtueller Zusammenarbeit kompatibel sind. Aufbauend darauf sei es entscheidend, weiter auf Agilität zu setzen und deren Methoden mit Blick auf die Zukunft auszuweiten.
  6. Führung: Gerade bei virtueller Arbeit müsse eher mehr statt weniger geführt werden. Auch wenn man nicht mehr an einem gemeinsamen Ort arbeite, müssten Führungskräfte inhaltlich und persönlich für ihre Mitarbeiter erreichbar sein.
  7. Lernen: On Demand Lernen müsse rechtzeitig und bedarfsorientiert erfolgen. Ein kontinuierlicher Lernprozess sollte einen integralen Bestandteil der neuen Arbeitswelt bilden.

Die schnelle Umsetzung von Homeoffice Möglichkeiten im Zuge des Lockdowns habe gezeigt, dass es lohnend sein kann, digitalen Lösungen eine Chance zu geben. Die sieben genannten Handlungsfelder böten das Potenzial, das New Normal der Arbeit für Mitarbeiter wie für Unternehmen ein Stück besser zu machen.

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie sowie zum Downloadlink einer Zusammenfassung gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Über den Autor

Pascal Brückner

Pascal Brückner ist freier Mitarbeiter des Bank Blogs für die Rubrik Studien und Research. Er studiert Psychologie an der Universität in Bamberg und ist in einer studentischen Unternehmensberatung aktiv.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,67 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren