Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Des Bankers neue Kleider

0

Was bei Banken wirklich schiefläuft und was sich ändern muss

Buchempfehlung: Des Bankers neue Kleider von Anat Admati und Martin Hellwig

Des Bankers neue Kleider

Wie krisenanfällig ist der Finanzsektor derzeit? Welche Scheinargumente führen seine Vertreter gegen Reformen an? Wie werden Banken wieder zu einem nützlichen Glied des Wirtschaftskreislaufs? Das heute vorgestellte Buch gibt Antworten auf diese Fragen.

Wer zahlt für die Finanzkrise?

Gut sechs Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise kommen das Thema und vor allem seine Folgen nicht aus den Schlagzeilen. Doch wer bezahlt, wenn Banken aus dem Ruder laufen? Bislang die Steuerzahler und die Sparer! Trotzdem schaffen es die Bankmanager immer wieder, sich strengeren Reglements zu entziehen. Nie konnten Banken sich billiger verschulden als heute, und schon drehen sie wieder am großen Rad. Frei nach dem Motto: Bei Schwarz gewinnt die Bank, bei Rot verliert der Steuerzahler.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Banken gesunden

Anat Admati und Martin Hellwig untersuchen die Argumente der Banken gegen verschärfte aufsichtsrechtliche Regeln und kommen eindeutig zu dem Schluss, dass es keineswegs notwendig ist, die Vorzüge des Systems zu opfern, um Banken gesünder und sicherer zu machen. So treten sie für ambitionierte Reformen ein und schlagen eine Reihe von einfach umzusetzenden Schritten vor. U.a. fordern sie die Erhöhung des erforderlichen echten Eigenkapitals auf 20 bis 30 Prozent, was bei den Betroffenen auf erheblichen Widerstand stoßen dürfte, jedoch das Ende der märchenhaften Geldvermehrung einläuten würde.

Ein ausgesprochen lesenswertes Buch nicht nur für Finanzprofis sondern auch für Laien.

Über die Autoren

Anat Admati ist Professorin für Finanzwirtschaft an der Stanford University und Mitglied des Systemic Resolution Committee der Einlagensicherungsbehörde der USA. Martin Hellwig ist Direktor am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern. Vorher war er an den Universitäten Stanford, Princeton, Bonn, Basel, Harvard und Mannheim tätig. Zudem ist er als Berater des Europäischen Ausschusses für Systemrisiken in Frankfurt tätig.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 328 Seiten und Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Bei GetAbstract erhalten Sie die wesentlichen Inhalte des Buches in einer qualifizierten fünfseitigen Zusammenfassung als PDF oder für iPhone, Android oder Kindle optimiert. Die meisten Zusammenfassungen können Sie zudem als MP3 Datei zum Unterwegs hören herunterladen.

Die mehr als 9000 Businessbuch-Zusammenfassungen umfassende Bibliothek wird jeden Monat um 50 neue Titel erweitert.

Falls Sie GetAbstract, den führenden Anbieter von Buchzusammenfassungen aus den Bereichen Management, Finanzen, Human Resources und Marketing, noch nicht kennen: Den Lesern des Bank Blogs zwei Titel gratis zum Probelesen zur Verfügung. Klicken Sie dafür einfach hier.

Übrigens bietet GetAbstract eine 30-tägige 100%-Geld-zurück-Garantie.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Geben Sie die erste Bewertung ab

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen