Wie Banken aus Daten Geld machen können

Lesenswertes über Banking KW 32-2018

Banken und Sparkassen haben so viele intime Informationen über ihre Kunden wie keine andere Branche. Die gilt es zu nutzen: Zur Verbesserung von Service und Beratung und für mehr Erträge.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Selbst die GAFAs blicken neidisch auf die Banken, wenn es um das Thema Daten geht. Vergangene Woche war zu lesen, dass Facebook angeblich einige US-Banken um Finanzdaten deren Kunden gebeten hätte, um neue Services für Nutzer zu bieten. Der Social Media Gigant wies die Berichte genauso unverzüglich zurück, bestätigte aber, dass man zur Erhöhung der Kundenbindung Bankleistungen über den Facebook-Messenger anbieten wolle.

Die Partner des Bank Blogs

Crealogix ist Partner des Bank Blogs

Auch die genannten Kreditinstitute versicherten, keine sensiblen Kundendaten an Dritte herauszugeben, jedoch zur Erleichterung der Kommunikation mit Kunden gegebenenfalls auch auf Messengerdienste der BigTechs zurückgreifen wolle.

Daten sind Gold im Zeitalter der Digitalisierung

Fakt bleibt: Daten sind Gold im Zeitalter der Digitalisierung und alle wollen sie nutzen. PSD2 und die DSGVO haben in diesem Zusammenhang nicht nur Unklarheiten beseitigt, sondern auch einige Türen geöffnet, die vorher als verschlossen galten.

Die Ausrede „Datenschutz“ zieht nicht mehr. Banken und Sparkassen können nun – bei vorliegender Zustimmung der Kunden – wesentlich mehr mit deren Daten anfangen als bislang.

Personalisierung als Chance im Marketing

Die Kombination aus neuen Marketingtechnologien und die Möglichkeit, auf Echtzeitdaten zuzugreifen und diese zu nutzen, bietet Finanzdienstleistern neue Möglichkeiten, personalisierte Lösungen für jede einzelne Person zur richtigen Zeit und mit der richtigen Botschaft zu erstellen.

Der Aufbau einer starken personalisierten Marketingplattform ist eine Herausforderung mit enormen Chancen. Finanzinstitute, die ihren Kunden zeitnahe, relevante und personalisierte Nachrichten liefern, können jedoch eine dauerhafte Bindung mit der Chance auf ein signifikantes Ertragswachstum aufbauen.

Mehr dazu hier: Technology and Real-Time Data Give Marketers the Personalization ‘Golden Ticket’

Finanzdienstleister Machen zu wenig aus ihren Daten

Eine Untersuchung aus den USA zeigt, dass eine bessere Nutzung von Daten zwar zu den wichtigsten Prioritäten und Zielen vieler Finanzinstitute gehört, viele Banken jedoch immer noch nicht die erforderlichen Schritte unternommen haben, um die Wirksamkeit ihrer Daten zu maximieren. Vermutlich sähe das Ergebnis hierzulande ähnlich aus.

Mehr dazu hier: Too Many FIs Still Not Using Data to Optimize Marketing Campaigns

Daten in Erträge verwandeln

Viele Finanzinstitute übersehen eine wichtige Datenquelle: die Gespräche zwischen Kunden und Call-Center-Mitarbeitern. Einige Banken nutzen diese gute Gelegenheit, die Stimme des Kunden zu hören, um aus kurzen Anrufen große Ideen und viel Geld zu machen.

Mehr dazu hier: Turning Data Into Dollars at TD Ameritrade, USAA

Anzeige

Kognitives Banking erfordert eine Strategie

Die Zukunft des Bankwesens wird sich auf Datenanalyse und kognitive Technologien konzentrieren – Bereiche, in denen die Tech-Titanen immer tiefer Einzug halten. Banken und Sparkassen sollten dabei das Gesamtbild sehen und nicht einfach „ein paar Bots“ zusätzlich zur traditionellen Technologie hinzufügen.

Mehr dazu hier: Cognitive Banking Requires Culture of Imagination, Not Incremental Steps

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

Customer Journey Mapping zur Steigerung der Loyalität

Customer Journey Mapping ist ein wichtiges Instrument, um die Erfahrungen der Kunden beim Suchen, Kaufen und Verwenden von Finanzprodukten und -dienstleistungen zu visualisieren. Die damit verbundene Customer Experience zu personalisieren kann der Schlüssel zu lang anhaltender Treue im Bankwesen sein.

Mehr dazu hier: Customer Journey Mapping Provides Path to Digital Banking Loyalty

Banken brauchen eine robuste Onboarding-Strategie

Moderne Technologien und digitales Verhalten haben eine neue Generation von Bankkunden geschaffen, für die Einfachheit die Grundvoraussetzung für Loyalität geworden ist. Kunden erhalten während des Onboarding-Prozesses den ersten Eindruck von Ihrer Bank. Dieser spielt eine entscheidende Rolle für zukünftige Erträge. Geschwindigkeit und Komfort sind dabei wichtig.

Vor Einführung einer neuen Lösung für das digitale Onboarding gilt es daher einige Fragen zu beantworten.

Mehr dazu hier: How do you build a Robust Customer Onboarding and Origination Strategy?

Sind Millenials wirklich anders?

Millenials sind dabei, für Banken und Sparkassen zu einer wichtigen Kundengruppe der Zukunft zu werden. Zahlreiche Urteile und Vorurteile kursieren um sie. Die einen meinen, es sei eine von Helikopter-Eltern verdorbene Generation, andere sehen ihre Ziele und Wünsche als mehrheitlich konservativ: Eigene Immobilie, guter Job usw. Was also stimmt?

Mehr dazu hier: Millennials: STOP EATING AVOCADOS!!!

Kritische Erfolgsfaktoren zur Nutzung Künstlicher Intelligenz

Technologien aus dem Bereich Künstliche Intelligenz versprechen viel. Allerdings sind zur Nutzung vielfältige Herausforderungen zu bestehen. Der Schlüssel zum Erfolg für Banken liegt im Aufbau der richtigen Lösung, der Nutzung der verfügbaren Fähigkeiten und einer Lösung der Probleme mit höchster Priorität. Vor allem vier Faktoren sollte dabei beachtet werden.

Mehr dazu hier: 4 Critical Considerations For Implementing AI in the Banking Industry

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren