Trends im digitalen Banking

Das Regenmacher-Phänomen

0

Widersprüche im Konzept der lernenden Organisation

Buchtipps und Leseempfehlungen für Führungskräfte und Manager

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.
© Shutterstock

Viele Unternehmen und Organisationen haben Probleme mit Veränderungen. Das heute vorgestellte Buch „Das Regenmacher-Phänomen“ zeigt, warum es lernende Organisationen eigentlich gar nicht gibt und warum das Konzept der lernenden Organisation trotzdem dabei hilft, Wandel erfolgreich zu meistern.

Dass Regenmacher Regen bringen, gehört in den Bereich des Aberglaubens. Sie stiften jedoch Zusammenhalt unter denen, die an dieses Instrument glauben. Ebenso sorgt das Konzept der lernenden Organisation nicht dafür, dass eine solche entsteht. Doch genauso wie der Regenmacher dient es dazu, etwas zu bewirken, was dem größeren Ganzen dient.

Die lernende Organisation

Viele moderne Managementprinzipien erreichen nicht das, was sie versprechen. Die als Erfolgsrezepte gehandelten Prinzipien wie klare Zielvereinbarungen, Mitarbeiteridentifikation, Partizipation und permanentes Lernen haben aber andere hilfreiche Effekte, sie halten Organisationen in Bewegung.

Buchtipp: Das Regenmacher-Phänomen

Das Regenmacher-Phänomen

Stefan Kühl beschreibt in seinem Buch wie das „Regenmacher-Phänomen“ im Konzept lernender Organisationen wirkt. Er zeigt, warum es die lernende Organisation nicht geben kann und warum sie dennoch unentbehrlich ist.

Er gibt dazu die gängigen Argumente der Managementliteratur wieder, durchleuchtet und kritisiert sie und reflektiert dann seine Kritik, um sie auf eine höhere Ebene zu heben. Von dieser Metaebene aus erkennt er einige verborgene Aspekte, die interessante Anregungen für Theorie und Praxis geben.

Tatsächlich erscheinen die Konzepte in einem anderen Licht, ähnlich wie ein erlösender Regen für verdorrende Organisationen.

Über den Autor

Stefan Kühl hat Soziologie, Geschichtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft an der Universität Bielefeld, der Johns-Hopkins-University Baltimore, der Université Paris-X-Nanterre und der University of Oxford studiert und ist Professor für Soziologie an der Universität Bielefeld. Außerdem arbeitet er als Organisationsberater der Firma Metaplan für Ministerien, Unternehmen und Verwaltungen.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 226 Seiten und ist, trotz seines wissenschaftlichen Anspruchs, kurzweilig und verständlich geschrieben. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:


Bei GetAbstract erhalten Sie die wesentlichen Inhalte des Buches in einer qualifizierten fünfseitigen Zusammenfassung als PDF oder für iPhone, Android oder Kindle optimiert. Die meisten Zusammenfassungen können Sie zudem als MP3 Datei zum Unterwegs hören herunterladen.

Informieren Sie sich über die Vorteile im folgenden Video:

Falls Sie GetAbstract noch nicht kennen: Den Lesern des Bank Blogs zwei Titel gratis zum Probelesen zur Verfügung. Klicken Sie dafür einfach hier.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stern(e), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar