Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Vortrag „Digitale Revolution – Herausforderung für Finanzdienstleister“

Chancen, Risiken und Handlungsempfehlungen für die digitale Transformation

Digitaler Strukturwandel

Der digitale Strukturwandel hat auch die Finanzbranche erfasst. Banken und Sparkassen müssen sich auf Veränderungen einstellen.
© Shutterstock

Die Digitalisierung der Finanzdienstleistung stellt Banken, Sparkassen und andere Finanzdienstleister vor neue Herausforderungen. In einem Vortrag werden Chancen und Risiken aufgezeigt, sowie Handlungsempfehlungen vorgestellt.

Finanzdienstleister stehen vor derzeit zahlreichen Herausforderungen: In Folge der Finanzkrise haben nicht nur Aufsichtsbehörden sondern vor allem viele Kunden das Vertrauen in die etablierten Banken weitgehend verloren, auch wenn deren Kundenbefragungen ein anderes Bild zu zeichnen scheinen. Der intensiver werdende Wettbewerb und das veränderte Nachfrageverhalten der Kunden drücken die Margen weiter nach unten. Die Digitalisierung durch das Internet, soziale Medien und vor allem durch mobile Zugangswege eröffnen neue Kommunikations- und Vertriebswege. Hinzu kommt ein völlig neues Kundenverhalten.

Rasante Veränderung des Finanzsektors

In der Folge verändern sich die Nachfragestrukturen und Vertriebswege in einem Tempo, dass die meisten Banken zu überfordern scheint. Finanzinstitute befinden sich inmitten einer innovativen Revolution, die durchaus disruptive Ausmaße annehmen kann. Dennoch scheinen eine Vielzahl von Instituten entweder noch nichts von den neuen Entwicklungen mitbekommen zu haben, oder schätzen sie falsch ein. In der Zwischenzeit machen ihnen immer mehr neue Anbieter die Beziehung zum Kunden streitig.

Werden Banken noch gebraucht?

Diese sogenannten FinTech-Unternehmen versuchen, neue Angebote zu kreieren bei denen digitale Technologien und Finanzdienstleistungen so miteinander verbunden werden, dass für den Kunden ein zusätzlicher Nutzen entsteht. Zudem bieten sie mehr Customer Experience und meist auch günstigere Preise.

Der 1998 von Microsoft Gründer Bill Gates geprägte Satz “Banking is necessary, Banks are not” scheint damit aktuell wieder an Bedeutung zu gewinnen.

Im Vortrag werden diese Entwicklungen aufgezeigt, Beispiele für neue Vertriebswege vorgestellt und Empfehlungen für den Vertrieb der Zukunft gegeben.

  • Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff „Digitalisierung“?
  • Welche Entwicklungen sind für Banken wirklich relevant?
  • In welchen Geschäftsfeldern finden digitale Innovationen statt?
  • Wo liegen Chancen und Risiken für Banken?
  • Welches sind besondere strategische Herausforderungen für Banken?
  • Wie sollten Banken die Prioritäten setzen?

Inhalte und Umfang des Vortrags werden konkret auf Ihren speziellen Bedarf zugeschnitten. Nehmen Sie einfach Kontakt auf, um ein individuelles Angebot zu erhalten.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen