Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Unternehmensführung in turbulenten Zeiten

Ein integrativer Ansatz

Ein integrativer Ansatz zur Unternehmensführung in turbulenten Zeiten

Unternehmensführung in turbulenten Zeiten

Ein integrierter Ansatz aus Unternehmensstrategie und Corporate Finance zur erfolgreichen Unternehmensführung in Zeiten des Wandels.

Zwei gegensätzliche Entwicklungen werden das wirtschaftliche Umfeld im laufenden Jahrzehnt prägen: Auf der einen Seite setzt sich das Wachstum der Weltwirtschaft langfristig fort. In einer Langfristprognose kommt Bain & Company zu dem Ergebnis, dass das globale Bruttoinlandsprodukt bis zum Jahr 2020 jährlich um durchschnittlich knapp 4 Prozent auf 90 Billionen US-Dollar steigen wird. Auf der anderen Seite werden die Instabilität des Finanzsystems und die insgesamt hohe Verschuldung von Staaten – sowie regionalspezifisch auch von Unternehmen und Privathaushalten – zu einem Fortbestand der hohen Volatilität in Real- und Finanzmärkten führen.

Bain & Companys integrierter Ansatz der Unternehmensführung hilft dem Top-Management, auch in diesem Umfeld Kurs zu halten und sich bietende Wachstumschancen konsequent zu nutzen. Er umfasst neben der klassischen Unternehmensstrategie auch die Kapitalmarktstrategie und -kommunikation sowie die Finanz- und Transaktionsstrategie und vereint damit die Perspektiven von Corporate Strategy und Corporate Finance. Dieser ganzheitliche Ansatz gilt grundsätzlich zu allen Zeiten, dient jedoch insbesondere in einem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld dazu, die Wechselwirkungen aller Dimensionen der Unternehmensführung zu erfassen. Die Entwicklung von Szenarien und Durchführung von Stresstests helfen, Risiken aufzudecken und zu bewerten.

Die Eckpfeiler der Unternehmensstrategie bleiben im aktuellen Marktumfeld unverändert: Unternehmen sollten sich auf ein starkes Kerngeschäft konzentrieren, die Marktführerschaft gewinnen und verteidigen und sich zugleich behutsam in eng verwandte Geschäftsfelder ausbreiten. Mit dem Ziel, den Total Shareholder Return zu maximieren, sollte die Unternehmensstrategie um eine umfassende Kapitalmarktstrategie und -kommunikation ergänzt werden. Der Finanzstrategie kommt gerade in wirtschaftlich unbeständigen Zeiten eine große Bedeutung zu. Unternehmen müssen klare finanzielle Leitplanken setzen, die der eigenen Risikobereitschaft entsprechen und zugleich notwendige Investitionen ermöglichen. Stresstests helfen dabei, die finanziellen Risiken zu bewerten. Transaktionen bieten gerade in Krisenzeiten attraktive Wachstumschancen. Hierbei sollten alle Optionen der Transaktionsstruktur und -strategie sowie die potenziellen Auswirkungen auf die Finanz- und Kapitalmarktposition eines Unternehmens beleuchtet werden. Wer in einem volatilen Umfeld Unternehmens-, Kapitalmarkt-, Finanz- und Transaktionsstrategie zusammenführt, schafft eine stabile Basis, um sich durch organische oder anorganische Investitionen am langfristigen Wachstum zu beteiligen. Die vorliegende Analyse von Bain & Company beleuchtet alle vier Dimensionen des integrierten Ansatzes und zeigt anhand von Praxisbeispielen deren Bedeutung auf.

Quelle: Bain & Company

Die Studie „Unternehmensführung in turbulenten Zeiten“ kann hier bestellt werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen