Management in Zeiten zunehmender Volatilität

Management in Zeiten zunehmender Volatilität ist eine Herausforderung auch für Banken und Sparkassen

Management in Zeiten zunehmender Volatilität

Herausforderungen an Management und Führung in turbulenten Zeiten voller Wandel.

Eine Krise jagt die nächste. Nie zuvor waren Unternehmen so unsicher wie heute angesichts dessen, was in der Welt geschieht, nie waren ihre Geschäfte so komplex und niemals lagen die Analysten mit ihren Prognosen so oft so falsch wie heute.

Es gibt derzeit schätzungsweise eine Million ausgebildete Wirtschaftswissenschaftler auf der Welt – aber nicht einer war in der Lage, die Finanzkrise und ihre verheerenden Folgen vorherzusagen. Wird Führung immer mehr zur Kunst des Unmöglichen?

Es gibt durchaus Wege, sich auf Unvorhergesehenes vorzubereiten, auch in volatilen Zeiten. Fragt sich nur, welcher Weg der richtige ist.

Die Autoren Thomas Rinn und Martin Erharter, Partner in unserem Competence Center Operations Strategy, sprachen mit Forschern und Managern, die sich mit dem Thema Volatilität befassen – die einen unter wissenschaftlichem Aspekt, die anderen als tägliche Herausforderung.

Quelle: Roland Berger

Die Publikation „Managing in high volatile times“ kann hier bestellt werden.

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren