Bankinstitute warten bei IFRS ab

Bankinstitute warten bei IFRS ab

Global IFRS Banking Survey

Nach der Studie von Deloitte sind die Banken zuversichtlich, die Voraussetzungen von IFRS zu erfüllen, sind jedoch geteilter Meinung über die das neue Regelwerk.

 

A changing landscape

Knapp 60 führende Geldhäuser haben sich am zweiten Global IFRS Banking Survey „A changing Landscape“ von Deloitte beteiligt und sind der Ansicht, dass die Branche die Voraussetzungen zur Adaption von IFRS erfüllen wird. Doch ist die Meinung geteilt, ob das neue Rechnungslegungsregelwerk tatsächlich mehr wichtige und notwendige Information liefern kann. Generell rechnet eine Mehrheit mit einer weiteren Verschiebung des verbindlichen Erstanwendungstermins. Zu den maßgeblichsten IFRS-Themen zählt die Wertminderung – deutlich über die Hälfte der Banken will bis spätestens Ende des Jahres mit der Implementierung von IFRS 9 beginnen.

Wesentliche Punkte der Studie sind:

  • Impairment im Fokus: Das Thema Bilanzierung/Rechnungslegung ist inzwischen in die Vorstandsetagen vorgedrungen. Dabei beschäftigt vor allem das Thema Impairment die Betroffenen.
  • Änderungen beim Pricing: Ein Einfluss des Impairment-Modells auf das Pricing ist weiter umstritten. Mehr als die Hälfte der Befragten erwartet, dass sich aus der Umsetzung von IFRS 9 erhöhte Kapitalanforderungen ableiten.
  • Verschiebung der Erstanwendung: Etwa ein Drittel der Befragten rechnet mit einer weiteren Verschiebung der verbindlichen Erstanwendung über den bislang gültigen Termin hinaus. Grund ist der Fortschritt in den Bereichen Impairment und Macro Hedging.
  • Fair-Value-Bilanzierung: Nicht zuletzt aufgrund der unterschiedlichen Business-Modelle ist die Meinung, ob IFRS zu einer vermehrten Fair-Value-Bilanzierung führt, geteilt – etwa die Hälfte stimmt dem zu.
  • IFRS 10 und IFRS 12: Die Teilnehmer erwarten, dass IFRS 9 nicht zu einer besseren Darstellung der Vermögenslage oder der Ertragsentwicklung führen wird. Auch zeigen sich viele Befragte trotz hoher Relevanz von IFRS 10 und IFRS 12 zögerlich bei deren Implementierung.

Quelle: Deloitte

Die Studie „Second Global IFRS Banking Survey – Q1 2012 – A changing landscape“ kann hier heruntergeladen werden.

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Bank Blog Newsletter abonnieren