Sieben gute Gründe, warum Sie den Weltspartag feiern sollten

Ereignis für Kunden und Banken mit langer Tradition

Der Weltspartag hat eine lange Tradition. Doch immer weniger Banken und Sparkassen feiern ihn mit ihren Kunden. Dabei gibt es zahlreiche gute Gründe, dies zu tun und die damit verbundenen Chancen zu nutzen.

Weltspartag

Der Weltspartag ist ein Ereignis mit langer Tradition.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Heute ist wieder Weltspartag. Und ähnlich wie die Bundesbahn mitunter nicht so genau zu wissen scheint, dass es im Sommer heiß und im Winter kalt ist, scheinen viele Kreditinstitute die Bedeutung dieses Tages nicht oder nicht mehr zu kennen. Dabei war es früher – nicht nur für Kinder und deren Eltern – ein Ritual, am 30. Oktober ihre Bank- oder Sparkassenfiliale aufzusuchen.

Partner des Bank Blogs

Avaloq ist Partner des Bank Blogs

Dabei ist Deutschland unverändert ein Land der Sparer, wie eine brandaktuelle Studie zum Weltspartag zeigt. Und dies trotz anhaltender Niedrigzinsphase und Realzinsverlust. Wem dies alleine nicht reicht, für den finden sich unabhängig davon zahlreiche gute Gründe, warum man als Bank oder Sparkasse diesen Tag gemeinsam mit seinen Kunden feiern sollte.

Sieben gute Gründe, den Weltspartag ernst zu nehmen

Die folgenden sieben Gründe sollen deutlich machen, warum der Weltspartag für Ihre Kunden und damit auch für Sie und Ihr Institut wichtig und wertvoll sein kann:

1. Rituale, Traditionen und Werte sind wichtig

Immer mehr Menschen besinnen sich auf Traditionen und Werte zurück. Sie geben Rückhalt und Sicherheit in einer sich schnell wandelnden Welt. Und Sparen hat in Deutschland aus Sicht der Menschen nicht nur eine lange Tradition sondern auch einen hohen Wert.

2. Das Besondere nutzen

Der Einzelhandel vermisst den Sommer- und Winterschlussverkauf. Er musste erst durch Amazon wieder lernen, dass Black Friday, Cyber Monday, Prime Days und Digital Weeks eine Bedeutung für die Kunden haben. Der Weltspartag galt stets als die institutionalisierte Manifestierung des Spargedankens. Tatsächlich war es mehr als das. Er war der Tag im Jahr, an dem man freiwillig und unaufgefordert seine Bankfiliale aufsuchte. In einer Zeit, in der immer weniger Kunden dies tun, sollten die Banken und Sparkassen solche Chancen nutzen.

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019

3. Kundennähe zeigen

Der Weltspartag ist das traditionelle Ereignis für gelebte Kundennähe in Banken und Sparkassen. Und Kundennähe ist gerade in Zeiten von Digitalisierung ein hohes und wichtiges Gut. Umfragen zeigen, dass Kunden gerade jetzt mehr Wert auf persönlichen Kontakt legen.

4. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Kunden freuen sich nicht nur über kleine Aufmerksamkeiten, sie erwarten diese sogar. Und sie wollen überrascht werden. Der Weltspartag bietet dazu den idealen Rahmen. Aber bitte mehr als nur einen Luftballon und einen Kugelschreiber bereits halten.

5. Es kommt auf die Inszenierung an

Nutzen Sie den Tag und feiern mit Ihren Kunden ein Fest. Veranstalten Sie zum Beispiel für jüngere Kunden eine Party. Der Weltspartag gibt es her.

6. Vertrauensbildung in unsicheren Zeiten

Der Weltspartag ist ein Tag der Vertrauensbildung. Und Vertrauen ist wichtig, gerade in turbulenten Zeiten schnellen Wandels. Zeigen Sie Ihren Kunden, dass deren Vertrauen gerechtfertigt ist.

7. Sie haben etwas, das andere nicht haben

Bankfilialen und Mitarbeiter, die persönlich mit dem Kunden in Kontakt treten, scheinen derzeit viele nur noch als Kosten und damit als Last zu empfinden. Nicht nur am Weltspartag sind sie jedoch das wichtigste Alleinstellungsmerkmal gegenüber FinTechs, Digital-Only-Banken und Tech-Giganten. Nutzen Sie es!

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 8 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren