Kundennähe als Wettbewerbsvorteil für Banken und Sparkassen

Sechs FinTech-Trends für 2021

Investitionsvolumen auf hohem Niveau

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Nach schwachem Start hat sich das FinTech-Investitionsvolumen im vergangenen Jahr wieder gut entwickelt. Für 2021 sieht eine Studie deutliche Veränderungen voraus. Sechs Trends zeichnen sich dabei ab.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.

Partner des Bank Blogs

Berg Lund & Company ist Partner des Bank Blogs

Die weltweiten Investitionen in Start-ups aus dem Finanzbereich konnten nach einem schwachen ersten Halbjahr in der zweiten Jahreshälfte 2020 wieder deutlich zulegen. Das hat eine aktuelle Studie von KPMG ergeben, für den Zahlen von Pitchbook ausgewertet wurden.

Demnach stieg das Volumen aller Venture Capital-, M&A- und Private Equity-Investitionen in FinTechs von 33,4 Milliarden Dollar in der ersten Jahreshälfte mit 71,9 Milliarden Dollar in den letzten sechs Monaten des Jahres auf mehr als das Doppelte. Insgesamt wurden 2.861 Deals mit einem Gesamtvolumen von 105,3 Milliarden Dollar registriert. Dies stellt den drittgrößten jemals erreichten Betrag dar.

Die Entwicklung der Quartale seit 2017 zeigt den Corona-bedingten Einbruch zu Beginn und die Erholung im Verlauf des Jahres 2020:

FinTech-Finanzierungen erholen sich im vierten Quartal 2020

Entwicklung der FinTech-Investitionen von 2017 bis Ende 2020.

Allerdings sank das Gesamtinvestitionsvolumen in FinTechs in der EMEA-Region von USD 61,5 Mrd. (2019) auf USD 14,4 Mrd (2020), vor allem aufgrund der deutlich zurückgegangenen M&A-Aktivität. Der Großteil der EMEA-FinTech-Investments wurde in Europa getätigt, doch das FinTech-Ökosystem in der gesamten Wirtschaftsregion, auch im Mittleren Osten und in Afrika, wächst stärker.

Risikokapital-Investoren in Spendierlaune

Ungeachtet der Corona-Pandemie zeigten sich vor allem die Venture-Capital-Investoren spendierfreudig: Sie investierten 42 Milliarden Dollar in FinTechs; das ist nach 2018 der zweithöchste jemals in einem Jahr investierte Betrag. Den Löwenanteil daran hatte H2 Ventures mit 20,5 Milliarden Dollar Investitionssumme.

In Deutschland erreichten die VC-Investitionen im Jahr 2020 ein Rekordhoch von 1,2 Milliarden Dollar. Die größte Finanzierungsrunde des Jahres war die Kapitalerhöhung der Challenger-Bank N26 in Höhe von 580 Millionen Dollar in der ersten Jahreshälfte. An zweiter Stelle folgte die Kapitalerhöhung in Höhe von 83 Millionen Dollar durch den digitalen Versicherungsmanager CLARK.

Zahlungslösungen und Neobanken im Fokus

Neben Lösungen für Cyber Security wurden vor allem Zahlungslösungen und E-Commerce-Plattformen sehr stark nachgefragt. Im zweiten Halbjahr 2020 konnten zudem einige digitale Neobanken eine Reihe von größeren Finanzierungsrunden abschließen: Die schwedische Klarna sammelte 650 Millionen Dollar ein, Revolut (UK) 580 Millionen und das US-amerikanische Unternehmen Chime 533 Millionen.

Sechs FinTech-Themen für 2021

Für 2021 sieht die Studie insbesondere folgende sechs Themen im Bereich FinTech als relevant an:

1. Zunahme der Investitionen in den Zahlungsverkehr

Die Investitionen in den Bereich Zahlungsverkehr werden weltweit hoch sein, insbesondere in weniger reifen Märkten. Die Konsolidierung bei den Zahlungsakteuren wird weitergehen. Dies wird zu neuen Mega-M&A-Deals führen.

In Deutschland wird eine deutliche Zunahme an E-Commerce-Plattformen erwartet, die allesamt Zahlungsdienstleistungen benötigen. Die Frage dabei wird sein, ob diese selbst eine Infrastruktur aufbauen.

2. Embedded Finance als neuer Trend

Embedded Finance wird ein starkes Wachstum erleben. Die Nachfrage nach integrierten Finanzierungs‑ und Bezahloptionen (z. B. buy now and pay later, Embedded Insurance-Optionen) und White-Label-Banking-as-a-Service und Payment-as-a-Service-Angeboten wird zunehmen.

3. Neue FinTech-Märkte

Während die USA weiterhin weltweit die FinTech-Investitionen dominieren sollten, werden sich die FinTech-Hubs wahrscheinlich weiterentwickeln und wachsen, insbesondere in Zentral- und Nordasien sowie in Südamerika.

4. Krypto-Assets werden Mainstream

Die Entwicklung digitaler Ledger-Technologien u.a. in Kombination mit Stablecoins und das zunehmende Interesse an digitalen Zentralbankwährungen werden enorme Möglichkeiten im Zahlungsverkehr eröffnen. Der Bereich der digitalen Vermögenswerte wird zunehmend attraktiv, da vermehrt entsprechende Dienstleister auftauchen und Banken und Asset Manager zunehmend Anlageportfolios, ETFs und andere Produkte in diesem Bereich anbieten.

5. Mehr FinTech-Börsengänge

Angesichts der erfolgreichen Börsengänge einer Reihe von Tech-Einhörnern im Jahr 2020 könnten weitere Börsengänge auf der Agenda einer Reihe reifer FinTech-Einhörner stehen. Viele lokale Börsen machen sich auch für Technologie-Listings sehr attraktiv, um mit der NASDAQ zu konkurrieren.

6. Ausweitung des M&A-Geschäfts

M&A-Aktivitäten können wieder aufleben, angetrieben von etablierten Unternehmen, die den Erwerb digitaler Funktionen beschleunigen möchten, und von FinTechs, die skalieren möchten, um global zu wachsen oder sich auf benachbarte Branchen oder Tätigkeitsfelder auszudehnen.

Die Studie „Pulse of FinTech 2/2020“ können Sie hier direkt herunterladen.


Bank Blog Partner KPMG Digital Hub bietet Lösungen für eine vernetzte Welt

KPMG macht digitale Transformation im Finanzsektor erlebbar.

Mehr über das Partnerkonzept des Bank Blogs erfahren Sie hier.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren