Kundennähe als Wettbewerbsvorteil für Banken und Sparkassen

Digitalisierung, Open Banking und Daten für mehr Kundennähe

Internationale Banking Trends KW 33-2021

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Das Kernziel jeden Unternehmens sollte darin bestehen, Kunden besser zu bedienen. Banken und Sparkassen bilden hiervon keine Ausnahme. Digitalisierung, Open Banking und Daten können dazu beitragen. Auch die Kundenerfahrung spielt eine wichtige Rolle.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Partner des Bank Blogs

KPMG ist Partner des Bank Blogs

In dem Maße, in dem sich die Kundenerwartungen und die Wettbewerbssituation verändern, mussten Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen überdenken, wie sie ihre Kunden bedienen und wie sie ihnen die gleiche nahtlose Erfahrung bieten können, die sie aus anderen Branchen kennen. Die Digitalisierung ermöglicht es, Produkte und Services aber auch die Kundenerfahrung auf vielfältige Weise zu verbessern.

Im Vergleich zu anderen Branchen sind Finanzdienstleistungen traditionell langsamer, wenn es um die digitale Transformation geht. Und das, obwohl Banken bereits seit langem über eine fundierte IT-Infrastruktur verfügen. Doch Kernbanksysteme und tief verwurzelte Kulturen sind nicht leicht zu ändern.

Digitalisierung, Open Banking und Daten

Im heutigen Rückblick auf Top Trends aus der internationalen Finanzszene stehen die Themen Digitalisierung, Open Banking und Daten im besonderen Blockpunkt.

Banken sollten digital denken

Digital First Banking sollte mittlerweile jedem bekannt sein. Die Fähigkeit, sowohl das physische als auch das digitale Bankgeschäft zu ermöglichen, bietet Kunden vielfältige Vorteile. Digitale Funktionen liefern die Eckpfeiler des modernen Bankings – Komfort und Schnelligkeit.

Mehr dazu hier: Why banks should consider a Digital First approach

Customer Experience neu denken

Kunden wünschen sich den Komfort und die Sicherheit, einen Menschen erreichen zu können, wenn sie Anliegen besprechen und Fragen zu finanziellen Angelegenheiten stellen müssen. Gleichzeitig wünschen sie sich schnelle, einfache und zugängliche Dienste über den Kanal ihrer Wahl.

Kunden nicht zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal zu verbinden, kann einen großen Einfluss auf den Kundenservice haben und sich nachteilig auf die Reputation auswirken.

Mehr dazu hier: Reimagining customer experience in financial services

Open Banking für Tempo und Innovation

Im digitalen Zeitalter ist Technologie ein wesentlicher Treiber für den Erfolg von Banken. Immer mehr Verbraucher nutzen Self-Service-Banking und digitale Kommunikation. In dieser neuen Welt kann die Technologie das gesamte Kundenerlebnis und damit das entscheidende Wettbewerbsdifferenzierungsmerkmal einer Bank bestimmen. Eine offene API-Strategie kann dazu einen wesentlichen Beitrag leisten.

Mehr dazu hier: Easy Open Banking – how speedy integration creates efficiency and new products

Datenethik und Open Banking

Finanzdaten gehören zu den persönlichsten und sensibelsten Informationen, die Sie über eine Person haben können. In dem Maß in dem Open Banking an Bedeutung gewinnt, sollten Banken, FinTechs und die Datenindustrie zusammen daran arbeiten, datenethische Standards festzulegen, um die Zukunft des Sektors zu stärken.

Mehr dazu hier: The data ethics of Open Banking

Der optimale Weg zum datengetriebenen Erfolg

Die zentrale Bedeutung von Daten sollte in der Finanzdienstleistungsbranche mittlerweile bekannt sein. Banken investieren massiv, um Wert aus den kolossalen und ständig wachsenden Informationsreserven zu ziehen, die ihnen zur Verfügung stehen. Eine „datengesteuerte“ Organisation zu werden, war und ist ein wichtiges strategisches Ziel. Noch allerdings sind die Ergebnisse überschaubar.

Mehr dazu hier: Taking the optimal path to data-driven success

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

Wie Banken mit Embedded Finance umgehen sollten

Da immer mehr Nichtbanken Finanzdienstleistungen in ihre Angebote einbetten, müssen Banken und Sparkassen entscheiden, ob sie Embedded Finance als Chance oder Bedrohung für ihre bestehenden Kundenbeziehungen und alten Geschäftsmodelle betrachten. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Mehr dazu hier: How Should Banking Respond to Embedded Finance Model?

Perspektiven von  Cloud Banking

Cloud-Technologien ziehen immer mehr Aufmerksamkeit von IT-Unternehmern und Top-Managern auf sich. Welche neuen Möglichkeiten eröffnet die Cloud für Unternehmen? Fest steht: In 10 Jahren werden Banken und Finanzorganisationen anders aussehen.

Mehr dazu hier: What Will Financial Services of the Future Look Like in the Cloud?

Werden Banken in 10 Jahren irrelevant?

Veränderungen im Verbraucherverhalten, fortschrittliche Technologien und neuer Wettbewerb könnten die überwiegende Mehrheit der traditionellen Bankunternehmen im nächsten Jahrzehnt irrelevant machen. Die Frage ist, was können Banken und Sparkassen heute tun, um den Untergang zu vermeiden?

Mehr dazu hier: How Banks Will Become Irrelevant in Next Decade

Perspektiven für Robo Advice

Zu den attraktiven Eigenschaften eines Robo-Advisors zählen einfache Kontoerstellung, Zielplanung, Kontodienste, Anlageverwaltung, Sicherheitsvorrichtungen, reaktionsschneller Kundensupport, und günstige Gebühren. Doch reicht dies auf Dauer aus, um das prognostizierte Wachstum zu erreichen?

Mehr dazu hier: Does Robo Advisory Market Have a Perspective?

Real Time Payments im globalen Vergleich

Die Zahlungsverkehrsbranche sucht ständig nach neuen Wegen, um Prozesse zu rationalisieren, Kosten zu senken, die Sicherheit zu erhöhen und vor allem das Kundenerlebnis zu verbessern. Echtzeit- oder Instant-Zahlungen stehen dabei im besonderen Blickpunkt. Weltweit ist dabei einiges in Bewegung.

Mehr dazu hier: Real-Time Digital Payments: A Global View

Neues über Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen

Auch in der vergangenen Woche gab es einige Berichte über neue Aktivitäten von Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

BlackBerry steigt in Zahlungslösungen für vernetzte Autos ein

BlackBerry Limited hat eine neue Lösung zur Bereitstellung einer hochsicheren fahrzeugbasierten Zahlungslösung angekündigt, um einen Markt für vernetzte Autos zu erschließen, der bis 2030 voraussichtlich über 530 Milliarden Euro erreichen wird. Die fahrzeugbasierte Zahlungslösung soll Automobilherstellern neue Möglichkeiten eröffnen, eine breite Palette von Zahlungsdiensten anzubieten und neue Einnahmequellen zu erschließen.

Mehr dazu hier: BlackBerry Ivy to unlock payments for connected car market

Gehalt schon vorzeitig verfügen

Die Neobank Revolut startet eine neue Plattform namens Payday für den Zugang zu verdienten, aber noch nicht ausgezahlten Löhnen. Die Plattform soll den sofortigen Zugriff darauf erlauben, auch wenn das Gehalt erst später eingeht.

Mehr dazu hier: Revolut launches earned wage access platform Payday

Neue Partnerschaft für das Bezahlen beim Tanken

Parkopedia (der größte Anbieter für Tankkarten in Europa)  hat eine Partnerschaft mit dem führenden Kraftstoffzahlungsanbieter CarPay-Diem (44 Mio. Kunden weltweit) angekündigt, um die kürzlich eingeführte integrierte Multi-Domain-Zahlungsplattform von Parkopedia zu stärken.

Wenn ein Fahrzeug an der Tankstelle ankommt, wählt der Fahrer auf seinem Infotainment-Bildschirm im Fahrzeug eine verfügbare Tankstellennummer aus. Die Plattform aktiviert die Pumpe automatisch, leitet die Transaktion ein und verwaltet die Zahlung sicher vom Fahrzeug aus. Zudem sind weitere Optionen, wie Kundenbindungs-Programme möglich.

Mehr dazu hier: CarPay-Diem partners Parkopedia on in-car fuel payments

Bye Bye Magnetstreifen

Mastercard will als erstes Zahlungsnetzwerk den in den 60er Jahren eingeführten Magnetstreifen bei allen Debit- und Kreditkarten abschaffen. Das Aufkommen von Chips hat den Magnetstreifen bedeutungslos gemacht. Nur in den USA wurde er noch intensiv genutzt.

Mehr dazu hier: Mastercard swipes left on magnetic cards

US-Finanzinstitute investieren in Plattform-Banking

Die beiden US Banken JP Morgan und AmEx haben bei einer Finanzierungsrunde des FinTech-Einhorns und Open-Banking-Plattform Plaid mitgemacht. Die Bewertung hat damit einen neuen Höchststand von 13,6 Mrd. US $ erreicht.

Mehr dazu hier: JP Morgan and AmEx invest in Plaid

Eine App zur Zukunftssicherung der Kinder

Das britische FinTech-Startup Hapi hat eine App auf den Markt gebracht, die Eltern dabei helfen soll, für die Zukunft ihrer Kinder zu planen und zu investieren. Über die App können Eltern Aktien kaufen oder ein allgemeines Anlagekonto eröffnen, um zukünftige Ausgaben wie Studiengebühren, Schulgebühren und erste Eigenheimeinlagen zu planen und zu bezahlen.

Mehr dazu hier: Hapi launches app to help families invest for children’s future

Und wieder zwei neue Neobanken für spezielle Zielgruppen

Der Trend, Neobanken mit engen Zielgruppen zu gründen, geht weiter. Das US-FinTech Nerve kündigt heute die erste Neobank an, die speziell für Musiker entwickelt wurde. Die mobile App von Nerve soll Benutzererfahrung und Finanztechnologien verbinden, um Künstlern dabei zu helfen, stärkere Gemeinschaften und nachhaltige Karrieren aufzubauen und nebenbei noch die eigenen Finanzen zu verwalten.

Mehr dazu hier: Nerve launches neobank for musicians

Das britische Social-Banking-Startup Kroo hat von den Aufsichtsbehörden eine eingeschränkte Banklizenz erhalten. Diese ermöglicht es, Einlagen von bis zu £ 50.000 anzunehmen. Die aktuelle Produktpalette von Kroo – eine Prepaid-Debitkarte und eine App – ermöglicht es Kunden, einfach Gruppen mit Freunden zu bilden, Ausgaben zu verfolgen sowie Rechnungen schnell und sicher aufzuteilen und zu bezahlen.

Mehr dazu hier: UK neobank Kroo receives banking licence

Das größte mobile Zahlungsnetzwerk der Welt?

Das Carrier Billing-Unternehmen Boku hat das seiner Meinung nach größte mobile Zahlungsnetzwerk der Welt vorgestellt, das 5,7 Milliarden Zahlungskonten in 90 Ländern erreicht. Das Netzwerk M1ST soll den fragmentierten Markt für die Akzeptanz von mobilen Zahlungen vereinfachen, indem es mehr als 330 Methoden, einschließlich mobiler Geldbörsen, direkter Abrechnung über den Mobilfunkanbieter und Echtzeit-Zahlungssysteme, in einem einheitlichen Netzwerk vereint.

Mehr dazu hier: Boku launches global mobile payments network

Mit Podcasts zu mehr Nachhaltigkeit

NatWest arbeitet mit Spotify zusammen, um eine klimaneutrale Podcast-Serie zu starten, die sich auf Klima-Champions aus der britischen Geschäftswelt konzentriert. Als führende Bank wolle man mit geeigneten Informationen zum Klimawandel beitragen.

Mehr dazu hier: NatWest partners Spotify on green business podcast

US-Bank setzt weiter auf Filialen

Amerikas „bequemste“ Bank glaubt immer noch an Filialen, optimiert aber ihr Netzwerk im Zuge des digitalen Weckrufs von Covid. Zu den Änderungen gehören flexible Grundrisse, die den Wandel von einer transaktionslastigen Einrichtung zu einer beratungsfreundlicheren Ausrichtung „America’s Most Bequemste Bank“ glaubt immer noch an Filialen, optimiert aber ihr Netzwerk im Zuge des digitalen Weckrufs von Covid. Zu den Änderungen gehören flexible Grundrisse, die von einer transaktionslastigen Einrichtung zu einer beratungsfreundlicheren Anordnung wechseln können.unterstützen sollen.

Mehr dazu hier: TD Bank Retools Branch Network While Beefing Up Digital Investments

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren