Fertige Bots für die genossenschaftliche Finanzgruppe

Der einfachste Zugang zur Open Finance Plattform

Anbindung von Banken an die bLink-Plattform von SIX

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Was ist der schnellste und sicherste Weg in Richtung Open Finance? Zumindest in der Schweiz lautet die Antwort: bLink. Die Plattform von SIX ist die digitale Plattform, auf der Finanzdienstleister, IT-Infrastrukturanbieter und Bankkunden zusammenfinden.

Open Banking Plattformen liegen im Trend

Open Banking entwickelt sich zu Open Finance weiter.

Partner des Bank Blogs

Die SWK-Bank ist Partner des Bank Blogs

In der Schweiz hat Open Finance eine technologische Basis: den API-Hub bLink von SIX. Die API-Plattform ermöglicht Banken den schnellen und sicheren Zugang zu zahlreichen Open-Finance-Anwendungen und einem ständig wachsenden Ökosystem von FinTechs, digitalen Plattformen und E-Commerce-Anbietern.

Beispielsweise können Banken so ihre Konten und Zahlungssysteme an die Anwendungen führender Buchhaltungssoftware-Applikationen anbinden oder unter dem Schlagwort OpenWealth ihre Finanzdienstleistungen mit den Angeboten von Vermögensverwaltern und WealthTechs kombinieren.

bLink Connector für den Zugang zu Open Banking

Ndgit beschäftigt sich als führender Anbieter in den Bereichen PSD2-API-Compliance, Open Banking APIs und API-Management seit Jahren auch mit dem Thema Open API Security und hat gemeinsam mit Inventx und mit der Unterstützung des Schweizer Finanz-Infrastrukturanbieters SIX jetzt den „bLink Connector“ entwickelt. Dieser soll die Anbindung an die API-Plattform bLink und damit den technischen Zugang zu zahlreichen Open-Finance-Angeboten deutlich vereinfachen und sicherer machen. Der bLink Connector kann seit Juli 2022 von Banken und deren IT-Partnern genutzt werden.

Kunden können darüber beispielsweise mit den von Ihnen bevorzugten Applikationen externer Partner auf Bankdaten wie etwa ihre Kontoinformationen zugreifen. Die Sicherheit der zugrundeliegenden Open APIs ist in einem derart sensiblen Umfeld eine Grundvoraussetzung für das weitere Wachstum des Ökosystems. Die privatwirtschaftliche Marktinitiative bLink entwickelt von der Branche definierte API-Standards bzw. Open APIs und ermöglicht deren effiziente, sichere und skalierbare Umsetzung. Dadurch kommt ihr für den Finanzplatz Schweiz eine Rolle zu, die mit EU-Direktive PSD2 vergleichbar ist.

Open Banking und API-Sicherheit

Der bLink Connector, der seit Juli 2022 am Markt verfügbar ist, basiert auf der API-Security Suite von ndgit. Diese ist die Grundlage für Open Banking API-Sicherheit, auf die bereits mehr als 20 europäische Banken vertrauen und auf deren Grundlage diese ihre PSD2-APIs implementiert und sicher an die Anwendungen von mehr als 200 Drittanbietern (TPP) angebunden haben.

Sicherheit ist eine Grundvoraussetzung für Open Banking

In digitalen Ökosystemen vernetzen sich unterschiedlichste Anbieter, um Endkunden die jeweilige gewünschte Dienstleistung bieten zu können – Finanzdienstleistungen eingeschlossen. Die API-Security Suite von ndgit sorgt dabei für die nötige Sicherheit der elektronischen Schnittstellen.

Das Modul unterstützt wesentliche Funktionen für sichere Open-Finance-Schnittstellen wie beispielsweise die Autorisierung und Authentifizierung anfragender Bankkunden und der von ihnen genutzten Anwendungen und Partner. Ein Consent Management regelt außerdem die Zugriffsrechte von Drittanbietern auf die Daten der Endkunden. Das Identity Access Management (IAM) wurde speziell für Open-Finance-Anwendungsfälle weiterentwickelt und garantiert die erforderlichen Sicherheitsanforderungen von Open APIs. Das IAM ist zudem auch zukunftssicher, weil es neben den aktuellen Standards auch zukünftige unterstützt, etwa OAuth2, OpenID Connect oder FAPI.

Einfach Integration ins Open Banking

Der Connector ermöglicht es Banken, den für die Integration mit bLink erforderlichen API-Security Flow von der Autorisierung von Kunden und Partnern bis hin zum Consent Management zu ergänzen. Dabei senkt die integrierte Lösung die Kosten und Risiken einer Anbindung von bLink bei Banken und IT-Partnern deutlich. Der ndgit bLink Connector ist so wie geschaffen für künftige Sicherheits-Architekturen, mit der Banken auch API-Standards wie PSD2 oder OpenWealth umsetzen oder selbst wickelte APIs nach außen für Drittanbieter zur Verfügung stellen können. Die Anwendungsmöglichkeiten gehen dabei weit über das klassische Banking hinaus und wiesen in die Zukunft: in Richtung Open Finance.

Mit Inventx setzt bereits ein erster Kooperationspartner auf den bLink Connector von ndgit. Inventx schätzt besonders den Aspekt „API Security“ der ndgit-Lösung, der das Produktangebot von Inventx im Bereich Open Finance ergänzt. Die Zukunft von Open Finance ist seit Juli noch ein bisschen sicherer geworden.

Über den Autor

Sebastian Deck

Sebastian Deck ist Marketingleiter bei dem Open-Banking-Technologie-Fintech ndgit. Zuvor verantwortete er Marketing- und Kommunikationsabteilungen in E-Commerce, gewerblichem Rechtsschutz sowie in der Management- und Strategieberatung. Nach seinem Studium der Kommunikationswissenschaft und Wirtschafts- und Sozialgeschichte absolvierte er die Ausbildung zum Redakteur an der Deutschen Journalistenschule (DJS) in Kombination mit dem Postgraduate-Studium „Praktischer Journalismus”.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren