Anzeige

Test der Beratungsqualität in den Filialen von Banken und Sparkassen

Mehrwerte mit Big Data realisieren

0

Was erfolgreiche Unternehmen anders machen

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Big Data

Big Data ist einer der umfassendsten Technologietrends und aufgrund der Vielfalt seiner Anwendungsmöglichkeiten auch für Banken und Sparkassen relevant. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien rund um dieses interessante Thema.
© Shutterstock

Big Data und Data Analytics sind wichtige Trends im Rahmen der Digitalisierung, die auch Banken und Sparkassen erheblichen Mehrwert versprechen. Eine Studie hat untersucht, wo die entscheidenden Voraussetzungen dafür liegen.

Im Rahmen einer Studie, die von Teradata und McKinsey unterstützt wurde, befragte Forbes Insights 316 Führungskräfte im Bereich Daten und IT aus sechs Branchen. Dabei wurde der Einfluss von Big Data-Projekten auf die Unternehmenskultur und den Arbeitsalltag untersucht.

Die folgende Infografik gibt einen ersten Überblick zu wichtigen Ergebnissen:

Wichtige Aspekte von Big Data

Zentrale Ergebnisse der Big Data Studie im Überblick

Der Einsatz von Big Data ist wichtig und lohnt sich

Jeder fünfte der Befragten hält Big Data-Analysen für den wichtigsten Faktor, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Für 38 Prozent gehört Big Data zu den fünf wichtigsten Themen, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Die Mehrheit der Befragten berichtet nicht nur über erhebliche Investitionen in Big Data Analytics, sondern auch über eine hohe Rentabilität dieser Lösungen. Rund 90 Prozent der Unternehmen haben mittlere bis hohe Investitionen vorgenommen, etwa ein Drittel spricht von „sehr bedeutenden“ Investitionen. Rund zwei Drittel der Befragten bestätigen, dass ihre Big Data- und Data-Analytics-Projekte signifikante, messbare Auswirkungen auf den Umsatz hatten.

Die Studie zeigt, dass Big Data Innovationspotenziale in drei wesentlichen Bereichen fördert: bei der Schaffung neuer Geschäftsmodellen (54 Prozent), der Gestaltung neuer Produktangebote (52 Prozent) und bei der Verwendung von Daten für andere Unternehmen (40 Prozent).

Datenkultur und Management-Support sind wichtig

Die Studie zeigt aber auch, dass es noch viele Hindernisse gibt, vor allem in Bezug auf Unternehmenskultur, Strategie und operative Umsetzung. Mehr als die Hälfte der Befragten hält die Etablierung einer Unternehmenskultur, die Datenanalysen in den Vordergrund rückt, für die größte Barriere. Das lässt darauf schließen, dass das Konzept eines datenbasierten Ansatzes heute noch nicht überall verbreitet ist. Als weitere kulturelle Herausforderung nannten die Befragten, dass der Einsatz von Daten nicht belohnt und Experimentierfreude und Kreativität nicht gefördert werde.

Die Spitzenunternehmen, die Big Data und Data Analytics eine hohe Bedeutung zumessen, gaben an, dass die Unterstützung durch das Top-Management entscheidend ist. So kümmern sich in mehr als der Hälfte der Unternehmen, in denen Big Data als wichtigster Faktor für Wettbewerbsvorteile gesehen wird, die CEOs persönlich um Big Data-Projekte. Bei den Unternehmen, die Big Data als einem der fünf wichtigsten Themen erhebliche Zeit und Aufmerksamkeit widmen, findet man den Förderer solcher Projekte typischerweise in der zweiten Managementebene.

Verknüpfung von Daten verspricht größten Erfolg

Von den Big Data-Projekten profitieren insbesondere diejenigen Unternehmen, die sich nicht nur mit Transaktionsdaten befassen, sondern viele unterschiedliche Datentypen auswerten. Unter den am häufigsten genannten Datentypen sind Standort-Daten von Endgeräten, die mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen sammelt, gefolgt von unstrukturierten Textdaten wie aus E-Mail-Nachrichten, Präsentationen, Word-Dokumenten oder Textnachrichten.

Führende Unternehmen werten diese neuen Daten nicht einfach nur aus. Vielmehr verknüpfen sie strukturierte und multistrukturierte Datensätze in einer Analyse-Umgebung und erhalten so Erkenntnisse, die die Grundlage für Innovationen sind.

Zum Downloadlink der Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

1-Monats-Zeitpass Studien & Research

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis14,75 EUR

3-Monats-Zeitpass Studien & Research

3 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit3 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis34,75 EUR

6-Monats-Zeitpass Studien & Research

6 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit6 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis56,75 EUR

1-Jahres-Zeitpass Studien & Research

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis82,75 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stern(e), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker