Autor Uwe Fröhlich

Anzeige

Uwe Fröhlich

Uwe Fröhlich ist seit 2008 Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und seit Zuvor war er Vorstandsmitglied der Berliner Volksbank und dort zuständig für die Bereiche Aktiv- und Passiv-Marktfolge, Sonderengagements und Organisation. Fröhlich studierte nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann Betriebswirtschaft und arbeitete zunächst für Arthur Andersen und IBM.

Retail Banking Uwe Fröhlich - Präsident Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Die Herausforderungen im Markt und Wettbewerb für Volks- und Raiffeisenbanken werden im Jahr 2017 nicht abnehmen. Trotz Digitalisierung und Vertriebskanaloptimierung bleiben der persönliche Kontakt und eine qualitativ hochwertige Beratung wichtig, sagt Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.