Anzeige

Sieben wertvolle Tipps für sicheres Online Banking

Online Banking ist schnell, einfach, bequem und funktioniert 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche. Viele Bankkunden nutzen daher bereits Internet-Banking, um von zu Hause oder von unterwegs ihre Finanzgeschäfte abzuwickeln. Online-Banking kann über einen Internet-Browser oder App eine auf Geräten wie einem stationärem PC, einem Laptop aber auch von mobilen Geräten, wie einem Smartphone oder Tablet oder einem modernen Fernseher (Smart-TV) erfolgen. Wie Sie Ihre „persönliche Bankfiliale im Internet“ sicher besuchen, dazu hat der Bankenverband vor kurzem wertvolle Tipps und Empfehlungen veröffentlicht.

Tipps und Empfehlungen zur Sicherheit beim Online Banking

Tipps und Empfehlungen für mehr Sicherheit beim Online Banking
© Shutterstock

Die meisten Deutschen halten Online Banking für sicher

53 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass Online-Banking sehr sicher ist. Unter denjenigen, die Online-Banking nutzen, beträgt dieser Wert sogar 84 Prozent. Dennoch gibt es Menschen, die der Sicherheit nicht trauen. Einige haben Angst davor, dass ihre persönlichen Daten im Internet „abgefischt“ werden, dem sogenannten „Phishing“.

Sicheres Online-Banking ist ganz einfach

Wer sich an die folgenden Tipps und Empfehlungen hält, kann sowohl Mobile-Banking als auch Online-Banking sicher betreiben.


  1. Sichern Sie Ihren PC zu Hause, indem Sie einen Virenscanner und eine Firewall installieren. Auch die Software sollte immer auf dem neuesten Stand sein. Führen Sie Updates immer zeitnah durch. Auf fremden Rechnern sollten Sie niemals Online-Banking tätigen (z.B. in einem Internet-Café).
  2. Auch auf Ihrem Smartphone sollten Sie die Software stets auf dem aktuellsten Stand halten. Beim mobileTAN-Verfahren sollten Sie Ihr Smartphone nicht gleichzeitig zum Online-Banking und Empfang der SMS nutzen.
  3. Speichern Sie niemals Ihre Kennwörter, Ihre Geheimzahl (PIN) und TANs in Apps, in der Cloud oder auf Ihrer Festplatte. Auch nicht als Telefonnummern verschlüsselt im Handy. Beachten Sie die Hinweise für sichere Passwörter.
  4. Bei Cyberattacken versuchen Betrüger, Sie auf kopierte Online-Banking-Webseiten von Banken zu locken, um dort Daten abzufischen. Bevor Sie sich einloggen, überprüfen Sie, ob es sich wirklich um die echte und verschlüsselte Seite Ihrer Bank handelt. Das erkennen Sie u. a. daran, dass im Browser ein Schloss-Symbol erscheint und die Webadresse mit „https://“ beginnt.
  5. Klicken Sie nie auf Links in E-Mails, die vermeintlich von Ihrer Bank kommen und Sie beispielsweise zu einer Bestätigung Ihrer Daten auffordern. Antworten Sie auch niemals auf derartige Mails.
  6. Beziehen Sie nur Apps aus autorisierten Quellen. Seien Sie bei Gratis-Versionen von ansonsten käuflich zu erwerbenden Apps skeptisch, denn es könnte sich um Schadsoftware handeln.
  7. Auf keinen Fall sollten Sie folgenden Aufforderungen während einer Online-Banking-Sitzung nachkommen:
  • einer Abfrage mehrerer TAN,
  • eine TAN-Eingabe zur Aufhebung einer angeblichen Kontosperrung oder  Laufzeitbeschränkung Ihrer iTAN-Liste,
  • eine TAN-Eingabe zur Bestätigung der Kontodaten,
  • einer Rücküberweisung einer (vermeintlich) eingegangenen Zahlung,
  • einer Durchführung einer Testüberweisung,
  • einer Installation von Sicherheitszertifikaten oder Sicherheitssoftware/App.

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, können Sie Online-Banking sicher und bequem betreiben. Sollten Sie tatsächlich Opfer von Phishing-Betrügern werden, wenden Sie sich umgehend an Ihre Bank.

Hier können Sie sich die Informations-Broschüre des Bankenverbandes „Online- und Mobile-Banking – sicher über Browser und App“ kostenfrei herunterladen. Sie zeigt Ihnen anhand von Beispielen, wie eine Online-Banking-Sitzung zur Ausführung einer Überweisung mit Hilfe eines Internetbrowsers sicher durchgeführt werden kann.

 

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Geben Sie die erste Bewertung ab

Über den Autor

Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Er ist Herausgeber von Der-Bank-Blog.de und hält Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen