Anzeige

Warum Meetings im Hotel sinnvoll seien können

Die meisten Besprechungen innerhalb von Unternehmen erfolgen in den eigenen Büroräumen. Es gibt aber auch gute Gründe, warum ein Hotel als Ort für das nächste Meeting besonders geeignet sein kann.

Meetings im Hotel

Warum Firmen und Konzerne ihre Besprechungen teilweise auswärts stattfinden lassen.

Natürlich hat ein Meeting in den eigenen Räumen für Unternehmen Vorteile. Jeder weiß, wohin er muss, es entstehen kaum Kosten und in der gewohnten Umgebung sind die Strukturen klar. Schließlich hat jede Firma offizielle und inoffizielle Strukturen, es gibt Freundschaften und Animositäten, mit denen alle zurechtkommen müssen und auch die Denkstrukturen sind eingefahren. Ein kurzes Meeting mit Themen zum Tagesgeschäft innerhalb der Firma ist oft notwendig und kann auch sehr effektiv sein, wenn jeder seinen Platz kennt. Aber manchmal ist es auch notwendig, diese Strukturen zu durchbrechen. Etwa, um kreative Prozesse in Gang zu setzen oder um die Dynamik innerhalb der Firma zu verändern. Dann bietet es sich an, Meetings auswärts abzuhalten, um frischen Wind ins Unternehmen zu bringen!

Vielfältige Gründe für Meetings außerhalb

Gerade größere Konzerne haben oft das Problem, dass Mitarbeiter von verschiedenen Standorten anreisen müssen, wenn eine größere Versammlung ansteht. Das Treffen in der Zentrale scheint auf den ersten Blick einfach praktisch und naheliegend, vermittelt aber auch eine ganz bestimmte Botschaft: Die Untergebenen kommen zum König, nicht umgekehrt. Dieses unbewusste Denken herrscht sowohl auf der Management-Ebene als auch bei den Mitarbeitern. Nur sind solche Hierarchien heute absolut nicht mehr zielführend. Denn kein zukunftsorientiertes Unternehmen kann es sich noch leisten, auf das kreative Potenzial und die Eigeninitiative seiner Mitarbeiter zu verzichten.

Sich auch mal auf halbem Wege zu treffen, vermittelt eine ganz andere Botschaft – nämlich Wertschätzung für die Mitarbeiter, die extra von anderen Standorten anreisen müssen. Dieses Entgegenkommen ist offenkundig praktisch, natürlich, aber es bedeutet auch, das Potenzial der Mitarbeiter als wertvolle, kreative Kräfte zu aktivieren. Oft kommt auch noch der praktische Grund hinzu, dass Versammlungen am zentralen Standort Zeitdruck und Platzmangel mit sich bringen. Müssen die Teilnehmer eines Meetings noch eine lange Rückreise antreten, herrscht Zeitmangel, manchmal erlauben die räumlichen Möglichkeiten auch einfach kein Treffen in entspannter Atmosphäre, in der fruchtbare Gespräche möglich sind.

Möglichkeiten für kreative Meetings

Die Möglichkeiten, eine Mitarbeiterversammlung außerhalb des gewohnten Umfelds abzuhalten, sind extrem vielfältig, hängen allerdings auch davon ab, wie viele Teilnehmer erwartet werden und was auf der Tagesordnung steht. Handelt es sich um das Treffen einer bestimmten Abteilung, die ungestört ihr »Fachchinesisch« sprechen will? Oder um ein Meeting auf der Führungsebene? Oder geht es eher darum, den Teamgeist zu stärken und den Mitarbeitern eine Möglichkeit zu geben, besser im Unternehmen »anzukommen«?

All diese Fragen sollten bei der Planung berücksichtigt werden, denn davon hängt ab, welche Location sich am besten eignet. Es gibt Firmen, die sehr gute Erfahrungen damit machen, ihren Mitarbeitern etwas ganz Besonderes zu bieten. Vielleicht ein »Meeting« auf einer Berghütte, in der das Team sich selbst versorgen muss. Über solche vom Büroalltag abweichenden Aktivitäten kommen vollkommen neue Gespräche zustande, die Strukturen brechen auf und das kreative Denken kommt in Fluss, wenn der Praktikant dem Chef zeigen kann, wie man Brennholz hackt. Andere Unternehmen buchen vielleicht ein Segelboot für ein Team oder legen einen »Wandertag« zu einem Klettergarten ein, der an einen Schulausflug erinnert und den Teamgeist stärkt.

Das Businesshotel als Rückzugsort

Manchmal möchten Unternehmen mit einem Meeting aber auch beide Möglichkeiten abdecken: Sie möchten ihren Mitarbeitern etwas Besonderes bieten und eine gewisse »Urlaubsstimmung« erzeugen, aber trotzdem konkret anstehende Fragen abschließend bearbeiten. Hier bietet sich der Aufenthalt in einem Businesshotel wie z.B. einem der Pullman Hotels an. Dort stehen Räumlichkeiten für intensive Gespräche in ungestörter Atmosphäre bereit, trotzdem sorgt der Service dafür, dass für Komfort und sogar Erholung gesorgt ist. So ein »Arbeitsurlaub« bringt oft sehr fruchtbare Ergebnisse mit sich, denn er ermöglicht die Balance zwischen konzentrierter Arbeit und einer etwas privateren Atmosphäre. Ein Ortswechsel bringt immer auch neue Ideen und Denkprozesse mit sich, denn wenn Menschen in Bewegung bleiben, bleibt auch das Unternehmen bereit, etwas zu bewegen. Und darauf kommt es im Business schließlich an.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Über den Autor

Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Er ist Herausgeber von Der-Bank-Blog.de und hält Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen