Anzeige

Hausfinanzierung trotz schlechter Wohngegend – so geht es

Wer sich aus Kostengründen für den Kauf eines Hauses entscheidet, das außerhalb geschlossener Ortschaften und in einer weniger angesagten Gegend befindet, kann Probleme bei der Bewilligung eines Kredites bekommen. Damit dem Traum vom Haus dennoch nichts im Wege steht, sollten Sie ein paar Dinge im Auge behalten!

Die Lage ist für ein Eigenheim von hoher Bedeutung

Die Lage ist auch für die Beleihung eines Eigenheims von hoher Bedeutung.

Es gibt viele Situationen, in denen die Aufnahme eines Kredits erforderlich oder nützlich ist – ganz vorne auf der Liste steht der Kauf eines Hauses oder die Finanzierung des Hausbaus. Dabei wird die Vergabe eines Darlehens nicht nur von offensichtlichen Faktoren abhängig gemacht, wie dem Gehalt des Kreditnehmers und der Schufa-Auskunft.

Schlechte Karten in wenig gefragten Wohngegenden

Wer sich aus Kostengründen für den Kauf eines Hauses entscheidet, das außerhalb geschlossener Ortschaften und noch dazu in einer wenig angesagten Gegend befindet, kann zusätzliche Probleme bei der Bewilligung eines Kredites bekommen. Der Grund ist einfach, auch wenn sich über die Moralität streiten lässt: statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kreditnehmer seinen Zahlungen nicht nachkommen kann, in schlechteren (und damit oft günstigeren) Wohngegenden höher als in Gegenden innerhalb florierender Städte und Gemeinden, die im Immobilien-Rating ganz oben liegen.

Wie wird es trotzdem etwas mit dem Kredit?

Damit dem Kauf eines großzügigen Grundstückes mit schönem Haus für einen guten Preis nichts im Wege steht, können ein paar Faktoren helfen, auf die die meisten Menschen Einfluss nehmen können.

Eigenkapital – mehr ist mehr

Je mehr Eigenkapital bereits gespart worden ist, bevor Sie den Kredit aufnehmen, desto höher sind die Chancen auf eine Bewilligung. Nehmen Sie sich also lieber etwas mehr Zeit, in der Sie Ihre Ausgaben so gering wie möglich halten, um schon einen guten Grundstock vorweisen zu können.

Schufa-Score – immer zuverlässig bleiben

Auch wenn manche Einflussfaktoren auf den Schufa-Score nicht ganz nachvollziehbar wirken, so ist es dennoch wichtig auf eine gute Einschätzung der Schufa zu achten. Zahlen Sie also alle Rechnungen pünktlich, kommen Sie mit eventuell bestehenden, anderweitigen Krediten nicht in Verzug und lassen Sie sich einmal im Jahr kostenfrei Ihren Eintrag zusenden, um diesen zu prüfen.

Kreditvergleich – die besten Konditionen sichern

Um sich die besten Konditionen zu sichern, sollten Sie Kredite vergleichen und nicht nur das Angebot Ihrer Hausbank einholen. Hierfür bietet sich ein Vergleichsportal wie Tarifcheck.de an. Gerade bei schwierigeren Bedingungen, wie einer wenig gefragten Wohngegend, kann der Vergleich über Zu- und Absage entscheiden und Ihnen gleichzeitig die besten Konditionen sichern.

Fazit: So steht dem Traum vom Eigenheim nichts mehr im Weg

Damit es mit dem Kauf Ihres Hauses klappt, auch wenn es in einer Gegend liegt, die von den Banken als „wenig gefragt” eingeschätzt wird, sparen Sie am besten vorab genug Eigenkapital an, behalten Sie Ihren Schufa-Score im Auge und sichern Sie sich den für Ihre Bedingungen besten Kredit, indem Sie mehrere Angebote einholen oder eine Vergleichsplattform nutzen. So steht dem Traum vom eigenen Haus nichts mehr im Wege!

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,67 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen