Anzeige

echo adrotate_group(13);

Achtung vor gefälschten Banking Apps

Eine aktuelle Studie warnt Bankkunden vor betrügerischen Banking Apps. Sie sehen aus wie echte Online Banking Apps und versuchen so, Geld oder Kontodaten auszuspionieren. Wir zeigen, wie man sich schützen kann.

Vorsicht vor betrügerischen Banking Apps

Eine aktuelle Studie warnt vor betrügerischen Banking Apps

Schon bislang galt, dass sich Smartphone Nutzer vor Angriffen durch Schadsoftware schützen sollten. Wichtige Maßnahmen dazu sind u.a.:

  • Vorsicht beim Kauf alter Handys,
  • Regelmäßige Installation von Updates,
  • Aufpassen bei der Auswahl von Apps,
  • Nutzung der Bildschirmsperre,
  • Misstrauen in fremde Geräte,
  • Nutzung von Verschlüsselungsfunktionen,
  • Installation von Virenscanner und Firewall,
  • Keine fremden USB-Ladegeräte nutzen sowie
  • Einrichtung von Backups.

Wichtig ist auf, vor SMS-Betrug (Smishing) auf der Hut zu sein. Im Beitrag „Wie Sie sich vor SMS-Betrug schützen können“ finden Sie dazu entsprechende Hinweise.


Neue Masche: Gefälschte Banking Apps

Nun gibt es eine neue Gefahr: Gefälschte, sogenannte Fake Banking Apps: Einer aktuellen Studie zufolge betrifft dies vor allem Nutzer von Android-Smartphones. Die Betrüger gehen auf zwei unterschiedlichen Wegen vor:

  • Banking-Trojaner und
  • Fake Online-Banking Apps.

Bedrohung durch Banking-Trojaner

Sogenannte Banken-Trojaner tarnen sich als nützliches Tool für das Smartphone, das man unbedingt installiert haben sollte. Dazu zählen beispielsweise Batterie-Manager, Power-Booster, Wetter-Apps, Videoplayer aber auch Spiele. Die wahren Absichten sind erst bei näherem Hinsehen erkennbar. Es geht um das Erlangen von Administratorrechten auf dem Smartphone. Damit besitzen die Banken-Trojaner die Möglichkeit, gefälschte Login-Screens über legitime Mobile Banking-Apps zu legen, um die Anmeldeinformationen zum Online-Bankkonto abzufangen (Form von Phishing). Die Opfer bemerken erst nach einiger Zeit, , dass sie Opfer von Datendiebstahl geworden sind.

Bedrohung durch gefälschte Online-Banking Apps

Gefälschte Online-Banking Apps sind einfacher aufgebaut. Sie versuchen Android-User optisch von der Legitimität der Software zu überzeugen. Wurde eine solche gefälschte App installiert und gestartet, verlangt sie die Eingabe von Anmeldeinformationen zum Online-Bankkonto in einer täuschend echten Formularmaske. Hier können Opfer den Phishing-Angriff meist sofort erkennen, da sich solche Fake Online-Banking Apps als mobile Banking Anwendungen offenbaren.

Vier Ratschläge gegen Bedrohungen durch falsche Banking Apps

Um sich vor betrügerischen Banking Apps zu schützen, sollten Sie folgende Tipps befolgen:

  1. Halten Sie ihr Smartphone oder Tablet immer auf dem aktuellsten Stand und nutzen Sie eine zuverlässige mobile Sicherheitslösung.
  2. Laden Sie nie Apps aus inoffiziellen App-Stores herunter. Wenn möglich, deaktivieren Sie die „Installation aus unbekannten Quellen“ dauerhaft.
  3. Auch bevor Sie Apps aus offiziellen App-Stores installieren, sollten Sie einen Blick auf Bewertungen, Nutzerkommentare, Anzahl von Installationen und benötigte Zugriffsrechte werfen. Beobachten Sie das Verhalten der App auch nach der Installation.
  4. Installieren Sie ausschließlich solche Banking- und Zahlungs-Apps, die von ihrer Bank oder ihrem Finanzdienstleister bereitgestellt werden. Nutzen Sie die Verlinkungen auf deren offizieller Webseite, um zum offiziellen App-Store zu gelangen.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Über den Autor

Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Er ist Herausgeber von Der-Bank-Blog.de und hält Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen