Anzeige

Wie man aus 100 Euro im Monat ein Vermögen macht

Der Aufbau von Vermögen ist angesichts anhaltend niedriger Zinsennicht einfach. Deutsche Bürger sparen indes trotz unverdrossen weiter. 2015 lag die Sparquote bei 9,7 Prozent des verfügbaren Einkommens. Vor zwei Jahren waren es 0,6 Prozentpunkte weniger. Damit wird es immer schwieriger, Sparziele pünktlich zu erreichen. Insbesondere die Ziele Vermögensaufbau und Altersabsicherung geraten in Gefahr. Der Bankverband hat daher untersucht, welche Anlagen die besten Chancen auf Rendite bieten.

Langfristiger Vermögensaufbau

In Zeiten niedriger Zinsen ist langfristiger Vermögensaufbau nur bei Eingehen gewisser Risiken möglich
© Shutterstock

Risikobereitschaft und langer Atem erforderlich

Wer aktuell mit seinem Ersparten eine positive Rendite erwirtschaften will, muss eine gewisse Risikobereitschaft mitbringen. Sparen auf dem Konto alleine reicht nicht. Die besten Renditechancen haben nach Angaben des Bankenverbandes Aktien- und Investmentfonds, wie die folgende Grafik zeigt:

Unterschiedliche Geldanlagen im Vergleich

Langfristig erzielten deutsche Aktienfonds die höchste Rendite


Wer in den vergangenen 30 Jahren Monat für Monat 100 Euro in Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland anlegte, kann heute im Schnitt über gut 100.000 Euro verfügen. Das entspricht einer jährlichen Rendite von rund sechs Prozent. Renten- und Mischfonds, aber auch Aktienfonds mit internationalem Anlageschwerpunkt rentierten sich im Durchschnitt vergleichsweise niedriger. Doch auch hier zeigt sich: Geduld und Durchhaltevermögen zahlen sich aus. Denn in allen Fällen hatten die Sparer über den gesamten Zeitraum nur 36.000 Euro investiert.

In den genannten Zahlen sind alle Fondskosten einschließlich des maximalen Ausgabeaufschlags enthalten. Anleger, die einen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag erhalten, verbessern also noch die Performance. Allerdings können die Ergebnisse von Fonds zu Fonds im Einzelfall beträchtlich voneinander abweichen. Auch sind vergangenheitsbezogene Renditen keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Steuerliche Aspekte wurden nicht berücksichtigt.

Fondsparen mit positiver Rendite

Besonderer Vorteil eines Fondssparplans ist seine Flexibilität. Anleger sind nicht an feste Laufzeiten gebunden. Sie können ihre Sparraten jederzeit ändern und bei Bedarf ganz aussetzen. Das angesparte Kapital ist zudem grundsätzlich frei verfügbar.

Podcast Vermögensaufbau

Hier gibt es die Meldung zum Vermögensaufbau noch mal als Podcast zum Anhören:

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Über den Autor

Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Er ist Herausgeber von Der-Bank-Blog.de und hält Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen