Anzeige

Was bei der Finanzierung von Büroräumen zu beachten ist

Jedes Unternehmen, das ein Büro mieten möchte, muss sich zunächst mit Finanzierungsmöglichkeiten auseinandersetzen. Dabei gibt es verschiedene Kostenpositionen die bei der Finanzierung von Büroräumen zu beachten sind.

Anmietung und Finanzierung von Büroflächen

Was bei der Anmietung und Finanzierung von Büroflächen zu beachten ist.

Bei der Anmietung bzw. Finanzierung von einem Büro gibt es diverse Parameter, welche für Unternehmen zu beachten sind. Neben den einmaligen Kosten zu Beginn sind auch regelmäßig wiederkehrende Kostenpositionen zu berücksichtigen. Dies betrifft bspw. laufende Nebenkosten oder Steuerregelungen.

Eine wichtige Entscheidung – Kauf oder Miete von einem Büro?

Bei der Entscheidung zum Kauf oder zur Miete von einer passenden Bürofläche mit SKEPP sind diverse Gesichtspunkte wie die Finanzierung des Unternehmens, Standortkosten, die Verfügbarkeit von Räumlichkeiten sowie die langfristige Strategie wichtig.


Oftmals wird gerade in Bezug auf eine langfristige Planung die Entscheidung zugunsten von einem Kauf einer Bürofläche entschieden. Jedoch ist die Anmietung deutlich flexibler und im Regelfall auch mit geringeren Fixkosten zu Beginn verbunden. Viele Faktoren lassen sich in der schnelllebigen Zeit nicht mehr über viele Jahre überblicken, sodass die kaufmännisch vernünftigere Entscheidung oftmals die Anmietung darstellt.

Auch das Verhältnis von Angebot und Nachfrage ist bei der Anmietung häufig gerade in Top-Lagen besser, als bei dem Kauf einer Fläche. In Städten wie Hamburg oder München sind in den zentralen Lagen oftmals keinerlei Verkaufsflächen verfügbar. Weitere laufende Faktoren wie die stetige und nachhaltige Unterhaltung des Objektes entfallen, da der Mieter weniger Pflichten hat, als ein Eigentümer. Auch steuerliche Aspekte sind bei der Anmietung einfach in der Steuerung als bei einem Kauf.

Welche Kosten sind bei der Anmietung einer Bürofläche zu beachten?

Es gibt mehrere Kostenpositionen, welche bei der Anmietung zu berücksichtigen sind. Als Anlauf- bzw. einmalige Kosten sind die Kosten zu berücksichtigen, welche gerade zu Beginn der Anmietung anfallen. Dazu zählen ggf. notwendige Aufwendungen für die bedarfsgerechte Herrichtung bzw. Fertigstellung des Büros. Wenn es sich um keine Neugründung bzw. Erstanschaffung von Inventar handelt, sind auch die Kosten für den Umzug aus der bestehenden Liegenschaft zu bedenken. Ggf. ist es erforderlich die Ausstattung des Büros anzuschaffen bzw. an die neuen Räumlichkeiten anzupassen, sodass Kosten für Möbel, Technik und Dekoration anfallen.

Um eine gute Außendarstellung zu gewährleisten und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu haben, sollte in diesem Zusammenhang eine gute, kunden- sowie mitarbeiterfreundliche Atmosphäre geschaffen werden. Hier zeigt sich ein weiterer Vorteil der Anmietung, denn die Ausstattung mit Büromöbeln ist äußerst flexibel. Bei den wiederkehrenden Kosten sind die Kaltmiete sowie weitere Kosten aus den Nebenkosten zu berücksichtigen. Ebenso sind je nach Geschäftszweck bzw. Büroart verschiedene Versicherungen nötig. Im Regelfall sind in den Nebenkosten die Kosten für Strom, Internet und Telefon noch nicht mit enthalten, da die Vertragsgestaltung direkt über den Mieter läuft. Hinzu kommen noch notwendige Kosten für die Reinigung sowie Parkplätze im Umfeld für die Kunden bzw. Mitarbeiter.

Bei SKEPP finden Sie die ideale Büroeinheit für die firmeneigenen Bedürfnisse sowie einen hervorragenden Ratgeber bei der Finanzierung des Büros. Das vielfältige Angebot und das breite Know-how sorgen für die idealen Rahmenbedingungen für das perfekte Büro. Holen Sie sich hier die besten Tipps von den Profis!

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen