Anzeige

Lebenslauf eines Finanzberaters – welche Unterlagen sind wichtig?

Finanzberater müssen mit seriösem Auftreten überzeugen, schließlich ist die Erwartung, dass sie mit großen Summen Geld umgehen. Entsprechend sollte der Lebenslauf eines Finanzberaters in Form und Stil der Branche entsprechen und präzise und schnörkellos sein.

Bei Finanzberatern kommt es auf die Kompetenz an

Bei Finanzberatern kommt es auf Vertrauen und die Kompetenz an.

Ein Lebenslauf ist das Erste, was ein Kunde sieht, bevor er entscheidet, ob er Sie einstellen möchte, und wenn Sie ein paar einfache Schritte befolgen, können Sie einen Lebenslauf erstellen, der Vertrauen schafft.

Viele Menschen, die sinnvoll investieren oder ihre finanziellen Ziele erreichen möchten, stellen oft qualifizierte Fachkräfte ein. Bei der Arbeit mit Kunden sollte ein Finanzberater Themen wie Sparen, Versicherungen und Steuern behandeln und dann die kurz- und langfristigen Ziele des Kunden festlegen. Eine der Aufgaben des Beraters ist es, seinen Kunden zu helfen, besser zu verstehen, wie sie ihre finanziellen Ziele Schritt für Schritt erreichen, und ihnen zu erklären, wie sie Geld sparen können.


Für einen Finanzberater und jeden anderen Beruf ist ein Lebenslauf das wichtigste Dokument für die Stellensuche. Wie ein solcher Lebenslauf für Finanzberater konkret aussehen könnte, finden Sie z.B. mit einem Blick auf Jobseeker heraus.

Elemente eines Lebenslauf für Finanzberater

Generell gilt jedoch: Jeder Lebenslauf muss gut strukturiert sein und die folgenden Abschnitte enthalten:

  • Überschrift
  • Zusammenfassung
  • Berufserfahrungen
  • Aufzählung der Skills
  • Ausbildung

Ein gut formulierter Lebenslauf sollte, wie bereits erwähnt, den Kunden zeigen, dass Sie vertrauenswürdig sind und über viel Wissen und Erfahrung in den relevanten Themen verfügen. Folgende Tipps sind hilfreich:

Die Zusammenfassung

Beginnen Sie Ihren Lebenslauf mit ein paar Worten darüber, was Sie tun und was Sie den Kunden anbieten. Erstellen Sie eine Liste Ihrer Angebote. Zum Beispiel:

  • Anlageberatung
  • Hilfe bei der Budgetplanung
  • Schuldenplan erstellen
  • Ruhestandsplanung
  • Versicherung
  • Steuerplanung

Vergessen Sie nicht, einige Ihrer beruflichen Eigenschaften zu erwähnen. Dazu können Zuversicht, Vertrauen und eine klare Strategie gehören. Geben Sie an, dass Sie ein zertifizierter Fachmann sind.

Der Bereich Berufserfahrung

In diesem Abschnitt müssen Sie Ihren beruflichen Werdegang angeben. Notieren Sie Ihre bisherigen Arbeitsorte – den Namen der Bank oder Finanzgesellschaft, bei der Sie beschäftigt waren. Denken Sie daran, alle Beschäftigungsjahre anzugeben, damit die Kunden wissen, wie viele Jahre Erfahrung Sie insgesamt haben. Sie können auch Ihre Position und Aufgaben beschreiben. Zum Beispiel „Entwickelte Jahresbudgets, die den Bedürfnissen des Kunden entsprachen“ oder „Biete detaillierte, gut recherchierte Finanzberatung“.

Die Ausbildung

In diesem Abschnitt müssen Sie Ihre Hochschulbildung, frühere Studienorte und das Jahr des Abschlusses angeben. Hier brauchen Sie Ihren Schulabschluss nicht anzugeben. Stattdessen können Sie relevante Kurse erwähnen, die Sie besucht haben (falls vorhanden).

Der Skill-Bereich

Hier sollten Sie Ihre beruflichen Fähigkeiten aufführen. Im Folgenden einige Beispiele für Fähigkeiten, die für Ihren Beruf erforderlich sind:

  • Fähigkeiten zur Kundenbeziehung
  • Fähigkeiten zur Geschäftsentwicklung
  • Forschung – jeder erfolgreiche Plan muss durch Forschung untermauert und vor der Umsetzung gut analysiert werden, um die Möglichkeit eines Scheiterns zu vermeiden.
  • Vermögensverwaltung
  • Analytisches Denken
  • Kommunikations- und Zuhörfähigkeiten – obwohl dies grundlegend klingen mag, sind diese Fähigkeiten sehr wichtig, wenn es um die Arbeit mit Kunden geht. Sie werden keinen erfolgreichen Plan erstellen können, wenn Sie den Kunden nicht zuerst anhören und seine finanzielle Situation verstehen.

Vergessen Sie nicht, Ihre Hard Skills zu erwähnen – spezifische Fähigkeiten, die für einen bestimmten Beruf entscheidend sind. Hier können Sie eine kleine Liste der Finanzsoftware erstellen, mit der Sie arbeiten.

Mit einem guten Lebenslauf als Finanzberater überzeugen

Ihr Lebenslauf als Finanzberater sollte Ihre potenziellen Kunden oder zukünftigen Arbeitgeber davon überzeugen, dass Sie ein Profi sind – daher muss Ihr Lebenslauf durchweg professionell sein. Ein Berater zu sein bedeutet, dass Kunden Ihnen ihre Finanzen anvertrauen, und das bedeutet, dass Sie immer in deren bestem Interesse handeln sollten.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn gerne in Ihrem Netzwerk

Über den Autor

Maike Schmitt

Maike Schmitt hat Betriebswirtschaft studiert. Sie ist Redakteurin beim Bank Blog Ratgeber Finanzen und schreibt über verschiedene Themen für Verbraucher sowie zu beruflichen Fragen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen