Anzeige

Aktienfonds am besten für Vermögensaufbau bei niedrigen Zinsen

Aktienfonds eignen sich am besten, um in den aktuellen Zeiten niedriger Zinsen noch attraktive Renditen zu erwirtschaften will. Voraussetzungen sind allerdings eine gewisse Risikobereitschaft und Durchhaltevermögen.

Anlagen in Investmentfonds

Anlagen in Investmentfonds bieten hohe Renditen, unterliegen allerdings auch Wertschwankungen.

Trotz der anhaltenden Nullzinspolitik sparen die Deutschen fleißig weiter. Die Sparquote ist in den letzten Jahren sogar gestiegen: von 8,96 Prozent im Jahr 2013 auf 9,99 Prozent in diesem Jahr. Wer mit seinem Ersparten heute allerdings attraktive Renditen erwirtschaften will, muss eine gewisse Risikobereitschaft mitbringen und Durchhaltevermögen zeigen.

Höchster Wertzuwachs bei Aktienfonds

Der Bankenverband hat nachgerechnet, was Sparer langfristig mit verschiedenen Geldanlagen verdienen konnten. Sparer, die in den vergangenen 30 Jahren monatlich 100 Euro in Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland anlegten, können heute im Durchschnitt über rund 123.000 Euro verfügen. Das entspricht einer jährlichen Rendite von gut sieben Prozent. Aktienfonds mit internationalem Anlageschwerpunkt rentierten im Schnitt etwas niedriger und kamen auf etwa 105.000 Euro. Geringer fielen dagegen die Renditen von Mischfonds, Rentenfonds und offenen Immobilienfonds aus. In allen Fällen hatten die Sparer insgesamt 36.000 Euro investiert.

Wertzuwachs unterschiedlicher Anlageklassen im langfristigen Vergleich.

Im langfristigen Vergleich unterschiedlicher Anlageklassen, verzeichnen Fonds in deutschen Aktien den höchsten Wertzuwachs.

Dabei wurden alle Fondskosten einschließlich des maximalen Ausgabeaufschlags in die Berechnung einbezogen. Allerdings können die Ergebnisse von Fonds zu Fonds im Einzelfall beträchtlich voneinander abweichen. Auch sind vergangenheitsbezogene Renditen keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Steuerliche Aspekte wurden nicht berücksichtigt.

Vorteil eines Fondssparplans

Neben den Renditechancen liegt der besondere Vorteil eines Fondssparplans in seiner Flexibilität. Der Anleger ist nicht an feste Laufzeiten gebunden und kann seine Sparraten jederzeit ändern und bei Bedarf ganz stoppen. Das angesparte Kapital ist für ihn zudem grundsätzlich frei verfügbar und muss nicht vorab gekündigt werden.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Über den Autor

Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Er ist Herausgeber von Der-Bank-Blog.de und hält Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen