Anzeige

Darauf müssen Sie achten, wenn Sie Bitcoins mit PayPal kaufen

Die Kryptowährung Bitcoin ist eine beliebte Möglichkeit, Geld anzulegen. Doch wie kommen Sie am einfachsten und schnellsten – und vor allem ohne zu hohe Kosten an die virtuelle Währung? Wir zeigen es Ihnen.

Worauf man beim Kauf von Bitcoin achten sollte

Worauf man beim Kauf von Bitcoin achten sollte.

Generell benötigen Sie zum Einkaufen von Bitcoin immer eine sogenannte Exchange. Sie können nicht einfach in einen Laden gehen und für den Betrag X die beliebte Kryptowährung erstehen.

In vielen Städten gibt es mittlerweile Krypto-Automaten, bei welchen Sie mit Kreditkarte Bitcoins, oder besser gesagt einen Voucher erstehen können. Diesen müssen Sie anschließend auf Ihr Bitcoin Konto einzahlen. Das klingt in erster Linie simpel, jedoch sind die Gebühren bei dieser Vorgehensweise nicht außer Acht zu lassen. Aufschläge in Höhe von zehn bis zwanzig Prozent auf den aktuellen Kurs sind keine Seltenheit. Aber zum Glück ist das nicht die einzige Methode, um Bitcoins zu erwerben.


Wenn Sie im Internet recherchieren, dann zeigen sich viele verschiedene Möglichkeiten auf, um via PayPal Bitcoins zu kaufen. Manche Varianten sind einfacher, andere sind etwas komplizierter und immer steht ein anderer Lösungsweg im Vordergrund. Bei den meisten Methoden können Sie die Bitcoins nicht direkt über PayPal kaufen, sondern müssen einen kleinen Umweg gehen. Auf coin-update.de können Sie nachlesen, wie Sie Bitcoins per PayPal kaufen können.

Auf die Gebühren achten

In den meisten Fällen rufen die sogenannten Online-Bezahldienste wie PayPal geringere Gebühren auf als die eigene Hausbank oder auch die Onlinebank. Gerade bei kleineren Investment-Beträgen fällt dies massiv ins Gewicht. Zusätzlich ist die Geschwindigkeit der PayPal-Transaktionen erheblich schneller. Ein weiterer Vorteil des Einkaufs der Bitcoins via PayPal ist der angebotene Schutz für Käufer und Verkäufer.

Der Einkauf mit PayPal läuft bei den spezifischen Anbietern jedoch immer nach einem ähnlichen Muster ab:
Sie zahlen auf die Plattformen Euro oder US-Dollar ein und nutzen dafür PayPal. Teilweise wird auf diesen Plattformen eine eigene Zwischenwährung geboten, mit der Sie danach Bitcoins einkaufen. Nun können Sie die Bitcoins von der Plattform auf Ihr eigenes Bitcoin Wallet transferieren.

Jede einzelne Plattform, welche diesen Service anbietet, ruft natürlich Gebühren auf. Diese können unterschiedlich hoch sein. Bevor Sie also eine Transaktion durchführen, sollten Sie sich über die Kosten und Gebühren der einzelnen Anbieter erkundigen. Dazu vergleichen Sie am besten die einzelnen Broker und Plattformen, die den Bitcoin-Kauf via PayPal anbieten. Wenn Sie Bitcoins mit PayPal kaufen kann Ihnen dieser Vergleich eine Menge Geld sparen.

Leider gibt es einige schwarze Schafe in der Krypto-Welt, die die Zahlungsmethode PayPal für einen schnellen Profit nutzen. Und teilweise werden bis zu dreißig Prozent auf den aktuellen Kurs aufgeschlagen.

Achtung bei garantierten Gewinnen

Sobald ein Gewinn garantiert wird, sollten bei Ihnen sofort immer alle Glocken läuten. Bei Bitcoins handelt es sich um eine Kryptowährung, also um eine virtuelle Währung und Gewinne können hier einfach nicht versprochen oder gar garantiert werden. Viele Plattformen arbeiten jedoch mit diesen Methoden.

Mittlerweile hat dieses Vorgehen sowohl den Verbraucherschutz als auch die Bundesanstalt für Finanzen (BaFin) dazu gebracht, Warnungen für spezielle Anbieter auszusprechen. Und etliche Opfer dieses Betrugs haben sich zusammengeschlossen, um die Anbieter zu verklagen.

Auch wenn sich mit Bitcoin immer noch viel Geld generieren lässt und der Bitcoin immer wieder steigt und sinkt, so kann niemand einen Gewinn garantieren. Niemand besitzt eine Kristallkugel und genau diese würde man aber benötigen, um den Kurs des Bitcoins genau voraussagen zu können. Prüfen Sie also immer genau, wo und warum Sie investieren und handeln Sie mit gesundem Menschenverstand.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 3,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen