Artikel zu Haspa

Fotostrecke Neues Filialkonzept der Hamburger Sparkasse

Die folgenden Bilder vermitteln einen detaillierten Einblick in das neue Design einer Bankfiliale, das die Hamburger Sparkasse (Haspa) vor kurzem vorgestellt hat. Menschliche Nähe soll im Mittelpunkt des neuen Raumkonzeptes der zukünftigen Haspa Filialen stehen.

Die Hamburger Sparkasse will regionale Verbundenheit mit ihren Kunden hier erlebbar machen. dazu werden drei Elemente miteinander in Beziehung gesetzt:
• Eine neue Raumgestaltung.
• Der Umgang mit den Kunden und
• Das, was „vor Ort passiert“, auch wenn es nichts mit Banking zu tun hat.

Die Besucher der neuen Filiale werden an einem zentralen Empfangstresen empfangen. Hier sollen Kunden durch die Mitarbeiter begrüßt werden und der alltägliche Service inklusive des Bargeldhandlings abgewickelt werden.

In direkter Nachbarschaft haben Sie Mitarbeiter der Filiale Ihre Schreibtische zur Vor- und Nachbereitung von Beratungsterminen und zu all den anderen kleinen oder großen Dingen, die abseits des Kundenkontaktes erledigt werden müssen. Sie sind offen gestaltet, so dass die Mitarbeiter sehen können, wenn Kunden die Filiale betreten und Beratungsbedarf haben.

Strategie Dr. Harald Vogelsang Vorstandssprecher der Haspa

Wie das Jahr 2035 genau aussehen wird, lässt sich von niemandem seriös vorhersagen. Es wird vermutlich völlig neue Technologien und Kommunikationswege geben. Entscheidend ist, flexibel genug aufgestellt zu sein, um die sich bietenden Chancen zu ergreifen. Die Hamburger Sparkasse will die persönlichste Multikanalbank in Hamburg sein.

Marketing Blick auf Oberstdorf im Allgäu Bankfilialen in der Region

Urlauber im Allgäu haben die Auswahl zwischen zahlreichen attraktiven lokalen Angeboten. Bankkunden hingegen wird nur das übliche Standardangebot offeriert. Dabei könnte eine Betonung der regionalen Komponente auch einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der überregionalen Konkurrenz mit sich bringen.

Kundenservice Banken müssen ihre Kunden binden

Fast alle Banken reden gerne über Neukundenakquisition und die dabei erzielten Erfolge. Ein weiteres beliebtes Thema ist Cross-Selling und da berichtet schon kaum jemand wirklich von Erfolgen. Aber was gehört eigentlich wirklich zu einem ganzheitlichen und erfolgreichen Kunden-Management-System?