Anzeige

Welche Vorteile bietet Cloud-CRM?

Szenario: Auf der Suche nach einem Produkt in einem Geschäft wendet man sich an einen Mitarbeiter. Zur Enttäuschung hat dieser noch nie von dem gesuchten Artikel gehört oder findet die Ware nicht. Resultat: der Kunde verlässt den Laden, ohne etwas zu kaufen.

Customer Relationship Management in der Cloud

Customer Relationship Management in der Cloud bietet zahlreiche Vorteile.

Das eingehende Beispiel lässt sich auch auf mittelständische oder große Unternehmen übertragen. Dass Interessenten oder Kunden aufgrund von desorientierten Mitarbeitern, miserable Fachkompetenz, mangelnde Erreichbarkeit oder langsamer Problemlösung zur Konkurrenz abwandern, ist etwas, das sich keine Firma erlauben möchte. Doch mit dem richtigen CRM-System für das Kundenmanagement gehören solche Fallbeispiele der Vergangenheit an.

Customer Relationship Management

Aufgrund des rasanten Wandels innerhalb der Marktwirtschaft ist die Zeit für ausreichende Kundenbetreuung manchmal eng. Daher greifen immer mehr Unternehmen zu einem CRM-System, das bei der Arbeit mit Auftraggebern unterstützt, um diese zufrieden zu stellen.


Customer Relationship Management lässt sich mit Kundenbeziehungsmanagement übersetzen. Hierunter fallen:

  • die Pflege von langjährigen Käufern
  • die Bindung von kürzlich gewonnenen Klienten
  • die Akquise von neuen Interessenten

Das CRM-System, wie zum Beispiel von lexbizz, verwaltet die Informationen von Kunden sehr überschaubar vereinfacht und zeitsparend, was für Zufriedenheit sorgt.

Welche Vorteile entstehen durch die Arbeit mit CRM-Systemen?

Um sich für eine solche Software zu entscheiden, müssen natürlich erst einmal die Qualitäten eines Kundenbeziehungsmanagementprogramms klar sein. Mit einem CRM-System sind alle Angebote und Rechnungen der Klienten einsehbar. Das Unternehmen kann Transaktionen nachverfolgen und beobachten, welche Produkte ein Abnehmer wie oft und für welche Zwecke gekauft hat. Mit Analysen über die Marktentwicklung kann die Firma feststellen, ob die eigenen Produkte noch aktuell sind oder inwieweit sich die Interessen der Zielgruppen entwickeln.

Zudem enthalten innerhalb des Unternehmens die Abteilungen Vertrieb, Marketing und Geschäftsleitung diese Tendenzen, um die Kundenbetreuung mit dem jeweiligen Abteilungswissen zu optimieren. Mit Hilfe dieser Histologie verfolgen die Kundenbetreuer das Kaufverhalten der Abnehmer nach. Kunden erhalten somit Informationen über weitere Artikel, passend zu vorherigen Käufen, was zu weiteren Käufen anregt.

Durch einen automatisierten E-Mail-Verkehr erhalten Kunden automatisch Rückmeldung über ihre Transaktionen und fühlen sich bei ihrem Händler gut aufgehoben.

Ein vollintegriertes Kundenportal festigt die Zufriedenheit. Die Auftraggeber können eigenständig ihre Kontoinformationen einsehen und dadurch zu jeder Zeit ihre Finanzen überschauen. Außerdem können Klienten hierüber den Bestand ihres Lieferanten durchsuchen und ganz nach Verfügbarkeit Bestellungen aufgeben – und das an sieben Tage die Woche, rund um die Uhr.

Warum Cloud-CRM?

Mit einer Cloud-Anbindung ist der Zugriff auf das System nicht mehr nur über das interne Netzwerk des Unternehmens möglich. Durch die Netzwerkunabhängigkeit kann man von überall aus auf die Plattform zugreifen. Abgesehen davon ist die Software schon im Vorfeld auf einem externen Server verankert, weswegen der Abnehmer der Software diese nicht mehr extra auf dem eignen Server platzieren muss. Des Weiteren muss man sich nicht mehr selbst über die Aufrechterhaltung der Software kümmern. Instandhaltung und Updates finden gänzlich durch den Anbieter statt.

Mit der Cloud-Anwendung sind die laufenden Kosten immer gleich und man muss keine Angst haben vor weiteren ungeplanten Ausgaben. Letztlich ist durch die Absicherung der Daten im Cloudsystem ein erhöhter Datenschutz gewährleistet.

Die Betrachtung von CRM-Systemen, insbesondere von Cloud-CRM zeigt, wie Unternehmen die Arbeit mit Kunden ganz einfach durch ein Computersystem optimieren können, und das, an sieben Tagen die Woche. Ein CRM-Programm hilft also, die Kunden auf Wolke-7 zu heben, was langfristig Unternehmen spürbar verbessert.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen