Anzeige

Karte weg am Automat: Was tun?

Vor 50 Jahren wurde in Deutschland der erste Geldautomat aufgestellt und hat sich zu einer echten Erfolgsstory entwickelt. Doch was kann man tun, wenn beim Geldabheben die Karte im Automaten stecken bleibt?

Bargeldbezug am Geldautomat

Viele Bankkunden heben regelmäßig Geld am Geldautomat ab.

Am 27. Mai 1968 stellte die Sparkasse Tübingen den ersten deutschen Geldautomaten auf. Heute ist der GAA weitverbreitet und ein wichtiger Baustein der Kundenbeziehung geworden. Alleine in Deutschland gibt es über 60.000. Und da die Deutschen Bargeld lieben, nutzen sie diese rege. Eine Untersuchung der Deutschen Bundesbank zeigt, dass der Geldautomat mit 84 Prozent die mit Abstand beliebteste Bezugsquelle für Bargeld ist. Laut Bankenverband nutzt ein Erwachsener im Durchschnitt alle 12 Tage einen Geldautomaten, um sich mit Bargeld zu versorgen.

Probleme am Geldautomaten

Normalerweise klappt das auch reibungslos. Aber das kann sich schnell ändern. Was soll man als Kunde einer Bank oder Sparkasse tun, wenn die Karte vom Automaten plötzlich geschluckt wird?

Meist gibt es dafür zwei Ursachen:

  • Ablenkung beim Geldabheben und
  • Sperrung der Karte

Lassen Sie sich beim Geldabheben nicht ablenken

Am Geldautomat sollte man sich aus mehreren Gründen nicht ablenken lassen:

  • Der Geldausgabeschacht schließt sich nach einigen Sekunden selbständig, selbst wenn man die Scheine nicht entnommen hat. Diese werden dann eingezogen.
  • Versäumt man es nämlich, die Karte beim Ausgeben schnell vollständig aus dem Automaten zu ziehen, wird diese aus Sicherheitsgründen eingezogen.
  • Trickdiebe versuchen durch Ablenkungsmanöver an das Geld zu kommen, dass der Automat bereithält.

Mögliche Sperrung der Karte

Eine Karte wird immer dann eingezogen, wenn sie gesperrt ist. Auch dafür gibt es mehrere mögliche Gründe:

  • In den meisten Fällen hat der Kunde sie selbst sperren lassen, zum Beispiel weil er dachte, sie sei verloren oder sie wurde verlegt.
  • Eine Sperre erfolgt meist auch dann, wenn die Geheimnummer (PIN) mehrfach nacheinander falsch eingegeben wurde.
  • Ein weiterer Grund kann sein, dass die Karte abgelaufen ist und bereits eine neue Karte ausgegeben wurde.

Was tun, wenn die Bankkarte eingezogen wurde?

Generell gilt: Wird die Karte am Automaten eingezogen, sollte man sofort seine Bank kontaktieren.

Handelt es sich um einen Geldautomaten an oder in einer Bankfiliale und Ist diese gerade geöffnet, kann man sich direkt am Schalter der Bank melden, unabhängig davon, ob es die eigene Bank ist oder nicht.

In allen anderen Fällen sollte man so schnell wie möglich mit der eigenen Bank Kontakt aufnehmen. Die meisten Institute bieten dafür eine Service-Telefonnummer an, die man am besten auf seinem Handy abspeichert.

Wichtig ist immer, regelmäßig die Kontoauszüge sowie Kreditkartenabrechnungen zu kontrollieren. Unklare Umsätze sollten Sie der kartenausgebenden Bank unverzüglich mitteilen und diese mit ihr klären.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Über den Autor

Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Er ist Herausgeber von Der-Bank-Blog.de und hält Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen