Anzeige

Günstige Konditionen für das Geldwechseln

Unternehmen mit Auslandszahlungsverkehr haben Einnahmen und Ausgaben in unterschiedlichen Währungen. Sie benötigen einen verlässlichen Finanzpartner, der faire Wechselkurse anbietet.

Auslandszahlungsverkehr für Unternehmen

Unternehmen benötigen für den Auslandszahlungsverkehr einen verlässlichen Finanzpartner der faire Wechselkurse anbietet.

Anzeige

Die meisten Unternehmen haben heutzutage nicht nur mit einer einzigen Währung zu tun. Vielmehr sind sie in verschiedenen Ländern geschäftlich aktiv und haben dementsprechend Einnahmen und Ausgaben in unterschiedlichen Zahlungsmitteln. Daher ist es von großer Wichtigkeit für sie, dass sie mit einem verlässlichen Finanzinstitut zusammenarbeiten, das ihnen faire Wechselkurse anbietet. Denn gerade bei regelmäßigen Geldtransfers von einer Währung in die andere machen viele Firmen empfindliche Verluste, die sich mit einem vertrauenswürdigen Partner vermeiden lassen. Ein solcher Partner ist z.B. Akcenta.

20 Jahre Erfahrung bei Auslandszahlungen und Währungstausch

Akcenta blickt auf eine mehr als 20 Jahre andauernde Tätigkeit in den Bereichen Auslandszahlungen und Währungstausch zurück. Über 36.000 Kunden – die meisten von ihnen kleine und mittelständische Unternehmen – profitieren von dieser unschätzbar großen Erfahrung und dem professionellen Netzwerk, das Akcenta über die Jahre aufgebaut hat. Damit ist es das größte Zahlungsinstitut in ganz Mitteleuropa.

Interessanterweise verwendet Akcenta keine Kurszettel im traditionellen Sinne, um die An- und Verkaufspreise für die verschiedenen Währungen festzulegen. Vielmehr wird individuell für jeden Kunden ein Angebot erstellt. Dadurch kann Akcenta deutlich günstigere Wechselkurse anbieten als klassische Banken und überbietet meist auch Dealing-Banken. Selbstverständlich ist der Währungsumtausch kostenlos und wird sofort durchgeführt. Im Portfolio befinden sich mehr als 120 Währungen, darunter natürlich die gängigen Zahlungsmittel wie Euro, US-Dollar, britisches Pfund und Schweizer Franken.

Aber auch in Währungen wie dem vietnamesischen Dong und dem thailändischen Baht, die eher weniger präsent auf dem internationalen Finanzmarkt sind, wird umgetauscht. Die aktuellen Kurse und die Entwicklung der wichtigsten Währungen in der jüngeren Vergangenheit können über einen Online-Broker angezeigt werden. Es kann auch ein Kurs festgelegt werden, bei dessen Erreichen automatisch eine Transaktion durchgeführt wird. Im Online-Broker werden außerdem die getätigten Transaktionen sowie die dafür fälligen Gebühren übersichtlich aufgelistet

Unkomplizierter und kostengünstiger Auslandszahlungsverkehr

Zu den Leistungen von Akcenta gehört auch der unkomplizierte und kostengünstige Zahlungsverkehr ins Ausland. So sind Geldtransfers in die Tschechische Republik, die Slowakei und nach Polen kostenfrei. Zudem werden sie innerhalb von wenigen Stunden durchgeführt. In vielen anderen Ländern hat das Unternehmen Partnerbanken, wodurch meist ebenfalls kostenfreie Geldgeschäfte angeboten werden können. In manchen Fällen hat der Kunde Gebühren zu tragen, die allerdings geringer sind als die, die von den Banken aufgerufen werden. Zahlungen in Euro sind grundsätzlich kostenlos, wenn sie innerhalb der Eurozone getätigt werden.

Für die Auslandszahlungen mit Akcenta ist es im Übrigen nicht nötig, ein gesondertes Konto einzurichten. Vielmehr können sie über das übliche Konto geschehen, dass der Kunde ohnehin führt. Eine solche Zahlung läuft so ab, dass der Kunde sie zunächst online oder per Telefon in Auftrag gibt. Führt der Kunde sein Konto bei einer Bank, mit der Akcenta eine Partnerschaft hat, dann wird der Transfer sehr schnell abgewickelt. In den meisten Fällen ist er bereits in wenigen Minuten erledigt.

Ist der Kunde bei einer Bank, die nicht mit Akcenta zusammenarbeitet, dann gelten die üblichen Zeitvorgaben des Instituts. Der Transfer wird mit Hilfe einer Korrespondenzbank realisiert, was auch der übliche Weg ist, den eine direkte Auslandszahlung zwischen zwei Banken nimmt. Weil Akcenta beteiligt ist und eine Kollaboration mit der Korrespondenzbank hat, profitiert der Kunde aber von viel günstigeren Gebühren als bei der klassischen Überweisung von einem Land in das andere.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen