Anzeige

Grundlagen und Vorteile von Sofortkrediten

Kredite liegen im Trend. Beliebt sind sogenannte Sofortkredite mit vereinfachter Kreditprüfung, bei denen der Kreditantrag besonders schnell bearbeitet und der gewünschte Betrag innerhalb weniger Tage oder gar Stunden auf dem Konto des Antragstellers gutgeschrieben wird.

Verbraucher bevorzugen einfache und schnelle Kredite

Verbraucher bevorzugen Kredite, die einfach und schnell aufgenommen werden können.

Die Welt ist schnelllebiger geworden und Vorgänge, bei denen man früher noch mehrere Tage oder gar Wochen benötigte, werden heute in weniger als 48 Stunden abgearbeitet. Insbesondere im Kredit- beziehungsweise Bankenwesen hat sich in den letzten 10 Jahren einiges getan. Immer mehr Kreditinstitute bieten sogenannte Sofortkredite für Verbraucher an. Doch worum handelt es sich bei einem Sofortkredit und wie kann man einen solchen Verbraucherkredit abschließen?

Was ist ein Raten-, Verbraucher- oder Konsumentenkredit?

Die Begriffe Ratenkredit. Verbraucherkredit und Konsumentenkredit werden synonym verwendet. Grundsätzlich handelt es sich bei einem Ratenkredit um einen Kredit, bei dem der durch die Bank ausgezahlte Kreditbetrag über einen bestimmten Zeitraum mit einer gleichbleibend hohen Teilzahlung zurückgezahlt wird. Die Bank verlangt für diese Dienstleistung Zinsen, wobei die Höhe der Zinsen vom berechneten Ausfallrisiko abhängen. Das Risiko der Bank wird anhand von Kreditwürdigkeit und Bonität berechnet. Außerdem wird die Schufa des Kreditnehmers abgefragt. Liegen alle Grundvoraussetzungen vor, wird der Kredit genehmigt und das Geld ausgezahlt.


Was ist ein Sofortkredit?

Die Vergabe des klassischen Ratenkredits wurde mittlerweile immer weiter vereinfacht und automatisiert. Erfolgt die Auszahlung innerhalb weniger Tage oder gar in weniger als 48 Stunden, spricht man von einem Sofortkredit. Bei einem Sofortkredit wird die Identität des Kreditnehmers online mittels Videochat überprüft. Der Verbraucher legitimiert sich mittels seines Personalausweises in Verbindung mit einem Live-Videobild und unterschreibt den Vertrag digital. Der Kreditnehmer erlaubt der kreditgebenden Bank das Ziehen eines Online-Kontoauszugs. Dieser wird digital ausgewertet und vor allem automatisiert bewertet. Zeitgleich werden Schufa und Daten zur Kreditwürdigkeit abgefragt. Innerhalb einer halben Stunde kann der Kreditnehmer eine Vorabzusage erhalten. Abhängig vom Anbieter werden die ausgewerteten Daten von einem Bankmitarbeiter gegengeprüft und abschließend bewertet. Gibt dieser grünes Licht, dann wird der Betrag ausgezahlt und ist nicht selten innerhalb weniger Stunden auf dem Konto des Kreditnehmers gutgeschrieben. Dank der kürzeren Bearbeitungszeit sinken die Kosten der Bank während des Vergabeverfahrens. Aus diesem Grund sind die Zinsen für einen Sofortkredit nicht selten niedriger als bei einem klassischen Ratenkredit.

Voraussetzungen für einen Sofortkredit

Zunächst muss der Kreditgeber, also die Bank, diesen Service anbieten. Weiterhin benötigt der Kreditnehmer abgesehen von einer hohen Kreditwürdigkeit und guten Bonität einen Computer oder zumindest ein Smartphone mit Kamera und Internetverbindung, sowie ein Girokonto mit Online-Banking-Zugang. Darüber hinaus muss der Kreditnehmer eine kreditgebende Bank finden, die einen Sofortkredit anbietet oder ermöglicht.

Anbieter finden

Wer auf der Suche nach einem Kredit ist, der sofort ausgezahlt wird und zugleich mit attraktiven Zinsen glänzt, der sollte sich auf dem Vergleichsportal Finanzcheck umsehen. Der Anbieter fragt für einen Wunschkredit in Echtzeit die Konditionen von über 60 Banken an und ermittelt den aktuell günstigsten Zins. Zugleich werden Anbieter mit einer schnellen Auszahlung besonders hervorgehoben. Wer eine möglichst schnelle Kreditbeantragung und Auszahlung wünscht, der kann z.B. bei diesem Anbieter unter https://www.finanzcheck.de/sofortkredit/eilkredit garantiert fündig werden.

Fazit

Ein Sofortkredit ist grundsätzlich für jeden Verbraucher verfügbar. Jedoch wird das schnelle Geld beileibe nicht bei jedem Konsumenten bewilligt, denn das ist nur bei einer sehr guten Bonität beziehungsweise Kreditwürdigkeit möglich. Wer letzteres von sich behaupten kann, der sollte es mit einem günstigen Sofortkredit versuchen. Alle anderen müssen sich ein paar Tage länger in Geduld üben und einen Ratenkredit beantragen.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen