OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Anzeige

Die fünf wichtigsten Gründe für den Kauf einer Immobilie

Für einen Kauf einer Immobilie sprechen viele gute Gründe. Fünf davon sind besonders wichtig. Allerdings setzen Frauen andere Prioritäten als Männer. Sie stehen einem Immobilienkauf grundsätzlich skeptischer gegenüber als Männer.

Kauf einer Immobilie

Für viele Menschen ist der Kauf einer Immobilie ein wichtiges finanzielles Ziel

Interhyp und ImmobilienScout24 haben in einer Umfrage für das aktuelle „Immobilienbarometer“ nach den wichtigsten Gründen für den Erwerb einer Immobilien gefragt. Dabei kam heraus, dass Männer grundsätzlich optimistischer gestimmt sind. Die finanziellen Gründe überwiegen bei ihnen dabei klar die emotionalen. Letztere haben vor allem bei Frauen Bedeutung.

5 wichtigste Gründe für Immobilienkauf

Nur 15 Prozent der befragten Frauen sind der Meinung, dass Immobilien krisensicher sind. Bei Männern ist hingegen sind 24 Prozentzuversichtlich. Sie beurteilen auch die aktuellen Zinskonditionen für Immobilienkredite positiver: 40 Prozent der Männer würden aufgrund der niedrigen Zinsen eine Immobilie kaufen. Bei den Frauen geben nur 32 Prozent die aktuellen Zinskonditionen als Kaufgrund an.

5 wichtigste Gründe für Immobilienkauf

Für Frauen stehen bei einem Immobilienkauf andere Gründe im Vordergrund als für Männer

Von den Befragten suchen 78 Prozent ein Haus oder eine Wohnung zur Eigennutzung, der Rest wünscht sich eine Immobilie zur Kapitalanlage. Von den Eigennutzern erhofft sich die Mehrheit vom Kauf, endlich Gestaltungsfreiheit zu haben (56 Prozent) sowie der Familie ein langfristiges Zuhause zu schaffen (49 Prozent).

Emotionale Gründe prägen die Kaufmotive der Frauen

Fast ein Viertel der befragten Frauen versprechen sich, in einer eigenen Immobilie endlich ein Haustier ohne Probleme halten zu können. Bei Männern spielt das nur bei acht Prozent eine Rolle. Generell fallen bei Männern emotionale Gründe beim Immobilienkauf weniger ins Gewicht als bei Frauen.

Vor allem ältere Menschen wollen Immobilien kaufen

Doch es gibt auch altersbedingt Unterschiede. Demnach hält laut Umfrage bei den über 60-Jährigen mehr als jeder Dritte Immobilien für krisensicher. Von den 18-29 Jahre alten glaubt dies nur knapp jeder Achte. Jüngere Menschen scheinen eher bereit, in andere Finanzprodukte zu investieren als ältere. Fast ein Viertel der über 60-jährigen gab an, dass sie kein Vertrauen in andere Finanzprodukte als Immobilien besitzen, dem stehen nur sieben Prozent bei den 18- bis 29-Jährigen gegenüber.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Über den Autor

Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Er ist Herausgeber von Der-Bank-Blog.de und hält Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen